4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Importfachmann: 10 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung bezüglich Importfachmann/frau (BP)?

SSIB - Swiss School for International Business
Die SSIB ist führender Anbieter von Aus- & Weiterbildungen im Aussenhandel. Durch unsere Trägerschaft – die kantonalen Industrie- und Handelskammern – bündelt sich das Wissen und die Erfahrung der Handelskammern sowie der SSIB. Wir bieten Ihnen ein reichhaltiges Dienstleistungs- und Schulungsangebot im Exportbereich. Dies ist für alle unserer Kunden ein grosser Mehrwert, da das Know-how verstärkt wird und regional bzw. national Anlaufstellen für Schulungen/Beratungen bestehen.
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 18 Bewertungen
Stärken: Neu: Kompakt-Kurse / 5 Standorte / Zentrale Lage / Persönliche Beratung / Workshops / Seminare / Referenten mit internationaler Erfahrung / Fachkongresse
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Firmenangebote
SIHK
Region: Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich
Handelsschule KV Aarau
Die Erwachsenenbildung Handelsschule KV Aarau ist das führende Erwachsenenbildungsinstitut für berufsbegleitende kaufmännische Weiterbildung in der Region Aarau.
Region: Aargau
Standorte: Aarau
WZR Rorschach-Rheintal
Lebenslanges Lernen ist für uns nicht einfach Trend, sondern Programm. Jährlich erweitern gegen 1'200 Berufsleute ihre fachlichen Qualifikationen in einem der zahlreichen Kurse oder Lehrgänge an den WZR- Standorten Rorschach, Altstätten und St. Gallen. Unsere 150 bestqualifizierten, praxiserprobten Dozierenden wissen aus eigener Erfahrung genau, was heute in den Unternehmen verlangt wird. Sie sind in der Lage, die komplexen Lerninhalte methodisch-didaktisch intelligent aufzubereiten und nachhaltig zu vermitteln.

Täglich treten wir mit dem Ziel an, die Erwartungen unserer Kundinnen und Kunden unerwartet gut umzusetzen. Zu diesem Zweck überprüfen und optimieren wir unsere Dienstleistungen kritisch und kontinuierlich. Bestätigt wird das durch unser Qualitätslabel ISO 9001-2008. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sind Sie weiterbildungshungrig? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.2) Sehr gut 18 Bewertungen
Stärken: 3 Standorte ▪ 50 Lehrgänge & Kurse ▪ 150 Dozierende ▪ 2000 Berufsleute/Teilnehmer
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ISO 9001 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: Rorschach, Altstätten, St. Gallen
Handelskammer beider Basel
Die Handelskammer beider Basel unterstützt Sie in sämtlichen exportrelevanten Bereichen - auch in der Aus- und Weiterbildung im Export: Die umfangreichen Seminarangebote und die Lehrgänge rund um Themen wie Import/Export/Zoll verleihen Ihrer persönlichen Karriere den nötigen Feinschliff. Die Handelskammer ist eine Vereinigung von mehr als 800 Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie rund 1200 in der Wirtschaft tätigen Einzelpersonen. Mitglieder profitieren bei zahlreichen Bildungsangeboten von Sonderkonditionen.
Region: Basel
Standorte: Basel, Liestal
HHB Hochschule für Höhere Berufsbildung
Die HHB-Lehrgänge werden ausschliesslich an Samstagen durchgeführt und sind somit zu 100% berufsbegleitend absolvierbar. Sie führen zu einem Hochschulabschluss mit rechtlich geschützten Titeln und/oder eidg. anerkannten Abschlüssen.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
HFA Höhere Fachschule für Aussenwirtschaft AG
Die HFA Höhere Fachschule für Aussenwirtschaft ist das führende Kompetenzzentrum für die Weiterbildung von Berufsleuten im Export, Import und Crosstrade und setzt sich im Verbund mit der Handelsschule KV Aarau, der Handelsschule KV Basel, der KV Luzern Berufsakademie und der KV Zürich Business School für den Aufbau- und Ausbau einer umfassenden, einheitlichen Bildungswelt ein.

Im Rahmen dieses Verbundes legen alle Partner höchsten Wert auf die Qualität der Bildungsangebote und die bestmögliche Betreuung der Studentinnen und Studenten. Die HFA setzt hierbei als Bildungsmarke die Durchführungsstandards fest und überwacht diese. Die Stärke des HFA-Verbundes liegt in den Synergien und der engen Zusammenarbeit zwischen den Partnerinstituten. Da die Weiterbildungen an allen Schulen nach denselben Abläufen, Lernzielen, Lehrmitteln und grösstenteils mit den gleichen Referenten durchgeführt werden, erhalten alle Studentinnen und Studenten eine schulunabhängige, einheitliche Weiterbildung mit standardisierten Abschlüssen.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Firmenangebote
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Luzern, St. Gallen, Zürich
KV Business School Zürich
Als grösste kaufmännische Schule der Schweiz bietet die KV Business School Zürich ein umfassendes Weiterbildungsangebot auf allen Bildungsstufen an – ganz nach dem Leitsatz «kein Abschluss ohne Anschluss».

Berufsbildende Angebote mit nationalen und zentralen Abschlüssen gehören genauso dazu, wie Kurse, die aktuelle Themen aufnehmen und entsprechende Kompetenzen praxisorientiert zertifizieren. Ergänzt wird das Angebot mit über 140 Tagesseminaren zu aktuellen Themen. Gegliedert in zwölf Bildungswelten, deckt die Schule sämtliche kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Themenbereiche ab.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Firmenangebote
ISO 9001 SQS
Region: Zürich
Standorte: Zürich
KV Luzern Berufsakademie
Die KV Luzern Berufsakademie verschreibt sich ganz dem Erfolg der Studierenden. Mit dieser Zielsetzung als oberste Priorität betreiben wir eine ambitionierte Schule mit vielfältigen Angeboten. Unser Ziel ist es, Ihre Weiterbildungsbedürfnisse vollumfänglich abzudecken.

Der Erfolg der KV Luzern Berufsakademie beruht auf der langjährigen Praxiserfahrung, der Eigenverantwortung, dem Leistungswillen, der Freude am Unterrichten und dem persönlichen Engagement unserer Lehrpersonen. Sie steigern laufend ihr fachliches Wissen, ihr pädagogisches Können und ihre soziale Kompetenz, um die Studierenden noch besser auf die Prüfungen vorbereiten und gemeinsam mit ihnen überdurchschnittlich gute Resultate erreichen zu können.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
IQNet
Region: Zentralschweiz
Standorte: Luzern
Handelskammer St. Gallen
Die Industrie und Handelskammer St. Gallen-Appenzell ist ein Verein, bestehend aus privaten Unternehmen der Ostschweiz. Die IHK bietet Ihnen neben diversen hochkarätigen Veranstaltungen und wertvollen Kontakten auch Unterstützung in sämtlichen Exportfragen. Unsere Dienstleistungen umfassen die Exportberatung und -information sowie die Ausstellung von Dokumenten. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Aus- und Weiterbildung im Export: Ein umfassendes Seminarangebot sowie die Lehrgänge rund um Import, Export und Zoll bringen Ihnen und Ihrer Firma wertvolle Karriere- und Wettbewerbsvorteile.
Region: Ostschweiz
Standorte: St. Gallen
Handels- und Industrieverein des Kantons Bern
Eine der Hauptaufgaben des Handels- und Industrieverein des Kantons Bern ist es, sich für ein florierendes wirtschaftliches Umfeld einzusetzen und exportrelevante Bereiche zu unterstützen. Die Berner Handelskammer bietet Ihnen hierzu eine vielfältige Palette an Dienstleistungen in sämtlichen exportrelevanten Gebieten. Dazu zählt insbesondere auch die Aus- und Weiterbildung im Export: Das umfassende Seminarangebot und die Lehrgänge rund um Import, Export und Zollthemen verleihen Ihrer Karriere den entscheidenden Schub.
Region: Bern
Standorte: Bern

Häufige Fragen zu Aussenhandelsfachmann/frau (BP) (ehemals Exportfachmann/frau / Importfachmann/frau (BP))

Gibt es spezielle Zulassungsbedingungen für die BP zum Importfachmann?

Für die Zulassung zur Weiterbildung zum Aussenhandelsfachmann / zur Aussenhandelsfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis (früher Importfachmann / Importfachfrau mit eidg. Fachausweis) müssen Bewerber/innen entweder ein EFU, ein Handelsmittelschuldiplom, ein Maturitätszeugnis oder einen vergleichbaren Ausweis besitzen sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung um Aussenhandel vorweisen können.

Wie ist die Prüfung zur Importfachfrau mit eidg. Fachausweis aufgebaut?

Die Berufsprüfung (BP) zum Importfachmann / zur Importfachfrau mit eidg. Fachausweis (heute Aussenhandelsfachmann / Aussenhandelsfachfrau mit eidg. Fachausweis) besteht aus fünf Prüfungsteilen, die schriftlich oder mündlich geprüft werden. Schriftlich werden die Prüfungsteile „Import und Export“, „Betriebswirtschaft“ sowie eine Fallstudie geprüft, mündlich erfolgt jeweils ein Fachgespräch zu Import und Export sowie zu Betriebswirtschaft. Jede der Prüfungsteile wird einfach gewertet mit Ausnahme der Fallstudie, die zweifach zählt.

Gibt es die Weiterbildung zum Importfachmann gar nicht mehr?

Die Weiterbildung zum Importfachmann respektive zur Importfachfrau gibt es in dieser Form nicht mehr. Seit dem Jahr 2012 läuft sie unter der Bezeichnung Aussenhandelsfachfrau / Aussenhandelsfachmann mit eidgenössischem fachausweis.

Über welche Kompetenzen verfügt ein Importfachmann?

Aussenhandelsfachleute mit eidg. Fachausweis (früher Importfachmann / Importfachfrau) sind für die Analyse von Kundenwünschen und die fach- und termingerechte Einhaltung von Gütern und Dienstleistungen im Import und Export zuständig, ebenso wie für die Verhandlungen mit Kunden und Lieferanten in unterschiedlichen Sprachen und das Erringen vorteilhafter Konditionen. Aussenhandelsfachmänner und Aussenhandelsfachfrauen sind mit der Planung und Organisation von Transporten weltweit auf den unterschiedlichsten Transportwegen befasst und besitzen Kenntnisse der verschiedensten Handelshemmnisse, Ursprungsregelungen, länderspezifischen, ökologischen und ökonomischen Gegebenheiten sowie über die speziellen Zollabfertigungen zu denen sie die erforderlichen Dokumente vorbereiten und einleiten. Auch die Angebotserstellung und Überprüfung der Wirtschaftlichkeit nach Auftragsabwicklung obliegt ihrer Verantwortung, ebenso wie die Teamentwicklung und Ausbildung.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Importfachmann - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Importfachmann?

Importfachfrau / Importfachmann mit eidg. Fachausweis

Der weltweite Handel übt eine grosse Anziehung und Gelegenheit auf Personen aus.

Die heutige weltweite Veränderung durch die Technik hat vieles beschleunigt. Als Aussenhandelsfachmann/-frau ist man deshalb stark gefordert und der Verlauf der Konjunktur beeinflusst den Alltag im Beruf besonders. Ein Unternehmen bestimmt mit seiner Ausrichtung und seinen Produkten die jeweilige Tätigkeit. Der/die Importfachmann/-frau (neue Bezeichnung: Aussenhandelsfachmann/-frau) kennt sich ausgezeichnet aus über die schweizerische Förderung der Importe und Exporttätigkeiten, wobei sie/er sich jederzeit der grosssen Bedeutung der weltweiten wirtschaftlichen Situation bewusst ist. Eine Fachperson im Import ist vertraut mit dem Gebiet des Marketings und kennt sich bestens aus, wie Geschäfte im Import erfolgreich durchgeführt werden. Bevor diese abgewickelt werden, gibt es jedoch viele Dinge die geklärt werden müssen, wie z.B Einfuhrbeschränkungen der Ware, Zollbestimmungen sowie diverse andere Beschränkungen des Handels.

 

Der/die Importfachmann/-frau ist interessiert an einer kostengünstigen und störungsfreien Einführung der Importware. Er/sie ist darum in engem Kontakt mit den Speditions- und Transportunternehmen, welche dafür sorgen, dass die importierte Ware intakt und planmässig am Ort der Bestimmung eintrifft. Zwecks Abwicklung von Fragen in Bezug der Devisen und Zahlungen ist ein reger Kontakt mit Versicherungen und Banken üblich.

 

Importfachleute bzw. Aussenhandelsfachpersonen leiten in grossen Unternehmen ganze Ländergruppen, in Klein- oder Mittelbetrieben sind sie eher Allrounder, wo sich die Arbeit mit anderen Berufszweigen wie Einkauf oder Spedition kreuzt. Verhandlungsgeschick und das fliessende Beherrschen mehrerer Sprachen sind ein grosser Vorteil.

 

Auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch erfahren Sie mehr!