Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin – 31 Anbieter

Suchen Sie einen Anbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin? Hier finden Sie eine Auswahl an Schulen sowie Lehrgänge, Kurse und Seminare zum Thema Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin.

Häufige Fragen zu Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin

Wo finden Kunsttherapeuten und Kunsttherapeutinnen eine Anstellung?

Personen mit einer Ausbildung in der Kunsttherapie arbeiten sowohl auf selbständiger Ebene, als auch in Gemeinschafts- und Privatpraxen, in sozialen, pädagogischen oder kulturellen Einrichtungen sowie in Institutionen des Gesundheitswesens. So kommen Kunsttherapeuten beispielsweise in folgenden Bereichen zum Einsatz:
  • Sozialtherapie   
  • Chronisch Kranke   
  • Privatpraxen   
  • Gefängnisse
  • Rehabilitation
  • Heilpädagogik
  • Palliativmedizin
  • Akutspitäler

Welche Module müssen für die Höhere Fachprüfung zum Kunsttherapeuten / zur Kunsttherapeutinnen absolviert werden?

Wer eine Höhere Fachprüfung in der Kunsttherapie anstrebt, der muss einen Nachweis über das Bestehen aller erforderlichen Modulabschlüsse nachweisen können. Diese sind:
  • Modul 1: Fachgrundlage I
  • Modul 2: Fachgrundlage II
  • Modul 3:Notfälle
  • Modul 4:Künstlerische Fähigkeiten in der Fachrichtung
  • Modul 5:Kunsttherapie in der Fachrichtung
  • Modul 6:Praktikumsnachweis in der Fachrichtung
  • Modul 7:Projekt in der Fachrichtung
  • Modul 8: Berufsrolle

Welche Tätigkeiten übt ein Kunsttherapeut / eine Kunsttherapeutin aus?

Kunsttherapeuten arbeiten sowohl mit Erwachsenen, als auch mit Kindern zusammen, um sie in ihrer Sinneswahrnehmung zu fördern und zu sensibilisieren, ihre Kreativität zu fördern sowie äussere und innere Vorgänge zu verdeutlichen. Ziel ist es, die Selbstregulation auf sozialer, aber auch auf physischer, seelischer und geistiger Ebene anzuregen und voranzutreiben. Auf diese Weise sollen Entwicklungsmöglichkeiten unterstützt werden, Störungen gelindert, Krisensituationen entsannt und die Selbstwahrnehmung gestärkt werden. Dazu wird in der Therapie mit diversen gestalterischen Mitteln gearbeitet, wie Malen, Zeichnen, Kleben, Modellieren, Schnitzen, Fotografieren, Musizieren, Schauspielern, Schreiben, Tanzen, und viele weitere Ausdrucksformen.

Welche Voraussetzungen gelten für Kunsttherapielehrgänge?

Es gibt eine starke Unterscheidung zwischen den Zulassungsbedingungen für die einzelnen Lehrgänge in der Kunst-Therapie. So gelten für Seminare, die mit einem schulinternen Zertifikat enden meist weniger strenge Richtlinien, als für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung. Oftmals ist es so auch für QuereinsteigerInnen ohne entsprechende Aus- und Weiterbildungen möglich, sich mit ausreichend Erfahrung in der Begleitung von Menschen, sei dies im privaten oder beruflichen Umfeld, nach einer Eignungsabklärung oder gar ganz ohne Zulassungsvoraussetzungen für eine Ausbildung zu bewerben.
Vorausgesetzt wird immer jedoch die Freude an der Arbeit mit Menschen unterschiedlicher seelischer, geistiger, sozialer oder körperlicher Störungen, sowie eine Leidenschaft für die Künste. Für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung zum Kunsttherapeuten / zur Kunsttherapeutin gelten folgende Zulassungsbedingungen:
  • Abschluss Sekundarstufe II mit Gleichwertigkeitsprüfung GVB oder Abschluss Tertiärstufe in Gesundheitswesen, Kunst, Sozialwesen oder Pädagogik
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung zu mindestens 50% im Sozialwesen, Gesundheitswesen, der Pädagogik oder Kunst
  • Nachweis über bestandene Modulabschlüsse oder Gleichwertigkeitsbescheinigung

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner bezüglich einer Ausbildung als Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin?

Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin: Lassen Sie sich professionell ausbilden

Im Beruf Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin geht es darum, das erlangte Know-how über Kreativitätsprozesse dazu zu verwenden, eine optimale Begleitung vom Klienten zu gewährleisten und sie beim Prozess der Gestaltung und beim Handhaben des künstlerischen Materials optimal zu begleiten.

 

Die Kunsttherapie erfreut sich wachsender Beliebtheit. Deshalb wählen immer mehr Personen diesen Beruf und lassen sich in Kursen und Lehrgängen zum Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin ausbilden. Seit dem Jahr 2011 besteht ausserdem die Möglichkeit, die eidgenössisch anerkannte Höhere Fachprüfung für Kunsttherapie zu absolvieren. Damit erhält die Kunsttherapie in der Berufslandschaft der therapeutischen Berufe den ihr gebührenden Platz!

 

Suchen Sie ein geeignetes Institut für die Absolvierung dieser Ausbildung? Auf Ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie eine Auswahl von kompetenten Angeboten welche teilweise mit einem Schuldiplom (nicht eidgenössisch anerkanntem Zertifikat) oder seit kurzer Zeit sogar auch mit einer Höheren Fachprüfung abgeschlossen werden können. Nutzen Sie das Kontaktformular und lassen Sie sich vom Institut Ihrer Wahl Unterlagen über Kurse im Bereich Kunsttherapeut / Kunsttherapeutin zukommen. Sie erhalten so eine optimale Entscheidungsgrundlage für Ihren nächsten Ausbildungsschritt.