4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Rehabilitation – 14 Anbieter

Suchen Sie einen Anbieter bezüglich einer Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Rehabilitation? Hier finden Sie eine Auswahl von Schulen sowie Kurse, Lehrgänge und Seminare zum Thema Rehabilitation:

Häufige Fragen zu Rehabilitation

Welche Inhalte werden im Weiterbildungsmaster MAS in Rehabilitation Care gelehrt?

Der Weiterbildungsmaster MAS in Rehabilitation Care ist eine umfangreiche Fachweiterbildung, die Fachpersonen gezielt in klinischem Assessment, Family Care, Case Management, Grundlagen Neuro / Stroke, Psychosozialer Unterstützung, Frührehabilitation Neuro /Stroke, Angehörigen- und Patientenedukation und Rehabilitationskonzepte ausbildet. Dazu lernen die Teilnehmenden, wie sie Anamnesen erheben, Körperuntersuchungen durchführen und die gewonnenen Daten in die Case Management Planung und damit Massnahmenplanung einfliessen lassen. Sie lernen, pflegende Angehörige zu unterstützen, diese, sowie die Patienten selbst, zu beraten, zu schulen und zu informieren, erlangen theoretisches und praktisches Wissen über den Regelkreis des Case Management, werden in der Vermeidung, Früherkennung oder Überwindung von Krisen der Betroffenen geschult, erwerben vertiefendes physiologisches, anatomisches und pathophysiologisches Wissen zur Behandlung und Pflege von Patienten mit Hirnverletzungen, sowie über die Neuropsychiatrie und das pflegerische Symptommanagement. Für detaillierte Angaben zu den Inhalten der einzelnen Module wenden Sie sich über unser Kontaktformular bitte direkt an die entsprechende Fachhochschule.

Wie umfangreich ist der MAS in Rehabilitation Care?

Mit 60 ETCS beträgt die grobe Lernzeit dieser MAS Rehabilitation Care Weiterbildung inklusive Präsenzveranstaltungen und MAS-Arbeit  rund 1800 Lernstunden. Diese werden auf mindestens zwei Jahre verteilt, können jedoch auch über einen längeren Zeitraum verteilt werden.

Wie ist die Ausbildung zum Rehabilitation Trainer aufgebaut?

Die Ausbildung zum/zur Trainer/in Rehabilitation (Reha-Trainer / zur Reha-Trainerin) besteht aus drei Modulen mit jeweils drei bis fünf Präsenzterminen sowie sechsmonatigem Selbststudium. Innerhalb eines Jahres bereiten sich die Teilnehmenden zudem auf die drei Modulprüfungen vor, deren Bestehen zum Erwerb des Diploms notwendig ist. Die drei Module, welche auch einzeln besucht werden können, sind: Reha Betreuer Rücken; Reha Betreuer Extremitäten; Reha Trainer.

Was genau macht ein Trainer für Rehabilitation?

Ein Reha-Trainer / eine Reha-Trainerin ist für die Beratung und Betreuung von Patienten / Patientinnen verantwortlich, die ein Training zu Rehabilitation benötigen. Oftmals sind ihre Patienten oder Kunden auch äusserst reduziert belastbar und eingeschränkt in ihrem Bewegungsapparat. Rehatrainer/innen erstellen individuelle Trainingspläne auf Empfehlung eines Physiotherapeuten / einer Physiotherapeutin und passen diese Pläne fortlaufend den Fortschritten oder gegebenenfalls auch weiter voranschreitenden körperlichen Bewegungseinschränkungen an.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine Schule, an welcher Sie einen Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Rehabilitation absolvieren können?

Rehabilitation: Bilden Sie sich weiter

Wer in der Rehabilitation tätig ist und jeden Tag bestrebt ist, den körperlichen und geistigen Gesundheitszustand seiner Patienten zu verbessern, der sieht sich immer wieder wichtigen Entscheidungen gegenübergestellt, die er mit seinen Qualifikationen und seinem Wissensstand alleine nicht beantworten kann. Handlungsspielräume sind eingeschränkt und Verantwortlichkeiten doch in grosser Anzahl vorhanden. Dieser Diskrepanz möchten viele entgegentreten und denken aus diesem Grund intensiv über eine passende Weiterbildung nach.

 

Wenn Sie sich als Fachmann oder Fachfrau in der Rehabilitation auch für eine adäquate Weiterbildungsmassnahme interessieren, so haben Sie seit einiger Zeit die Möglichkeit, sich in einem MAS-Studiengang fortzubilden. Haben Sie bereits einen Hochschulabschluss erworben und sind in der Physiotherapie oder artverwandten Bereichen tätig, so bietet Ihnen dieser Studiengang attraktive Inhalte und Vertiefungsrichtungen. Da es sich bei dem MAS um einen noch recht neuen Lehrgang handelt, existieren zur Zeit nur wenige Spezialisierungsrichtungen, die jedoch in den nächsten Jahren stark ausgebaut werden sollen. Der MAS in Rehabilitation bietet Vertiefungen in den Bereichen Allgemeine Physiotherapie; Neuromotorik und Sensorik; innere Organe und Gefässe sowie Bewegungsapparat.

 

Mit Abschluss des Masters of Advanced Studies haben Sie eine grosse Bandbreite an neuem Wissen und Fähigkeiten erworben, die Sie befähigen, schwierigere und verantwortungsvollere Aufgaben in Ihrem Tätigkeitsgebiet zu übernehmen. Neben fachlichen Kompetenzen schult Sie der Studiengang zudem in den Bereichen Qualitätsmanagement, Führung oder Lehre. Mit einem Master of Advanced Studies in Rehabilitation besitzen Sie eine Spezialisierung, die, angepasst an Ihr jeweiliges Fachgebiet, Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre Kompetenzen während Ihrer Tätigkeit mit Patienten zu optimieren, aber auch Kaderaufgaben zu übernehmen. Der Master dauert zwischen drei und sechs Semestern und findet im Fachbereich Physiotherapie statt. Er richtet sich an Fachpersonen aus der Rehabilitation und der Physiotherapie und setzt meist einen Hochschulabschluss voraus.

Rahabitilationen, Schulen, Physiotherapien, Seminar, Physiotherapeutinnen, Ausbildung, Neuromotorik, Weiterbildung, Sensorik, Schule, Seminare, Physiotherapie innere Organe und Gefässe, Lehrgang, MAS Rehabilitation, Schulung, Gesundheit, Studium, Pflegeberufe, Kurse, Reha-Technikerinnen, Universität, Kurs, MAS-Studiengang, Schulungen, FH, Führung, Lehrgang, Zertifikatslehrgang, Qualitätsmanagement, Uni, Medizin, Lehrgänge, Wiederherstellung, Training, Methodenentwicklung, Trainings