4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Naturärztin – 32 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung bezüglich Naturarzt/Naturärztin / Naturheilpraktiker/in (Zert.)?

Häufige Fragen zu Naturärztin

Welche Methoden sind für die HFP Komplementärtherapeut anerkannt?

Als anerkannte Methoden der OdA KT (Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie) gelten: Shiatsu, Craniosacral Therapie, Alexander Technik, Polarity, Strukturelle Integration, Atemtherapie, Eutonie, Akupressur Therapie, Rebalancing, Akupunktmassage-Therapie (APM-Therapie), Heileurythmie, Ayurveda Therapie, Yoga Therapie. Diese Methoden können von der angehenden Naturärztin / dem angehenden Naturarzt ausgewählt werden, um die Höhere Fachprüfung KomplementärTherapie (HFP KT) anzustreben.

Nach welchen Methoden arbeitet eine Naturärztin?

Wenn Sie sich als Naturärztin oder Naturarzt ausbilden lassen möchten, so stehen Ihnen in der Alternativmedizin vier Fachrichtungen zur Verfügung, für die Sie sich entscheiden können. Das ist die Traditionell Europäische Naturheilkunde TEN, die Traditionell Chinesische Medizin TCM die Ayurveda-Medizin und die Homöopathie. Je nachdem für welche Fachrichtung Sie sich entscheiden, werden Sie während Ihrer naturärztlichen Ausbildung in unterschiedlichen Methoden geschult. In der TEN sind ganz unterschiedliche Therapieansätze vorzufinden, etwa Pflanzenheilkunde, physikalische Therapien, manuelle Therapien, Bewegungstherapien, Ausleitungsverfahren oder Ernährungskorrekturen, Bioresonanz-, Magnetfeldtherapien- oder Bioenergetik. Die Anzahl der einzelnen Therapie- oder Diagnoseverfahren der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN ist sehr gross und reicht von Aderlass über Schüssler-Salze bis Baunscheidtieren und Kneipp-Theapien. Nach welcher Methode Sie als Naturärztin arbeiten möchten, hängt stark von Ihren Neigungen ab und ist immer individuell zu betrachten.

Was genau ist eine Naturärztin?

Naturärztinnen und Naturärzte sind natürlich Heilende, welche mit ganz unterschiedlichen Methoden und Verfahren versuchen, die Selbstheilungskräfte und Widerstandskräfte der Patienten zu stärken und anzuregen. Das Tun der Naturheilpraktiker/innen stützt sich dabei immer auf dem Wissen, dass der Mensch und sein Gesundheitszustand nicht isoliert betrachtet werden kann, sondern immer ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele, von Umweltfaktoren und seinem sozialen Umfeld darstellt. Daher arbeitet eine Naturärztin auch nicht ihre Methode ab und wartet auf Besserung, sondern  geht intensiv auf den oder die Betroffene ein, arbeitet ganzheitlich und gesprächstherapeutisch.

Ist die Ausbildung zur Naturärztin eidgenössisch anerkannt?

Nicht alle naturheilpraktischen Ausbildungen sind auch eidgenössisch anerkannt, doch derzeit finden sich für den Bereich Alternativmedizin und Komplementärmedizin gleich zwei anerkannte Ausbildungen zur Naturärzten / zum Naturarzt. Seit dem 9. September 2015 gibt es eine eidgenössisch anerkannte Weiterbildung zur Komplementärtherapeutin / zum Komplementärtherapeuten mit eidgenössischem Diplom. Bei dieser Weiterbildung handelt es sich um eine Höhere Fachprüfung HFP, ebenso wie bei der Weiterbildung zum Naturheilpraktiker / zur Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Naturärztin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie eine Weiterbildung zur Naturärztin absolvieren?

Naturärztin: Durch verschiedene Module zum Traumberuf

Als Naturärztin verfügen Sie über eine sehr breite und fundierte Ausbildung. Neben Schulmedizin, fachspezifischen Wissen und Kommunikation lernen Sie jegliche naturheilkundlichen Aspekte kennen.

Eine Naturärztin hat die Aufgabe durch Heilmethoden aus dem Bereich der Homöopathie, der Farbenlehre oder etwa der Bachblütentheorie kranke Menschen in ihrem Heilprozess zu unterstützen und ihnen wieder grössere Lebensqualität zu ermöglichen. Die diversen Fachrichtungen aus der Naturmedizin können Sie in einer Ausbildung lernen und durch eine Weiterbildung vertiefen. Es gibt dazu verschiedene Kurse, Lehrgänge, Seminare oder Schulungen, in denen Sie sich das Wissen einer Naturärztin aneignen können.

Auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch stellen sich diverse Schulen aus der ganzen Schweiz näher vor und präsentieren ihr Bildungsangebot im Bereich Naturmedizin. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich vorab ein genaues Bild über die Aus- oder Weiterbildung zu machen, welche Sie planen. Sie können direkt online bei den Instituten Ihrer Wahl die aktuellen Unterlagen anfordern.