4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Kindererziehung (HF)

Welche Kompetenzen werden in einer Kindererziehung Ausbildung vermittelt?

Die Kompetenzen, welche Sie in der Kindererziehung Ausbildung erwerben, sind äusserst umfangreich und ermöglichen Ihnen, Fach- und Führungstätigkeiten in der schul- und familienergänzenden Betreuung wahrzunehmen. Kindererzieher / Kindererzieherinnen HF sind fähig, Betreuungsangebote zu organisieren, zu gestalten und zu evaluieren, einen Betreuungsrahmen zu definieren, auszugestalten und zu gewährleiste, situationsgerecht zu handeln sowie die Bedürfnisse des einzelnen und der ganzen Gruppe zu berücksichtigen. Zudem gehört es zu den Kompetenzen von Fachleuten Kindererziehung HF, jedem Kind Aufmerksamkeit zu schenken, ihre Interaktion zu fördern und eine auf die Kompetenzen des Kindes abgestimmte Lern- und Aktivitäten-Umgebung anzubieten. Beobachtungs- und Dokumentationsfähigkeit, Kompetenzen rund um das Erstellen und Umsetzten pädagogischer Konzepte, die Betreuungsorganisation, Wissenweitergabe, Reflexionsfähigkeit, Entscheidungsfreude, Teamarbeitsplanung, Teamkommunikation, die Fähigkeit zu delegieren, Beratungskompetenzen und Gesprächsführungskompetenzen gehören ebenfalls zu den Kompetenzen, die während der HF-Ausbildung erworben werden. Auch die Netzwerkpflege, das Kennen der berufsrelevanten Vorschriften und Gesetzte, das Wissen um die Informationsbeschaffung im Bereich der Entwicklung, Kinder- und Familienpolitik und die Fähigkeit zu planen und umzusetzen gehört zu den vermittelten Kompetenzen einer Kindererziehung Ausbildung.

 

Welchen Abschluss kann ich nach der Kindererziehung Ausbildung erlangen?

Nach erfolgreich abgeschlossener Kindererziehung Ausbildung erhalten Sie ein Diplom als „dipl. Kindererzieher/in HF“.

Handelt es sich bei den Angeboten hier um einer Kindererziehung Ausbildung oder um eine Weiterbildung?

Da es sich nicht um eine Weiterbildung handelt, die bereits auf vorhandenem Fachwissen aufbaut, können wir sagen, dass es sich bei der hier aufgeführten Kindererziehung Ausbildung um eine Ausbildung an einer Höheren Fachschule (HF) handelt, die jedoch entweder bereits einen Lehrabschluss mit EFZ, einen gymnasialen Maturitätsabschluss oder den Abschluss einer EDK-anerkannten Mittelschule voraussetzt, daher also keine Erstausbildung darstellt. Als Ausbildung mit Lehrabschluss käme beispielsweise die Berufslehre zur Fachfrau Betreuung oder Fachmann Betreuung (FaBe) EFZ infrage, welche als gute Basis für eine Fortbildung als Kindererzieher / Kindererzieherin dienen kann.

Kann ich auch mit einer technischen Berufslehre eine Kindererziehung Ausbildung beginnen?

Der Beruf, den Sie in einer Berufslehre mit EFZ erlernt haben, spielt für eine Kindererziehung Ausbildung keinerlei Rolle, ob in technischer, gestalterischer, kaufmännischer oder anderer Richtung. Vor Beginn des HF-Studiums sind zwingend mindestens sechs Monate Vorpraktikum in einer Einrichtung der Kindererziehung vorzuweisen, bei ausschliesslich schulischer Vorbildung wie etwa mit einer gymnasialen Maturität muss mindestens ein Jahr Berufserfahrung nachgewiesen werden. Ausschliesslich Fachmänner Betreuung / Fachfrauen Betreuung (FaBe) und Personen mit ähnlichen Abschlüssen benötigen keine zusätzliche Berufserfahrung oder Praktika.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Aus- oder Weiterbildung in Kindererziehung?

Die Kindererziehung Ausbildung auf HF-Niveau

Sind Sie im Bereich Kindererziehung tätig, z.B. als Fachperson Betreuung oder planen Sie Ihre berufliche Zukunft um und möchten sich in diesem Gebiet fortbilden? Suchen Sie eine geeignete Kindererziehung Ausbildung in der Schweiz? Der Abschluss als Kindererzieher/in auf dem Niveau der Höheren Fachschule (HF) bietet eine optimale fundierte Bildungsgrundlage für sämtliche Tätigkeitsgebiete im sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeld mit Kindern und Jugendlichen. Der Studiengang kann berufsbegleitend absolviert werden und erfordert eine mindestens 50-prozentige Arbeitstätigkeit in einer schul- oder familienergänzenden Einrichtung. Während der Lehrgang für Absolventen mit einer abgeschlossenen Berufsbildung im sozialen oder pädagogischen Bereich innert drei Jahren absolviert werden kann, dauert die Kindererziehung Ausbildung für Teilnehmer/innen ohne einschlägige Berufserfahrung vier Jahre.

 

Folgende Themen bilden die Schwerpunkte der Weiterbildung in Kindererziehung:

• Die Aufgaben der schul- und familienergänzenden Betreuung

• Frühkindliche Bildung

• Prozessorientiertes Lernen

• Einsatz von Medien, Technologie und gestalterischen Mitteln

• Organisation, Finanzen und Recht

• Bildung und Didaktik

 

Der Bildungsgang Kindererziehung HF ist eidgenössisch anerkannt und bietet Ihnen beruflich zahlreiche neue Chancen. Weiterführende Informationen zur Kindererziehung Ausbildung entnehmen Sie bitte direkt bei den Schulen. Senden Sie online eine Anfrage an die betreffende Schule - kostenlos und unkompliziert.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Kindererziehung Ausbildung: 3 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für eine Kindererziehung Ausbildung? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche Aus- und Weiterbildungsangebote im Themenbereich Kindererziehung:

Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule BFF - Höhere Fachschule Soziales
Sozialpädagoginnen HF, Sozialpädagogen HF, Kindererzieherinnen HF und Kindererzieher HF sind Fachpersonen in der Begleitung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Ausbildung erfolgt als Vollzeitstudium oder als praxisbegleitendes Studium. Mit dem Diplom erhalten Sie unzählige Einsatzmöglichkeiten im vielseitigen beruflichen Alltag.
Wenn Sie eine kompetente und erfahrene Anbieterin für Höhere Berufsbildung suchen, dann sind Sie bei der BFF an der richtigen Adresse.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Bern
Standorte: Bern
Agogis
Herzlich willkommen bei agogis - dem grössten Deutschschweizer Bildungsanbieter im Sozialbereich! Unsere Angebote sprechen alle an, die im Sozial- und Behindertenbereich tätig sind oder es werden möchten. Sie sind praxisorientiert. Wir bieten ein durchlässiges System von Aus- und Weiterbildungen an. Qualifiziert gemäss Eduqua, dem offiziellen Qualitätslabel für Bildungsanbieter. Seit 30 Jahren erhalten Mitarbeitende aus sozialen Institutionen bei Agogis ihre Ausbildung und bilden sich weiter in ihrem Fach- und Führungsbereich. Agogis wird getragen von mehr als 400 Institutionen im Sozialbereich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Region: Zürich
Standorte: Basel, Olten, St. Gallen, Winterthur, Zürich
CURAVIVA hfk / Höhere Fachschule für Kindererziehung
Die CURAVIVA hfk ist eine neue Schule mit Tradition. Sie ist Partnerschule der höheren Fachschule für Sozialpädagogik Luzern und kann sich auf deren über 50jährige Erfahrung abstützen.
Die CURAVIVA hfk ist eine der ersten Anbieterin der neuen höheren Fachschule für Kindererziehung. Sie bildet aus für qualifizierte Aufgaben in der schul- und familienergänzenden Kinderbetreuung. Die Ausbildung zur Kindererzieherin HF/zum Kindererzieher HF ist praxisbezogen und wissenschaftlich abgestützt.
Die HF Kindererziehung an der CURAVIVA hfk öffnet Ihnen berufliche Möglichkeiten, die für das Berufsfeld der Kinderbetreuung neu sind.
Region: Zentralschweiz
Standorte: Zug