4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Marketingplaner / Marketingplanerin mit eidg. Fachausweis: 38 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Marketingfachmann/frau (BP) (ehemals Marketingplaner/in)?

Feusi Bildungszentrum
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs bzb
Stärken: Wir sind die grösste Weiterbildungsinstitution im Rheintal. Qualität und kompetenzorienter Unterricht ist unser oberstes Credo.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
eduQua
IQNet
ISO 9001 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: Buchs SG
Avanti KV Weiterbildungen
Region: Basel
Standorte: Liestal, Münchenstein
EBZ Erwachsenenbildungszentrum Solothurn-Grenchen
Stärken: Qualifizierte Fachkräfte aus der Berufswelt / prüfungsrelevante Wissensvermittlung / modernste Schulungsräume mit top Infrastruktur / starke regionale Verankerung
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Edupool
eduQua
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Solothurn
BVS Business School - Benedict Education Group
Stärken: Komplettpreise (ausgenommen externe Prüfungen), Mo/Mi, oder Di/Do oder Samstag Klassen, Überdurchschnittliche Prüfungserfolge, zentral gelegen. Gratis Parkplätze (Zürich), Kostenlose Vorkurse.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ACBSP
ECBE
eduQua
ISO 9001 SQS
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich, Bern, Luzern, St. Gallen (BBS Business School)
MBSZ - Marketing & Business School Zurich AG
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 79 Bewertungen
Stärken: In der letzten Kundenumfrage vom Oktober 2017 wurden die Teilnehmenden gefragt, für was die MBSZ steht. Die Antworten waren: flexibel, familiär und unkompliziert. Das freut uns, Danke!
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Karriere-Chancen
Region: Bern, Zürich
Standorte: Bern, Zürich
Handelsschule KV Basel
Stärken: Bildung mit höchstem Qualitätsanspruch.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ISO 29990 SQS
Region: Basel
Standorte: Basel
SIMAKOM Marketingfachschule
Region: Aargau, Zentralschweiz
Standorte: Luzern, Rotkreuz, Sursee, Zofingen
Marketing & Management Institute MMI Bern
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.1) Sehr gut 16 Bewertungen
Stärken: Erfolgsquote 2017 über sämtliche Lehrgänge 100% und 100% Weiterempfehlung - mehr geht nicht. Erfolgsquote Marketingfachleute 2018: 100% ...
Region: Bern
Standorte: Bern, Bern 15
SAWI Academy for Marketing and Communication AG
Region: Bern, Westschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Dübendorf/Zürich, Genève, Lausanne
BZZ Bildungszentrum Zürichsee in Horgen und Stäfa
Stärken: Intensive Schulung in Kleinklassen, engagierte Dozententeams, zentrale Lage, berufsbegleitende Zeitmodelle und hohe Erfolgsabschlussquoten.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
Edupool
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Region: Zürich
Standorte: Horgen, Stäfa
HSO Wirtschafts- und Informatikschule
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Baar, Basel, Bern, Luzern, Rapperswil, Solothurn, Thun, Zürich Altstetten, Zürich Oerlikon
Bildungszentrum BVS St. Gallen
Region: Ostschweiz
Standorte: St. Gallen
KS Kaderschulen Bern - St. Gallen - Zürich - Luzern
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich-Altstetten
KV Business School Zürich
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
ISO 9001 SQS
Region: Zürich
Standorte: Zürich
GET Kaderschule Zug und Winterthur
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.2) Sehr gut 21 Bewertungen
Region: Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur, Zug
BFB – Bildung Formation Biel-Bienne / Weiterbildung
Region: Bern
Standorte: Biel
Academia Engiadina - Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden
Region: Ostschweiz
Standorte: Samedan, Engadin St. Moritz
zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden
Stärken: Das zB. Zentrum Bildung - Wirtschaftsschule KV Baden ist der grösste Weiterbildungsanbieter im Grossraum Baden. Es steht für Qualität und faire Preise.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
Edupool
eduQua
Modell F
Region: Aargau
Standorte: Baden, Zurzach
swiss marketing academy
Stärken: Erfolgsquote: Deutlich über dem eidg. Durchschnitt / Beispiel Marketingfachleute 2015: 93.3% (eidg. Durchschnitt 62%)
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Berlin, Bern, Uster, Winterthur, Zürich
WZR Rorschach-Rheintal
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.2) Sehr gut 18 Bewertungen
Stärken: 3 Standorte ▪ 50 Lehrgänge & Kurse ▪ 150 Dozierende ▪ 2000 Berufsleute/Teilnehmer
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ISO 9001 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: Rorschach, Altstätten, St. Gallen
MKS AG
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Sargans, Zürich
NSH Management School
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, St. Gallen, Zug, Zürich Altstetten
WKS KV Bildung
Region: Bern
Standorte: Bern
SMI Swiss Marketing Institute AG
Stärken: Persönlich, praxisorientiert, am Puls der Zeit. Erfolgsquote 90%
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Innovative Ausbildungsmethoden
Region: Bern
Standorte: Köniz
SEITZ Handels- und Kaderschule Luzern
Region: Zentralschweiz
Standorte: Luzern
Handelsschule KV Aarau
Region: Aargau
Standorte: Aarau
Wirtschaftsschule KV Winterthur
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur
KBZ – Kaufmännisches Bildungszentrum Zug
Region: Zentralschweiz
Standorte: Zug
ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
Region: Ostschweiz
Standorte: Chur, Maienfeld, Sargans, Savognin
KV Luzern Berufsakademie
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
IQNet
Region: Zentralschweiz
Standorte: Luzern
EducAvanti - aktiv betreutes E-Learning
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Spiez
EXTRAKT GmbH
Region: Zürich
Standorte: Zürich
NBW Netzwerk für betriebswirtschaftliche Weiterbildung
Region: Bern, Zürich
Standorte: Schönbühl, Zürich
marketing-schulung.ch
Region: Aargau, Basel, Bern, Zürich
Standorte: Olten, Solothurn, Zürich
BWZ Brugg Berufs- und Weiterbildungszentrum
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Aargau
Standorte: Brugg
Weiterbildung WBA
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.4) Sehr gut 19 Bewertungen
Stärken: Intensive Schulung in Kleinklassen - klassische & moderne Ausbildungsmethoden - Unternehmenssimulationen, Mobile Apps und Games - Hohe Erfolgsabschlussquoten bei den eidgenössischen Prüfungen.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Emmen, Gossau, Spiez, Winterthur, Zürich
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden, Weiterbildung
Stärken: Qualifizierte Lehrkräfte, aktuelle Lehr- und Lernformen, ausgezeichnete Prüfungsresultate.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
EFQM
ISO 9001 SGS
Region: Ostschweiz
Standorte: Weinfelden

Häufige Fragen zu Marketingfachmann/frau (BP) (ehemals Marketingplaner/in)

Wie lange dauert die Ausbildung zum Marketingplaner / zur Marketingplanerin?

Lehrgänge zum/zur Marketingplaner / Marketingplanerin dauern in der Regel berufsbegleitend ein Jahr. Die Ausbildungsdauer richtet sich jedoch nach den einzelnen Schulen, so dass die Dauer zwischen neun Monaten und 3 Semestern variieren kann. Mit ausschlaggebend für die Länge des Marketingkurses ist auch das Modell, das Sie wählen. So bieten einige Schulen Ihnen Lehrgänge zum Marketingfachmann an, die an zwei Abenden in der Woche stattfinden, an einem Abend und einem kompletten Samstag oder einige Tage hintereinander als Block. Wie lange die Ausbildung zum Marketingplaner bzw. zur Marketingplanerin dauert, die Sie sich aussuchen, hängt dementsprechend neben der Marketingschule oder dem Bildungsanbieter, den Sie wählen, auch von der Intensität ab, mit der Sie lernen möchten.

Was sind meine zukünftigen Tätigkeiten als Marketingplaner / Marketingplanerin?

Als Marketingplaner mit eidg. Fachausweis sind Sie nicht auf eine Anstellung in ausschliesslich einer Branche festgelegt. So können Sie neben dem Marketing auch in die PR gehen, ins Direct-Marketing, in die Werbung, das Productmanagement, in den Aussen- oder Innendienst im Verkauf, und dies überall in einer leitenden Position. Denn der Lehrgang zum Marketingfachmann oder zur Marketingfachfrau, wie diese Weiterbildung heute heisst, bereitet Sie umfassend darauf vor, auch Teilbereiche der Verkaufs- oder Marketingleitung zu übernehmen.
Sie verfügen nach Ihrem Weiterbildungskurs zum Marketingplaner oder zur Marketingplanerin über ein breites Wissen das gesamte Marketing betreffend und schaffen, mithilfe Ihrer Marketingkonzepte, einen Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen, für die Sie tätig sind. Um dies zu erreichen ist es vor allem wichtig, dass Sie die Ausgangssituation umfassend analysieren und auswerten, so dass Sie darauf aufbauend passgenaue Konzepte und Strategien entwickeln können. Marketingfachleute bereiten die unterschiedlichsten PR- und Werbemassnahmen vor und koordinieren deren Umsetzung. Auch die Erfolgskontrolle der Marketingmassnahme fällt in den Aufgabenbereich des Marketingplaners, ebenso wie die Preisgestaltung und die Budgeteinhaltung.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Weiterbildung zum Marketingplaner / zur Marketingplanerin mitbringen?

Voraussetzung für diese Tätigkeiten ist vor allem eine Ausbildung mit anschliessender Berufsprüfung zum Marketingfachmann bzw. zur Marketingfachfrau. Diese Weiterbildung kommt für Sie dann infrage, wenn Sie bereits im Marketing oder Verkauf tätig sind und über eine kaufmännische Grundausbildung verfügen. Auch wichtig für eine berufliche Karriere zum Marketingplaner sind Führungspersönlichkeit, vernetztes Denken sowie gute Koordinations- und Planungsfähigkeit, die in diesem Lehrgang selbstverständlich noch weiter ausgebaut werden. Um zur eidgenössischen Prüfung zum Marketingfachmann / zur Marketingfachfrau  zugelassen zu werden müssen Sie zudem folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Bestandene MarKom-Zulassungsprüfung (nur noch für Prüfungen bis 2019)
  • Abgeschlossene dreijährige Berufsgrundausbildung oder Fachmittelschule, Abschluss einer Handelsmittelschule, gymnasiale Maturität oder eine Berufsprüfung in PR, Kommunikationsplanung oder Verkauf, ein Abschluss einer Höheren Fachschule, einer Fachhochschule, Hochschule oder eine Höhere Fachprüfung
  • Zwei Jahre Berufserfahrung im Marketing, Direct-Marketing, Verkauf, der Werbung, Marketingkommunikation oder Public Relations

Für Interessenten, die Punkt 2 nicht erfüllen, wird eine Berufspraxis von mindestens drei Jahren in einem der erwähnten Bereiche vorausgesetzt.

Welchen Titel dürfen Absolventen der Marketingplaner Ausbildung tragen?

Absolventen und Absolventinnen der Berufsprüfung zum Marketingplaner / zur Marketingplanerin (heute Marketingfachleute) sind berechtigt, den geschützten Titel „Marketingfachfrau / Marketingfachmann mit eidgenössischem Fachausweis“ zu führen.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Der Marketingplaner - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung zum Marketingplaner?

Was macht ein Marketingplaner mit eidg. Fachausweis in der Praxis?

Marketingplaner erstellen verschiedene Konzepte aus dem gesamten Marketing- und Verkaufsbereich, wie zum Beispiel eine Marketing-Strategie, ein Werbekonzept oder ein Verkaufsförderungskonzept. Sie stellen sicher, dass diese Konzepte auch tatsächlich wie geplant umgesetzt werden und helfen bei der Umsetzung aktiv mit.

Verhandeln mit diversen Lieferanten wie zum Beispiel mit Druckereien, Grafikern, Werbeagenturen, Eventagenturen etc. Er koordiniert die verschiedenen Partner und Aktivitäten projektbezogen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Schliesslich kontrolliert er den Erfolg der geplanten Marketing-Massnahmen.

 

Funktionen im Unternehmen:

Die Weiterbildung zum Marketingfachmann / zur Marketingfachfrau, wie sie heute heisst, ist eine Grundlagen-Ausbildung für sämtliche Marketing-Bereiche. Die Funktionen reichen von der Marketing-Assistenz bis zur Marketingleitung. Marketingplaner sind meistens im mittleren Kader anzutreffen. Sie sind als Product Manager, Leiter einer Marketing-Service-Abteilung, Leiter Marketing-Kommunikation oder als Assistenten der vorher genannten Stellen angestellt. In Marketing-Agenturen fungieren Sie häufig als Kundenberater. Etwas seltener in Marktforschungsinstituten oder in Marktforschungsabteilungen grösserer Unternehmen anzutreffen.

 

Welche Voraussetzungen:

Der Marketingplaner sollte einen kaufmännischen Hintergrund haben und über Erfahrungen in den Bereichen Marketing oder Verkauf verfügen. Zudem sollte er analytisches und systematisches Denken aufweisen.

 

Zulassungsbedingungen zur Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis:

Entweder:

* Eidg. anerkannter Fähigkeitsausweis eines Berufes mit mindestens 3-jähriger Lehre

* Diplom einer vom Bund anerkannten Handelsmittelschule

* Maturitätszeugnis (alle Typen)

* Diplom einer höheren Fachprüfung oder Fachausweis einer Berufsprüfung

* Abschluss einer kantonalen oder eidg. Hochschule oder einer anderen vom Bund

anerkannten höheren Fachschule

* sowie zusätzlich 2 Jahre Praxistätigkeit in Marketing, Verkauf oder Werbung.

Diese Tätigkeit muss bis Ende des der Prüfung vorangegangenen Jahres erbracht sein.

 

oder einen der folgenden Ausweise:

* Fähigkeitsausweis eines Berufes mit weniger als einer 3-jährigen Lehre

* sowie zusätzlich 3 Jahre Praxistätigkeit in Marketing, Verkauf oder Werbung.

Diese Tätigkeit muss bis Ende des der Prüfung vorangegangenen Jahres erbracht sein.

 

Folgende Fächer beinhaltet die Ausbildung:

Schriftliche Fächer:

- Marketingkonzept

- Integrierte Kommunikation

- Verkauf und Distribution

- Marktforschung

- Rechnungswesen und Controlling

 

Mündliche Fächer:

- Marketingkonzept

- Integrierte Kommunikation

- Präsentations- und Kommunikationstechniken

 

Prüfungsanforderungen/Prüfungserfolge:

Der Marketingplaner-Lehrgang ist eine anspruchsvolle Marketing-Ausbildung. Der Erfolg hängt massgeblich vom eigenen Einsatz und von den bereits bestehenden Erfahrungen in Bereichen Marketing, Werbung oder Verkauf ab.

 

Aber auch die richtige Wahl der Schule ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Dabei sind die Erfolgsquoute an den eidg. Abschlussprüfungen zu beachten. Diese sollten über dem langjährigen Schnitt von etwa 55% liegen. Auch die Anzahl Lektionen entscheidet über ein erfolgreiches Bestehen der Abschlussprüfungen.

 

... weiteres zu Schulen Marketingplanerin / Marketingplaner mit eidg. Fachausweis

 

Startseite von www.ausbildung-weiterbildung.ch

 

Ausbildung, Weiterbildung, Controlling, Rechnungswesen, Mehrwertsteuer, Treuhänder, Technischer Kaufmann, Technischer Geschäftsführer KMU, Informatiker, Human Resources, Managementausbildung, Führungsausbildung, Organisator, Personalfachfrau, Personalfachmann, Ausbildung im Gesundheitswesen, Schulen im Gesundheitswesen, Bankfachmann, Bankfachfrau, Bankmanagement, Finanzmanagement, Finanzplaner, Corporate Governance, Versicherungsfachmann, Versicherungsfachfrau, Marketingplaner, Verkaufskoordinator, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschafter, Call Center Agent, Verkaufskoordinator, Marketingleiter, Verkaufsleiter, Eventplaner, Planer, Marketing-Kommunikation, PR-Fachmann, PR-Berater, Marketing-Ausbildung, Weiterbildung Marketing