4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Shiatsu (Zert.)

Ist es auch möglich, nur kurze Seminare in Shiatsu zu besuchen oder gibt es nur komplette Ausbildungen?

Nicht für jeden muss es immer eine ganze Ausbildung sein, daher werden auch eintägige Seminare und Workshops im Bereich der Asiatischen Medizin angeboten, so auch zu Shiatsu. In solchen Kursen können all jene, die sich mit diesem interessanten Thema beschäftigen wollen, einen ersten Eindruck von dieser Praktik erlangen und Wissen für den Alltagsgebrauch mitnehmen. Aufbauend darauf können bei Interesse weiterführende Kurse belegt werden.

Wie lange dauert eine professionelle Ausbildung in Shiatsu?

Um Zen Shiatsu Therapeut/in zu werden, sollten Sie sich mindestens drei Jahre Zeit nehmen können. Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend und umfasst neben etwas mehr als 600 Stunden Präsenzzeit zudem etwa 800 Stunden Lernzeit.

Wie ist die Weiterbildung in Shiatsu gegliedert?

Je nachdem, welchen Abschluss Sie anstreben, ist Ihre Ausbildung unterschiedlich aufgebaut. Grundsätzlich absolvieren Sie zur Erlangung des Branchenzertifikats der OdA KT (Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie) eine Ausbildung in Ihrer gewählten Methode, also etwa in Shiatsu, eine Tronc Commun KT Ausbildung, ein Praktikum und darauf aufbauend eine kompetenzorientierte Abschlussprüfung (Gleichwertigkeitsverfahren ist möglich). Das Branchenzertifikat KT ist Voraussetzung für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung (HFP), für die Sie zusätzlich zwei Jahre supervidierte komplementärtherapeutische Berufserfahrung benötigen. Für die HFP erstellen Sie eine Fallstudie und werden dann im Fachgespräch geprüft, erstellen eine Analyse einer komplexen Arbeitssituation und eine Reflexion spezifischer Fachthemen.

Welche Shiatsu Stile gibt es in der Schweiz?

Die Ausbildungen in Shiatsu hier in der Schweiz gehen in der Regel auf Tenpeki Tamai, Takujiro Namikoshi und Shizuto Masunaga zurück, die alle drei zu den bedeutendsten Vertretern dieser Methode zählen. Tamai gab dieser Methode der Manualtechnik 1919 ihren Namen, Namikoshi entwickelte basierend auf den westlich-medizinischen Grundlagen der Chiropraxis und den fernöstlichen Erkenntnissen der Energien einen eigenständigen Stil. Masunaga zog zu den traditionellen Gesundheitslehren und Manualtechniken zudem psychologische Aspekte hinzu und erweiterte die Meridianlehre. Daraus ergaben sich neue Shiatsu-Techniken, die auch in Europa bis heute am häufigsten angewandt werden.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Shiatsu - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Ausbildung in Shiatsu?

Shiatsu bringt Ausgleich und Entspannung!

Wenn Sie schon eine medizinische Grundlage haben, z.B. Masseur/in sind, dann kann es sehr wertvoll sein, einen Shiatsu-Kurs zu besuchen und so noch eine andere Therapieform kennen zu lernen. Shiatsu hilft in jeder Lebenssituation. Grundlagen sind die Lebensbewegung und das Gleichgewicht Yin und Yang, die Funktionen und Verläufe der Meridiane sowie die Ansichten der fünf Wandlungsphasen. Es basiert auf dem alten und traditionellen chinesischen Konzept.

 

Durch die Berührungen wird die Energie im Körper und im Geist wieder freigesetzt und der Energiefluss nimmt seinen Lauf. Die Kunst des Shiatsu ist das Befinden, wie es ist aufzugreifen und entsprechend zu berühren und zu handeln. Auch die Kommunikation spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung – der Therapeut muss eine gute Vertrauensbasis schaffen können.

 

Mehr Informationen zu einem Kurs oder Seminar können Sie von den einzelnen Schulen auf Ausbildung-Weiterbildung.ch anfordern.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Shiatsu: 2 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung in Shiatsu (Zert.)?

Ko Schule für Shiatsu
Die Ko Schule für Shiatsu ist eine der wenigen reinen Shiatsu-Schulen in der Schweiz. Sie steht seit 1997 für eine hochstehende Shiatsu-Ausbildung und qualifizierte Fortbildungen im Bereich Shiatsu und Komplementärtherapie.

Wir bilden Erwachsene auf dem zweiten Bildungsweg zu KomplementärTherapeutInnen Methode Shiatsu aus. Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Die ersten Module werden in der Ausbildung zum Wellness Shiatsu Practitioner (mit Zertifikat) zusammengefasst, welcher anderthalb Jahre dauert.
Danach bauen Sie auf Ihr solides Basiswissen auf. Ihr individuelles Tempo bestimmt, wie es weitergeht. Das heisst: Sie können alle für das Branchenzertifikat KT erforderlichen Module und Lerneinheiten im eigenen Tempo absolvieren.
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 12 12 Bewertungen (100% )
Stärken: Die Ko Schule für Shiatsu ist eine der wenigen reinen Shiatsu-Schulen in der Schweiz. Wir legen Wert auf ganzheitlichen Unterricht mit Herz und optimalen Lernerfolgen.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Phoenix - Schule für KomplementärTherapie
Unter dem Dach der Schule wird zur Zeit die Ausbildung in der Methode Shiatsu und verschiedene Fortbildungen angeboten. Die Ausbildung von Phoenix ist von der OdA KT akkreditiert. Phoenix begleitet Studierende zum Branchenzertifikat der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie, einem anerkannten Abschluss. Die Studierenden stehen im Zentrum des Lernens an Phoenix. Das Phoenix-Team garantiert für eine erfolgreiche Aus- und Weiterbildung.
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.3) Sehr gut 8 8 Bewertungen (100% )
Stärken: Studierende erhalten praxisnahen Unterricht. Sie werden sich der eigenen Stärken, Möglichkeiten und Grenzen bewusst. Diese Selbsterfahrung befähigt sie zur künftigen Begleitung von KlientInnen.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Zürich
Standorte: Zürich