4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Medizinische Praxisassistentin: Übersicht Schulen, Tipps, Ratgeber – 68 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung als Medizinische/r Praxisassistent/in (EFZ)?

Häufige Fragen zu Medizinische Praxisassistentin: Übersicht Schulen, Tipps, Ratgeber

Gelten für den Um- und Wiedereinsteigerkurs für med. Praxisassistentinnen spezielle Zulassungsbedingungen?

Damit Sie zum Um- und Wiedereinsteigerkus medizinische Praxisassistentin / medizinscher Praxisassistent zugelassen werden, ist eine medizinische Grundausbildung von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich. Personen ohne eine solche Ausbildung müssen zuerst ein Eignungsgespräch durchlaufen. In einem solchen Fall ist es jedoch nur in ganz speziellen Ausnahmefällen möglich, dass Sie am Röntgenkurs teilnehmen können, der Ihnen einen BAG anerkannten Ausweis ermöglicht. Sollten Sie daher nur einzelne Module des medizinischen Praxisassistentenausbildung besuchen wollen um ihr Wissen zu erneuern, so ist eine medizinische Vorbildung nicht notwendig, für eine vollumfängliche Ausbildung jedoch in der Regel schon.

Welche Tätigkeiten üben Medizinische Praxisassistenten / Medizinische Praxisassistentinnen mit eidg. Fähigkeitszeugnis aus?

Medizinische Praxisassistenten und -assistentinnen sind für eine Arztpraxis unerlässlich. Sie gehen dem Arzt oder der Ärztin bei den unterschiedlichsten medizinischen Eingriffen und Behandlungen zur Hand, zum Beispiel bei dem Anlegen von Verbänden, der Verabreichung von Injektionen oder der Blutentnahme. Auch führen Sie Röntgen- und kleinere Laboruntersuchungen durch, wie etwa die Auswertung von Blutproben und Allergietests. Neben den medizinisch technischen Aufgaben führen Medizinische Praxisassistentinnen zudem administrative Tätigkeiten durch, wie das Entgegennehmen von Telefonanrufen, die Terminvereinbarung, die Korrespondenz, das Rechnungswesen, die Patientenakten-Verwaltung, die Materialbeschaffung und vieles mehr.

Welche Weiterbildungen eignen sich für Medizinische Praxisassistenten / Medizinische Praxisassistentinnen?

Wer seine Grundbildung als Medizinische Praxisassistentin bzw. als Medizinischer Praxisassistent absolviert hat, dem bieten sich auf dem Schweizer Bildungsmarkt einige interessante Weiterbildungsmöglichkeiten der unterschiedlichsten Art an. So bieten Berufsfachschulen, Bildungsanbieter und Berufsverbände laufend neue Kurse und Lehrgänge an, die Ihnen eine Spezialisierung oder das Kennenlernen neuer Themenbereiche, Methoden oder Anwendungen ermöglichen. Darüber hinaus eignen sich mit dieser Ausbildung auch folgende Weiterbildungen:
  • Berufsprüfung zum/zur Medizinische/n Praxiskoordinator/in mit eidg. Fachausweis
  • Berufsprüfung zum/zur Krankenversicherungs-Fachmann/-frau mit eidg. Fachausweis
  • Berufsprüfung zum/zur Spitalfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis
  • Höhere Fachprüfung zum/zur dipl. Krankenversicherungs-Experten/-Expertin
  • Höhere Fachprüfung zum/zur dipl. Spitalexperten/-expertin
  • Pflegefachmann/-frau mit eidg. Diplom (HF)
  • Fachmann/-frau für medizinisch-technologische Radiologie mit eidg. Diplom (HF)
  • Biomedizinische/r Analytiker/in mit eidg. Diplom (HF)
  • Aktivierungsfachmann/-frau mit eidg. Diplom (HF)
  • Betriebswirtschafter/in mit eidg. Diplom (HF)
  • Bachelor of Science (FH) in Pflege
  • Bachelor of Science (FH) in Ergotherapie
  • Bachelor of Science (FH) in Physiotherapie
  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Welche Inhalte vermittelt die Ausbildung zum Medizinischen Praxisassistent / zur Medizinischen Praxisassistentin mit eidg. Fähigkeitszeugnis?

Während der Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin oder zum medizinischen Praxisassistenten besuchen Sie im ersten Lehrjahr an anderthalb bis drei Tagen die Berufsfachschule, im zweiten und dritten Lehrjahr an einem bis anderthalb Tagen. In dieser Zeit werden Sie in folgenden Fächern unterrichtet:
  • medizinische Grundlagen
  • Umgang mit Patienten
  • therapeutische und diagnostische Prozesse
  • Hygiene
  • betriebliche Prozesse
  • Gesundheitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Umweltschutz
  • Fremdsprache
Die praktische Anwendung des Erlernten erfolgt im beruflichen Alltag an den restlichen Tagen der Arbeitswoche in einer Arztpraxis.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Medizinische Praxisassistentin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Ausbildung als Medizinische Praxisassistentin?

Medizinische Praxisassistentin: Greifen Sie dem Arzt unter die Arme

Die Arbeit einer Medizinischen Praxisassistentin geht weit über den medizinischen Bereich hinaus. Einerseits führt sie zwar Labor- und Röntgenuntersuchungen durch, nimmt den Patienten Blut oder misst den Blutdruck; andererseits verbringt sie einen grossen Teil ihrer Arbeit mit Administration. Eine Medizinische Praxisassistentin koordiniert alle Termine ihrer Ärztin oder ihres Arztes und behält den Überblick über die Krankenakten. Sie nimmt Telefonanrufe entgegen und kümmert sich um die Wünsche der Patienten.

 

Wer sich für solch eine anspruchsvolle Arbeit interessiert, kann auf Ausbildung-Weiterbildung.ch alle nötigen Informationen zur Ausbildung abrufen. Wie es der Name schon sagt, kommt auf der Internetplattform aber auch die Weiterbildung nicht zu kurz. Welche Lehrgänge, Seminare oder Kurse nach der Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin zur Verfügung stehen, erfahren Sie mit wenigen Klicks.