4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Radiologiefachmann / Radiologiefachfrau (HF) (ehemals Fachmann / Fachfrau für Medizinisch-Technische Radiologie (HF))

Wie lange dauert die Medizinisch Technische Radiologie Ausbildung?

Bei der Weiterbildung in medizinisch technischer Radiologie handelt es sich um eine Vollzeitausbildung, die sich über die Dauer von drei Jahren erstreckt.

Wo finden Absolventen der Medizinisch Technischen Radiologie eine Anstellung?

Fachmänner und Fachfrauen für medizinisch technische Radiologie HF sind sehr gesuchte Fachkräfte, die sich kontinuierlich weiterbilden müssen, um auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein. Sie sind in radiologischen Instituten, in Spitälern und Universitätskliniken beschäftigt, ebenso wie in der Veterinärmedizin, in der Industrie und der Forschung.

Was machen Fachleute der Medizinisch Technischen Radiologie genau?

Fachleute für medizinisch-technische Radiologie HF (MTRA HF) sind in den Bereichen diagnostische Radiologie, in der Radioonkologie sowie in der Nuklearmedizin tätig. Im ersten Bereich sind sie für die Durchführung von Röntgenaufnahmen sowie Magnetresonanz- und Computer-Tomografien Anwendung zuständig. In der Radioonkologie führen MTRA HF Strahlentherapien zur Heilung oder Linderung von Krebserkrankungen nach Vorgaben der Ärzte durch und begleiten die Patienten dabei über einige Wochen hinweg. Im dritten Bereich, der Nuklearmedizin, sind sie für die Vorbereitung und Verabreichung radioaktiver Substanzen an Patienten und Patientinnen zuständig, deren Aktivitäten und Anreicherung in den Organen sie mit speziellen Messgeräten aufzeichnen und am Computer zu diagnostischen Zwecken zusammenstellen, um eine genaue Funktion, Lage und Grösse des kranken Organs bestimmen zu können.

Welchen Abschluss erlangen Absolventen der Ausbildung in Medizinisch Technischer Radiologie?

Absolventen und Absolventinnen der Ausbildung an einer Höheren Fachschule erlangen nach Abschluss den eidgenössisch anerkannten Titel „dipl. Fachmann / Fachfrau für medizinisch-technische Radiologie HF“.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Medizinisch technische Radiologie - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Ausbildung im Bereich Medizinisch technische Radiologie absolvieren?

Medizinisch technische Radiologie: Von der Diagnostik bis zur Therapie

Die medizinisch technische Radiologie umfasst in der heutigen Zeit die Gebiete der Diagnostischen Radiologie, der Nuklearmedizin und der Radioonkologie. Vor allem in Spitälern und Instituten finden ausgebildete Fachkräfte für medizinisch technische Radiologie eine Anstellung. Die Arbeit der Fachfrau / des Fachmannes für Medizinisch-Technische Radiologie (HF) ist sehr abwechslungsreich. Die Tätigkeit mit den modernsten Strahlengeräten, auch Ultraschall und MRT Geräten sind doch eine recht grosse Herausforderung. Die medizinisch technische Radiologie ist eine eher technische Abteilung. Trotzdem wird die zwischenmenschliche Beziehung zum Patienten nicht vernachlässigt.

 

Das Arbeitsfeld einer Fachfrau / eines Fachmannes für Medizinisch-Technische Radiologie (HF) verlangt strukturiertes und vernetztes Denken und Handeln. Ihre Aufgaben sind das Erkennen von Krankheiten und Unfallfolgen, sowie die Beobachtung der Erfolge während und nach einer Behandlung, d.h. die Diagnostik und die Therapie. Für die medizinisch technische Radiologie werden gut ausgebildete Fachkräfte gesucht, die am Umgang mit dem Patienten ebenso interessiert sind, wie an technischen Zusammenhängen und deren Wirkungsweisen.

 

In diesem Bereich gibt es nicht nur einen Ausbildungsweg, deshalb ist es zu empfehlen, sich direkt bei den entsprechenden Schulen für Radiologie über die einzelnen Aus- und Weiterbildungen zu informieren. Mit dem Kontaktformular, welches Sie auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden, haben Sie die Möglichkeit, sich Schulungsunterlagen und weitere Informationen für die medizinisch technische Radiologie zukommen zu lassen, um sich dann ganz in Ruhe für die passende Aus- oder Weiterbildung zu entscheiden.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Medizinisch technische Radiologie: 2 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung als Fachfrau/Fachmann für Medizinisch-Technische Radiologie (HF)?

Wichtige Info vom 29.03.2020

Die Veranstaltungen, Beratungsgespräche und der Unterricht finden im Moment online/virtuell statt. Die Bildungsanbieter freuen sich jetzt natürlich ganz besonders, wenn Sie sich bei Ihnen melden. ... mehr Infos

BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt
Als staatliche Ausbildungsstätte steht das BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt für höchste Qualität in der Aus- und Weiterbildung. Mit rund 900 Studierenden, 100 festangestellten Mitarbeitenden und mehr als 400 Dozierenden ist das BZG eine der wichtigsten Ausbildungsstätten auf tertiärer Bildungsstufe für das Gesundheitswesen in der Region Nordwestschweiz.

Das Angebot des BZG umfasst drei Bildungsgänge auf der Stufe höhere Fachschule und zwei Studiengänge - in enger Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule - auf Stufe Fachhochschule:
?Bildungsgang Pflege HF
?Bildungsgang biomedizinische Analytik HF
?Bildungsgang Medizinisch-technische Radiologie HF
?Bachelorstudiengang Pflege FH
?Bachelorstudiengang Physiotherapie FH

Für bereits diplomierte Gesundheitsprofis bietet das BZG ein umfassendes Weiterbildungsangebot mit Fokus im Fach- und Pädagogikbereich, das auf den Bedürfnissen der Praxis basiert.

Das BZG ist Q2E-zertifiziert und zeichnet sich durch moderne Unterrichtsmethoden und Räumlichkeiten aus.
Region: Basel
Standorte: Münchenstein
Careum Bildungszentrum
Wir sind ein wegweisendes Bildungszentrum für Gesundheitsberufe. Gestützt auf einen entsprechenden Leistungsauftrag des Kantons Zürich bieten wir modernste, praxisorientierte, interprofessionelle Ausbildungen für Gesundheitsberufe an. Auf der Stufe der Höheren Fachschule (HF) sind dies die Bildungsgänge HF Pflege, HF biomedizinische Analytik, HF Operationstechnik, HF medizinisch-technische Radiologie und HF Dentalhygiene. Die Berufsfachschule Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ und Medizinproduktetechnologin/-technologe EFZ sowie die Ausbildung zur Assistentin/zum Assistenten Gesundheit und Soziales EBA sind berufliche Grundbildungen. Die Bildungsgänge bauen auf aktueller, zukunftsorientierter Pädagogik auf. Dadurch ermöglichen sie den effizienten Transfer in die Praxis und bereiten so die Lernenden und Studierenden optimal auf den beruflichen Alltag im Gesundheitswesen vor.
Region: Zürich
Standorte: Zürich