4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Nachhaltiges Bauen – 6 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für eine Aus- oder Weiterbildung zum Thema Nachhaltiges Bauen? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante und lohnende Bildungsmöglichkeiten:

Häufige Fragen zu Nachhaltiges Bauen

Kann ich nachhaltiges Bauen nur an einer Fachhochschule studieren?

Sie können nicht nur an einer Fachhochschule vertiefende Kenntnisse über nachhaltiges Bauen erlangen, auch an einer Schule für Erwachsenenbildung können Sie sich in diesem Bereich weiterbilden lassen. Eine Möglichkeit ist die Weiterbildung zum Baubiologe / zur Baubiologin mit eidg. Fachausweis, welche sich aus 10 verschiedenen Modulen zusammensetzt und innerhalb all dieser Module die Nachhaltigkeit berücksichtigt.

Aus welchen CAS setzt sich der MAS in nachhaltigem Bauen (EN Bau) zusammen?

Die Zusammensetzung eines Master of Advanced Studies (MAS) Nachdiplomstudiengangs sind nicht starr vorgeschrieben, sondern können von den Studenten selbständig aus den verfügbaren CAS zusammen gestellt werden. So sind für den MAS nachhaltiges Bauen derzeit unter anderem folgende CAS verfügbar:
  • CAS Minergie
  • CAS Energieoptimiertes Entwerfen und Konstruieren
  • CAS Bauphysik
  • CAS Solararchitektur
  • CAS Energieeffizienz
  • CAS Gebäudemanagement
  • CAS Strategische Bauerneuerung
Welche weiteren CAS Ihnen für den MAS zur Verfügung stehen, erfahren Sie direkt bei den Hochschulen, welche Sie über unser Kontaktformular ganz einfach und schnell anfragen können.

Für wen eignet sich eine Weiterbildung in Nachhaltigem Bauen?

Eine Weiterbildung in nachhaltigem Bauen kann sich an unterschiedliche Zielgruppen richten, je nach Bildungsabschluss. So richtet sich der Lehrgang zur Berufsprüfung in Baubiologie ebenso an Handwerker wie an Planerinnen und Techniker sowie andere Personen aus der Baubranche, die sich im Bereich nachhaltiges Bauen ausbilden lassen möchten. Genauere Informationen über Zielgruppen und Zulassungen erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Schulen.

Was genau versteht man unter nachhaltigem Bauen?

Nachhaltiges Bauen beschreibt eine möglichst ressourcen-effiziente und umweltverträgliche Planung, Ausführung und Nutzungen von Liegenschaften, ohne Einschränkungen betreffend der Wohnqualität. Diese Nachhaltigkeit bedeutet unter anderem, dass auf die verwendeten Baustoffe geachtet wird, ihre Herstellung aber auch ihre Entsorgung, auf eine Reduzierung des Energieverbrauchs und die Lebenszykluskosten geachtet wird. Denn Nachhaltigkeit im Bau ist nicht nur für den Faktor Umwelt wichtig, sondern auch für die Gesellschaft und die Wirtschaft. Nachhaltiges Bauen zielt neben umweltverträglicher Bauweise auch immer darauf ab, einen möglichst hohen gesellschaftlichen Wert zu schaffen, ein Umfeld zu entwickeln, in dem sich die Menschen wohl fühlen und sozial interagieren können. Ebenso werden ökonomische Aspekte beachtet, die den Werterhalt und die Rentabilität einer Immobilie sichern sollen und einen langen Lebenszyklus aller beteiligten Materialien mit berücksichtigen.

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Aus- oder Weiterbildung für nachhaltiges Bauen?

Nachhaltiges Bauen - energieeffiziente Gebäude erstellen

Sind Sie vom Baufach und haben Sie ein Fachhochschulstudium abgeschlossen? Sind Sie ein Experte bzw. eine Expertin in Bau- und Haustechnik und möchten Sie sich auf das Projektieren, das Erstellen, wie auch auf das Betreiben von energieeffizienten Gebäuden spezialisieren? Interessiert Sie nachhaltiges Bauen? In diesem Bereich bestehen verschiedene Bildungsmöglichkeiten; Ob in einem CAS (Certificate of Advanced Studies), DAS (Diploma of Advanced Studies) oder gar einem MAS (Master of Advanced Studies) - Sie vertiefen Ihre Kompetenzen rund um die energieeffiziente und nachhaltige Gebäudeerstellung.

 

In einem MAS zum Thema nachhaltiges Bauen FH werden z.B. folgende Themen behandelt bzw. in Wahlmodulen angeboten:

- Erneuerbare Energien

- Energieberatung

- Management skills

- Minergie

- Bauphysik

- Energiestadt

- Energieeffizienz

- Solararchitektur

- etc.

 

Die Absolventen eines solchen Weiterbildungsstudiengangs sollen ein Flair für Nachhaltigkeit, Technologiefolgen und umweltverträgliche Technik bekommen. Sie können Gebäude aus einem ganzheitlichen Sichtpunkt beurteilen und Konstruktionen, Konzepte und Haustechnik-Systeme analysieren. Sie sind Experten rund um die Anforderungen und Eigenschaften von natürlichen, nachwachsenden und problematischen Materialen.

 

Die Zertifikatslehrgänge an Fachhochschulen richten sich an Fachkräfte aus der Bauwirtschaft sowie an Besteller von Planungs- und Bauleistungen, die sich eingehender mit der Thematik des nachhaltiges Bauens befassen möchten. Erwartet wird ein Abschluss auf Tertiärstufe sowie zwei Jahre Berufspraxis oder eine vergleichbaren Qualifikation. Weitere Informationen zu den Studiengängen sowie konkrete Bildungsangebote werden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden!