4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Radiologiefachmann/frau (HF) (ehemals Fachfrau/Fachmann für Medizinisch-Technische Radiologie (HF))

In welchen Bereichen werden eidg. dipl. Fachleute für med.-techn. Radiologie (HF) geschult?

Sie können sich an mehreren Studienorten in der Schweiz für ein Studium im Bereich der medizinisch-technischen Radiologie bewerben, so dass die Inhalte und Schwerpunkte der einzelnen Ausbildungen je nach Höherer Fachschule etwas variieren können. Grundsätzlich vermitteln alle Schulen Ihnen jedoch genau das Wissen, das Sie für Ihre zukünftige Tätigkeit und für die abschliessende Prüfung benötigen. Dies ist unter anderem Folgendes:
  • Prävention und Gefahrenmanagement
  • Untersuchung und Behandlung mithilfe technischer Verfahren
  • Kooperations- und Interaktionsmanagement
  • Prozess- und Ressourcenmanagement
  • Wissensmanagement
  • Berufsentwicklung

Welche Voraussetzungen müssen für ein Studium an einer Höheren Fachschule zum eidg. dipl. Fachmann für medizinisch-technische Radiologie / zur eidg. dipl. Fachfrau für medizinisch-technische Radiologie erfüllt werden?

Als Voraussetzungen für ein Studium an einer Höheren Fachschule in mediz.-techn. Radiologie gelten im Regelfall:
  • Abgeschlossene mindestens dreijährige Grundbildung vorzugsweise im technischen oder medizinischen Bereich
oder
  • Berufliche, fachliche oder gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss
sowie
  • Eignungsabklärung

Welche Weiterbildungen stehen für eidg. dipl. Fachleute für medizinisch-technische Radiologie (HF) offen?

Es gibt eine ganze Reihe von Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Vorträgen, Tagungen und Kursen in Spitälern, dem Berufsverband SVMTRA sowie Bildungsinstitutionen. Darüber hinaus sind Spezialisierungen möglich, etwa als Strahlenschutzspezialist/in, Medizininformatiker/in, Applikationsspezialist/in für diagnostische und therapeutische High-Tech-Geräte, in der Nuklearmedizin, Radioonkologie und Radiodiagnostik. Auch bieten Fachhochschulen attraktive Studiengänge an, wie der Bachelor of Science (FH) in Medizinischer Radiologie-Technik (in französisch) oder Life Technologies.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Radiologie – Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Ausbildung im Bereich Radiologie absolvieren?

Radiologie: Der Blick ins Innerste des Menschen.

Seit nun mehr über 100 Jahren werden Röntgenstrahlen zur Erkennung von Krankheitsbildern im menschlichen Körper eingesetzt, zur Vorbereitung vor einer Behandlung oder zur Kontrolle nach einer solchen. Doch längst werden nicht mehr nur Röntgenstrahlen in der Radiologie verwendet, es kommen auch strahlenlose Instrumente in der Radiologie zum Einsatz, wie z.B. das MRT oder der Ultraschall.

 

Die Radiologie bietet interessante Tätigkeitsfelder für wissenschaftlich interessierte Personen und beste Zukunftsaussichten dank des immer schneller voranschreitenden Fortschrittes im medizinischen Sektor und damit einhergehend auch in der Radiologie. Anders als häufig angenommen, finden sich ausgebildete Fachärzte für Radiologie oder medizinisch-technische Assistenten für Radiologie nicht nur in Spitälern wieder, sondern häufig auch in Facharztpraxen, in Forschungseinrichtungen und der Industrie, in medizinisch-physikalischen Institutionen oder in Bildungsstätten.

 

Die Möglichkeiten einer Ausbildung oder einer Weiterbildung in der Radiologie sind vielfältig und nicht nur auf die bereits genannten Ausbildungsberufe beschränkt. Auch Spezialisierungen und Vertiefungen sind möglich und werden von diversen Schulen in der Schweiz angeboten. Informieren Sie sich hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch über geeignete Seminare, Lehrgänge oder Ausbildungen, ganz nach Ihren Vorlieben und lassen Sie sich detaillierte Informationen zusenden.

Ausbildung / Weiterbildung Radiologie: 2 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung als Fachfrau/Fachmann für medizinisch-technische Radiologie (HF)?

BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt
Das Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt (BZG) ist die grösste Ausbildungsstätte für das Gesundheitswesen in der Region Nordwestschweiz. Auf den Stufen Höhere Fachschule (HF) und Fachhochschule (FH) bieten wir fünf Bildungsgänge an: dipl. Pflegefachfrau/-mann HF, dipl. biomedizinische/-r Analytiker/-in HF, dipl. Radiologiefachfrau/Radiologiefachmann HF, Bachelor of Science in Pflege und Physiotherapie FH.

Für bereits diplomierte Gesundheitsprofis bietet das BZG ein umfassendes Weiterbildungsangebot mit Fokus im Fach- und Pädagogikbereich, das auf den Bedürfnissen der Praxis basiert.

Das BZG ist Q2E-zertifiziert und zeichnet sich durch moderne Unterrichtsmethoden und Räumlichkeiten aus.
Region: Basel
Standorte: Münchenstein
Careum Bildungszentrum
Wir sind ein wegweisendes Bildungszentrum für Gesundheitsberufe. Gestützt auf einen entsprechenden Leistungsauftrag des Kantons Zürich bieten wir modernste, praxisorientierte, interprofessionelle Ausbildungen für Gesundheitsberufe an. Auf der Stufe der Höheren Fachschule (HF) sind dies die Bildungsgänge HF Pflege, HF biomedizinische Analytik, HF Operationstechnik, HF medizinisch-technische Radiologie und HF Dentalhygiene. Die Berufsfachschule Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ und Medizinproduktetechnologin/-technologe EFZ sowie die Ausbildung zur Assistentin/zum Assistenten Gesundheit und Soziales EBA sind berufliche Grundbildungen. Die Bildungsgänge bauen auf aktueller, zukunftsorientierter Pädagogik auf. Dadurch ermöglichen sie den effizienten Transfer in die Praxis und bereiten so die Lernenden und Studierenden optimal auf den beruflichen Alltag im Gesundheitswesen vor.
Region: Zürich
Standorte: Zürich