Drucken Drucken ...

Lohnerhöhung nach Abschluss des Lehrgangs „Marketingmanager / Marketingmanagerin HF“

Das Studium an einer Höheren Fachschule für Marketing ermöglicht im Anschluss die Übernahme einer ersten Kaderposition wie beispielsweise die Leitung einer Marketingabteilung. Damit steigt auch das Lohnniveau, was die Zahlen der Teilnehmenden an unserer Online-Befragung bestätigen. 50 % der frisch ausgebildeten Marketingmanager und Marketingmanagerinnen erhielten teilweise bis 30 % und teilweise über 30 % mehr Lohn. Bei den anderen 50 % ist es denkbar, dass sie teilweise schon vor Abschluss des Studiums auf eine höhere Position wechseln konnten oder erst etwas später eine neue Stelle antraten und deshalb nicht in dieser Statistik erfasst wurden.

Im Einzelfall hängt die Entwicklung des Lohnes von weiteren Kriterien wie Branche, Region, Firma, Vorbildung, Berufserfahrung und Alter des Bewerbers, der Bewerberin ab.

Hier geht es zu den Schulen, die den Lehrgang Marketingmanager HF / Marketingmanagerin HF anbieten:

Berechnen Sie Ihre Lohnchancen mit einer Weiterbildung zum Marketingmanager HF / zur Marketingmanagerin HF ganz einfach mit dem Lohnrechner des Bundes. Gerne geben wir Ihnen dazu ein Beispiel zur einfacheren Berechnung an.

So gehen Sie vor: Klicken Sie unten auf «Salarium - statistischer Lohnrechner» und dann auf den Button «Lohn berechnen»

  • Schritt 1: Geben Sie Ihre Region / Ihren Arbeitsort ein (z.B. Zürich)
  • Schritt 2: Geben Sie Ihre Branche ein (z.B. 61 Telekommunikation)
  • Schritt 3: Berufsgruppe – Geben Sie im Suchfenster „Marketingmanager“ oder Marketingmanagerin“ ein
  • Schritt 4: Stellung im Betrieb -  Wählen Sie „Ohne Kaderfunktion“ aus
  • Schritt 5: Wochenstunden 42
  • Schritt 6: Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Schritt 7: Geben Sie Ihr Alter ein (z.B. 25 Jahre)
  • Schritt 8: Geben Sie weitere optionale Angaben ein (falls vorhanden und gewünscht)

Der Beispiellohn in unserer Berechnung liegt bei CHF 6'500.00. Gehen Sie jetzt nochmals auf den Punkt „Ausbildung“ zurück und wählen Sie „Höhere Berufsausbildung / höhere Fachschule“, somit ergibt sich ein neuer Durchschnittslohn von CHF 7’500.00. Geben Sie anschliessend beim Punkt Stellung im Betrieb „Unteres Kader“ an, worauf sich der durchschnittliche Lohn auf CHF 8'500.00 erhöht.

Hinweis: Die Berechnung ist als Beispiel gedacht und ist immer eine gerundete Zahl. Wie oben erwähnt, ist der Lohn von verschiedenen Faktoren abhängig und variiert teilweise stark.

(Quelle: «Bundesamt für Statistik, BFS»)

Weiteres Beispiel Marketingmanagerin mit eidg. anerkanntem Diplom: CHF 1.50 Mio. mehr Lohn bis zur Pensionierung

Die 23-jährige Jessica arbeitet als Kauffrau EFZ in einem grossen Telekommunikationsunternehmen in Oftringen. In der Marketingabteilung arbeitet Sie in einer Assistenzfunktion. Jessica kümmert sich um Recherchetätigkeiten, Marketingroutinetätigkeiten, Wettbewerbsverlosungen und Controllingarbeiten. Von den anderen Mitarbeitern im Marketingteam wird ihr Dienstleistungsbewusstsein, Organisationstalent und sorgfältige Arbeitsweise stets geschätzt. Jessica möchte aber ihre eigenen Marketingaktivitäten planen und realisieren. Deshalb beginnt sie eine dreijährige Weiterbildung zur Marketingmanagerin HF und reduziert dazu ihr Arbeitspensum auf 60 Prozent. Jessica kann durch die Weiterbildung mit HF-Abschluss ihr Wissen in Marketing vertiefen. Zudem erlangt sie Kenntnisse in Verkauf, Public Relations, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen sowie Informatik. Mit dem eidgenössisch anerkannten Diplom kann Jessica einen eigenen Teilbereich im Marketing verantworten und dafür die Marketingstrategie, das Marketingkonzept und Massnahmen erstellen respektive umsetzen. Mit dem HF-Diplom in Marketing hat sie umfassende betriebs- und finanzwirtschaftliche Kenntnisse, um Budgets respektive Kennzahlen oder die Wirtschaftlichkeit von Projekten zu ermitteln. Nach der Ausbildung kann Jessica die Fachverantwortung für die Jugendprodukte des Telekommunikationsunternehmens übernehmen und in Rücksprache mit der Marketingleitung selbständig auszuführen. Damit leistet sie ihren Beitrag zur Erreichung der Unternehmens- und Marketingziele. Jessica hat durch die höhere Fachprüfung im Marketing ihre Verdienstmöglichkeiten und Karrierechancen stark verbessert. 

Finanzieller Nutzen der Weiterbildung Marketingmanagerin

Jessica wird als Marketingmanagerin monatlich CHF 3’212 mehr Lohn erhalten als vorher und dadurch bis zu ihrer Pensionierung mindestens CHF 1.50 Mio. mehr zur Verfügung haben, als wenn sie diese Weiterbildung zur höheren Fachprüfung nicht gemacht hätte.

Da in dieser theoretischen Berechnung keine weiteren Lohnerhöhungen, Beförderungen und Sparzinsen berücksichtigt sind, kann der Lohn sich noch deutlich steigern.

Berechnung im Detail

Weiterbildung Marketingmanagerin HF:

  • 3 Jahre, berufsbegleitend
  • Lehrmittel, Gebühr Anmeldung und Aufnahme: CHF 8’360
  • Lohnausfall durch 60%-Berufstätigkeit: CHF 75'691.2 (CHF 4'852 x 13 x 3 = CHF 189'228 / 100 x 40 = CHF 75'691.20)
  • Total Ausbildungskosten: CHF 84'051.20 (Ausbildungskosten plus Lohnausfall: CHF 8’360 + CHF 75'691.20 = CHF 84'051.20)

Lohndifferenz und Renditeberechnung:

  • Lohndifferenz zwischen der Stelle als Kauffrau EFZ und der Stelle als Marketingmanagerin HF: CHF 7'457 - CHF 4'245 = CHF 3'212 pro Monat und CHF 41’756 pro Jahr (13 x CHF 3'212 = CHF 41’756)
  • Die gesamten Ausbildungskosten von CHF 84'051.20 holt sie mit dem höheren Lohn als Marketingmanagerin HF in fast 2 Jahren wieder herein (CHF 84'051.20 / CHF 3'671 pro Monat = 22,9 Monate)
  • In den verbleibenden 38 Jahren bis zu ihrer Pensionierung (26 bis 64) werden sich diese Mehreinnahmen auf CHF 1'586’728 summieren (38 x CHF 41’756 = CHF 1'586’728)
  • Wenn man von diesen Mehreinnahmen die Ausbildungskosten abzieht, bleibt eine Summe von rund CHF 1'502'676.8, die ihr zusätzlich zur Verfügung steht (CHF 1'586’728 – CHF 84'051.20 = CHF 1'502'676.8)

Quellen:

  • Die Ausbildungskosten entsprechen einem Mittelwert der angebotenen Lehrgänge in der Deutschschweiz.
  • Die Löhne wurden im Lohnrechner des Bundes www.salarium.ch mit folgenden Einstellungen erhoben:
  • Berechnungen als Kauffrau EFZ vor der höheren Fachprüfung:
    • Region: Nordwestschweiz
    • Branche: 61 Telekommunikation
    • Berufsgruppe: 41 Allgemeine Büro- und Sekretariatskräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 5 ohne Kaderfunktion
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
    • Alter: 23 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angabe
    • Unternehmensgrösse: 50 und mehr Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 4'245
  • Berechnungen nach der höheren Fachprüfung:
    • Region: Nordwestschweiz
    • Branche: 61 Telekommunikation
    • Berufsgruppe: 11-14 Führungskräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 3+4 Unteres Kader
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Höhere Fachschule
    • Alter: 26 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angabe
    • Unternehmensgrösse: 50 und mehr Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 7'457

(Alle Angaben Stand Januar 2020)

Übersicht Schulen «Marketingmanager / Marketingmanagerin HF»

Salarium - Statistischer Lohnrechner 2020