4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Italienischkurse – 85 Anbieter

Suchen Sie noch Italienischkurse in Ihrer Region oder dem Ausland? Hier finden Sie eine grosse Auswahl an Schulen für Italienischkurse.

Häufige Fragen zu Italienischkurse

Was sind Diplomkurse?

Diplomkurse sind Vorbereitungskurse auf international anerkannte Diplome, etwa das CILS-Zertifikat der Universität für Ausländer in Siena oder das AIL-Zertifikat der Accademia Italiana di Lingua in Florenz. Diese Prüfungsvorbereitungskurse schulen Sie effektiv in genau den Bereichen, die Sie benötigen, um eine der Italienisch-Prüfungen auf Ihrem Leistungsniveau zu bestehen. Diese speziellen Italienischkurse haben Ihren festgelegten Zeitplan von etwa drei bis vier Wochen, was jedoch von Schule zu Schule verschieden sein kann. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auch im kostenlosen Ratgeber „Aus- und Weiterbildungen im Bereich Sprachen“ (siehe Navigationspunkt "Bildungshilfe" oben).

Wie lerne ich Italienisch in einem Onlinesprachkurs?

Es gibt mehrere Arten von Onlinesprachkursen, in denen Sie Ihre Italienisch-Kenntnisse aufbauen und verbessern können. Meist arbeiten die Online-Sprachschulen via Webcam oder speziellen Lernprogrammen. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich entscheiden können, ob Sie sich für eine Schule entscheiden, die Italienischkurse anbietet, die sehr ähnlich denen einer herkömmlichen Sprachschule sind oder einer Schule, bei der Sie Italienisch grösstenteils virtuell erlernen. Die einzigen grösseren Unterschiede zwischen herkömmlichen Sprachkursen und dem Unterricht über eine Webkamera bestehen darin, dass Sie mit der Lehrperson nicht im selben Raum sind, sondern über eine Webcam miteinander verbunden sind und wesentlich flexibler Ihren Lehrplan gestalten können. Sie reden viel mit dem Lehrer, lösen Aufgaben und bekommen die Grammatik erklärt, und das alles genau so schnell, dass Sie es verstehen und nachvollziehen können. Auch das Lernen mit speziellen Lernprogrammen ist sehr flexibel und ermöglicht Ihnen, ganz unterschiedliche Inhalte noch einmal zu wiederholen, Kapitel zu überspringen oder auszulassen. Allerdings fehlt Ihnen in solchen Italienischkursen die mündliche Kommunikation und der Austausch mit den Lehrkräften, was ein langsameres Italienisch lernen nach sich ziehen kann.

Gibt es auch Italienisch-Sprachreisen für jüngere Kinder?

Sprachreisen werden für ganz unterschiedliche Zielgruppen angeboten, für Jugendliche, junge Erwachsene, Berufstätige, Senioren und auch für Kinder. Solche oftmals sogenannten Sprachcamps finden für Kinder meist sogar in der Schweiz statt und eignen sich bereits für Kinder ab 7 Jahren. Dabei spielt der Spracherwerb innerhalb des Unterrichts keine so grosse Rolle, wie dies bei älteren Kindern der Fall ist, mehr als drei Stunden Sprachunterricht pro Tag sind selten der Fall. Dennoch lernen Kinder neben den Italienischkursen schnell sehr gut Italienisch, da Sie von Italienisch-sprachigen Betreuern umgeben sind und auch die Zusammenstellung der Kinder oftmals international ist. Bei Kindern unter 12 Jahren steht demnach die Freizeit und das spielerische Lernen der Fremdsprache im Vordergrund, weniger das Lernen im Präsenzunterricht. Erkundigen Sie sich bei Interesse jedoch bitte immer bei einigen Sprachschulen über ihre Angebote speziell für Kinder und vergleichen Sie diese genau, nur auf diese Weise finden Sie Italienischkurse, die Ihr Kind nicht überfordern und den Spass am Sprachenlernen nehmen.

Welche Vorüberlegungen sollten angestellt werden?

Damit Sie auch tatsächlich genau die Sprachschule und das Angebot finden, das Ihnen entspricht, sollten Sie sich immer ausreichend informieren und Italienischkurse genau vergleichen. Klären Sie zuerst immer Ihren Bedarf ab.
  • Was erwarten Sie von einer Schule und einem Sprachkurs?
  • Wie viel Zeit möchten Sie investieren?
  • Wie gross sollte die Gruppe höchstens sein?
  • Wollen Sie sich auf eine ganz spezielle Diplomprüfung vorbereiten?
  • Wie viel Zeit können Sie ausserhalb der Präsenzzeit noch investieren?
  • Gibt es Spezialkurse, die Sie gerne besuchen möchten?
All diese Überlegungen sind wichtig, damit Sie eine erste Eingrenzung vornehmen können. Achten Sie auch immer unbedingt auf das Mindestalter und die sprachlichen Anforderungen der einzelnen Italienischkurse, ebenso wie auf die Lektionenanzahl und -dauer, die nicht unbedingt bei allen Schulen gleich sein muss. Welche Kriterien Sie sonst noch beachten sollten, erfahren Sie auch im Ratgeber "Aus- und Weiterbildungen im Bereich Sprachen" (siehe Navigationspunkt "Bildungshilfe" oben).
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Italienischkurse - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie Italienisch lernen, indem Sie Italienischkurse belegen?

Italienischkurse: Erweitern Sie Ihre Sprachkenntnisse!

Weiterbildung gibt es in verschiedenen Formen. Einerseits als Kurse, Schulungen oder Seminare zu Themen eines bestimmten Berufsfeldes, andererseits in Form von berufsunabhängigen Kursen. So gehört die Absolvierung eines Trainings zur Steigerung der Sozialkompetenz genauso zur Weiterbildung wie der Besuch diverser Italienischkurse. Ein breites Angebot an Schulen, die Italienischkurse anbieten, finden Sie auf dem Bildungsportal auf www.ausbildung-weiterbildung.ch.

Doch nicht nur das: www.ausbildung-weiterbildung.ch ist die Ausbildungsplattform schlechthin. Egal was Sie über Aus- und Weiterbildung suchen, hier finden Sie’s. So zum Beispiel wertvolle Ratgeber mit Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten an der Fachhochschule oder über Lehrgänge, welche die Höhere Fachschule anbietet. Ausserdem, wie bereits erwähnt, ein umfassendes Verzeichnis von Schulen, die nicht nur Italienischkurse anbieten.

Sprachschulen, Sprachschule, Sprachkurse, Sprachkurs, Schule, Schulung, Kurs, Seminar, Lehrgang, Training, Höhere Fachschulen, Fachhochschulen, Italienischkurs, Italienischschulen, Italienisch Schule, Italien, Rom