4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Die Pflanzenheilkunde: 9 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung in Pflanzenheilkunde (Zert.)?

Heilpflanzenfrau.ch
Region: Zentralschweiz
Standorte: Sattel
Heilpflanzenschule Zentralschweiz
Region: Zentralschweiz
Standorte: Udligenswil
Quintamed GmbH, Akademie für ganzheitliche Medizin
Region: Zürich
Standorte: Winterthur
NaturheilZentrum AG
Region: Liechtenstein, Ostschweiz
Standorte: Eschen
Swiss Prävensana Akademie
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
ISO 29990 SGS
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Rapperswil, Zürich, Bern
Paracelsus Schule Zürich
Stärken: Älteste, akkreditierte und preisgünstigste Schule für Naturheilkunde ∙ Monatlicher Einstieg ∙ Berufsbegleitende Lehrgänge mit Modulen und wählbaren Lernzeiten.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
EMR
OdA AM
Region: Zürich
Standorte: Zürich
PHYTOMED AG
Region: Bern, Ostschweiz
Standorte: Hasle b. Burgdorf, St. Gallen
Europäische Akademie für Ayurveda Schweiz
Region: Zürich
Standorte: Ebikon, Thalwil, Zürich
NHK Institut für integrative Naturheilkunde
Region: Zürich
Standorte: Zürich

Häufige Fragen zu Pflanzenheilkunde / Phytotherapie (Zert.)

Lerne ich bei jedem Pflanzenheilkunde-Kurs einheimische Heilpflanzen kennen?

Die Pflanzenheilkunde, auch Phytotherapie genannt, unterscheidet zwischen Traditioneller Europäischer TEN oder auch westlicher Therapie und Traditionell Chinesischer Medizin TCM. Einheimische Heilpflanzen finden Sie in der TCM demnach verständlicherweise nur bedingt. Da die meisten Schulen verschiedene Kurse zu diesem Thema anbieten, lohnt es sich, direkt nach einem Kurs über einheimische Heilkräuter zu fragen (via Kontaktformular).

Kann ich nach jeder Ausbildung in der Pflanzenheilkunde die Sitzungen über die Krankenversicherung abrechnen?

Um die Therapiesitzungen direkt über die Zusatzversicherung der Krankenkassen abrechnen zu können, benötigen Sie eine Krankenkassenanerkennung. Diese erhalten Sie meist dann, wenn Sie die Richtlinien der ASCA oder des EMR erfüllen. Bei der Anerkennung der Methode Pflanzenheilkunde respektive westliche Phytotherapie werden mindestens 300 Lernstunden vorausgesetzt. Sie können sich für diese Methode jedoch nur dann registrieren, wenn Sie bereits über eine umfassende Komplementärmedizinische oder schulmedizinische Ausbildung verfügen. Näheres dazu erfahren Sie direkt bei dem EMR oder den entsprechenden Schulen.

Welches Wissen vermittelt eine Pflanzenheilkunde-Fachausbildung?

Jede Schule bestimmt ihr eigenes Kursprogramm für die Pflanzenheilkunde, so dass die vermittelten Inhalte sehr unterschiedlich sein können. Bei einer umfangreichen Fachausbildung im Bereich der Phytotherapie können beispielsweise folgende Themengebiete gelehrt werden:
  • Krankheiten (Atemwege, Schilddrüse, Leber, Galle, Niere, Blase, Magen-Darm-Trakt, Herz, Kreislauforgane, Haut, Hormonelle Störungen, Nervensystem)
  • Phytotherapie in der Pädiatrie
  • Phytotherapie in der Geriatrie
  • Teekunde
  • Hexenkräuter
  • Immunsystem
  • Wickel, Umschläge, Kompressen
  • Biologische Krebsbehandlung
  • Kräuterkunde - Gewürzpflanzen

Gibt es auch Kurse in Pflanzenheilkunde, die für den Privatgebrauch ausbilden?

Nicht jeder, der einen Kurs über Pflanzenheilkunde besucht, möchte oder kann auch in diesem Bereich berufspraktisch tätig werden. Daher werden selbstverständlich auch Seminare angeboten, die Sie, mehr oder weniger intensiv, mit der heilenden Wirkung von Pflanzen vertraut machen. In einem solchen Kurs lernen Sie etwa, wie Sie aus einheimischen Heilpflanzen und Heilkräutern Tinkturen, Salben und Tees herstellen und was bei der Anwendung zu beachten ist.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Pflanzenheilkunde - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Ausbildung in Pflanzenheilkunde?

Lernen Sie mehr über das Wunder der Natur – die Pflanzenheilkunde

Die Natur schenkt und so viele Möglichkeiten, Krankheiten und Beschwerden mit Kräutern und Pflanzen zu heilen, jedoch verlassen wir uns immer mehr auf die synthetischen Medikamente, die leider nicht oft die gewünschte Wirkung erzielen. Immer mehr Menschen greifen zurück auf die alte Lehre der Pflanzenheilkunde, auch Phytotherapie genannt. So können auf natürliche Weise Erkrankungen und Schmerzen auch bei Kindern und in der Schwangerschaft behandelt und auch oft geheilt werden.

 

Möchten auch Sie mehr über die Pflanzenheilkunde bzw. die Phytotherapie lernen, dann besuchen Sie doch einen Kurs oder eine spezifische Ausbildung der Alternativ-Medizin. Informationen und attraktive Angebote von zahlreichen Schulen finden Sie auf www.Ausbildung-Weiterbildung.ch im Gesundheitsbereich. Lernen Sie, die Natur zu nutzen und die Heilkraft der Pflanzen zu entdecken.