4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Psychomotoriktherapie: 1 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung bezüglich Psychomotoriktherapie Bachelor (FH)?

HfH Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich
Region: Zürich
Standorte: Zürich

Häufige Fragen zu Psychomotoriktherapie Bachelor (FH)

Ist die Psychomotorik Ausbildung berufsbefähigend?

Ja, ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Psychomotoriktherapie ist berufsbefähigend, um Menschen als Psychomotoriktherapeuten / Psychomotoriktherapeutin zu unterstützen.

Welchen Abschluss erlangen Absolventen des Psychomotoriktherapie Studiengangs?

Nach erfolgreich abgeschlossenem Psychomotoriktherapie Studium erlangen Absolventen und Absolventinnen den Titel „Bachelor of Arts Hochschule für Heilpädagogik in Psychomotor Therapy“.

Was sind die Inhalte des Psychomotoriktherapie Studiums?

Der Studiengang Psychomotoriktherapie vermittelt den Studierenden Wissen in den Bereichen: Pädagogik, Heilpädagogik, Entwicklungspsychologie, Psychologie, Pädagogische Psychologie, Prävention, Integration, Forschung und Entwicklung, Medizinische Grundlagen, Sozialwissenschaftliche Grundlagen, Diagnostik-Grundlagen, Psychomotorik-Konzepte, Recht, ökonomische Grundlagen, Sozialversicherung, Bewegungsförderung, Bewegungsentwicklung, Diagnostik Entwicklungs- und Bewegungsauffälligkeiten, Das Spiel in der kindlichen Entwicklung, Spiel in der Therapie, diverse Entwicklungsbereiche und deren Störungen, Beratung und Kooperation, therapeutische Bewegungs- und Körperarbeit als Selbsterfahrung.

Wo können Absolventen des Bachelorstudiengangs in Psychomotoriktherapie Arbeit finden?

Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudiengangs in Psychomotoriktherapie finden Anstellungen in Kindergärten, Schulen, Ambulatorien und Sonderschulen, wo sie eine pädagogisch-therapeutische Tätigkeit zur Entwicklungsförderung bei Kindern und Jugendlichen ausüben. 

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Psychomotoriktherapie - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner bezüglich einer Ausbildung im Bereich der Psychomotoriktherapie?

Psychomotoriktherapie – Hilfe für Kinder mit auffälligem Bewegungsverhalten

Psychomotoriktherapie beschäftigt sich vor allem mit Kindern, bei denen man eine Störung im Bewegungsverhalten und in der Motorik feststellt. Anzeichen können auch folgende Verhalten sein:

- Keine oder schlechte Vorstellung von Zeit und Raum

- Unsichere Händigkeit

- Verhaltensstörungen

- Aufmerksamkeitsstörungen

- Lernschwierigkeiten

In der Psychomotorik hängen Seele und Körper eng zusammen und stehen in einer ständigen Wechselwirkung zueinander. Das Kind kann also in der Therapie durch Erfahrungen im Spiel, beim Malen, mit Musik oder anderen Tätigkeiten positive Eindrücke sammeln, die sich auch auf die Psyche des Kindes auswirken. So werden das Selbstwertgefühl, die Kontaktfähigkeit und die Handlungsfähigkeit gestärkt oder wiederhergestellt. Diese Art von Therapie wird auch bei jugendlichen, Erwachsenen und alten Menschen angewendet.

Wenn Sie gerne im Bereich der Psychomotoriktherapie arbeiten möchten, dann informieren Sie sich über den Bachelor-Lehrgang auf dem Bildungsportal www.Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Psychomotorik, Psychomotorik-Therapie, Bewegung, Motorik, Wahrnehmungsfähigkeit, Handlungsfähigkeit, Kontaktfähigkeit, Selbstwertgefühl, Behandlung, Bewegung, Therapie, Spiel, Musik, Malen, Ausbildung, Weiterbildung, Schule, Schulen, Kurs, Kurse, Seminar, Seminare, Lehrgang, Lehrgänge, Studium, Hochschule, Fachschule, Psychomotoriktherapeut, Psychomotoriktherapeutin, Bachelor, Fachhochschule, Fachhochschulen, Therapeutin, Therapeut, Therapeutinnen, Therapeuten, Orientierung, Grobmotorik, Sinneserfachrung, Feinmotorik, Grafomotorik, Bewebungserfahrung