Gemeinwesen
8 Anbieter

zu den Anbietern
(8)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung zum Thema Gemeinwesen? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell zahlreiche erstklassige Anbieter:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Gemeinwesen: Finden Sie erstklassige Anbieter für Ihr Studium

Ein Gemeinwesen wird auch als ein soziales Gefüge bezeichnet. Menschen und Systeme wirken in diesem Gefüge, was beispielsweise ein Stadtteil oder eine Gemeinde sein kann, aufeinander ein und steuern einander. In der heutigen Zeit gewinnt das sozialräumliche Denken immer mehr an Bedeutung. Durch die Globalisierung oder durch die ständige demografische Entwicklung von Städten und Gemeinden aber auch durch den Wandel in der Gesellschaft müssen öffentliche Räume zur Verfügung stehen, welche ein Zusammenleben und Begegnungen ermöglichen. Vernünftige Gespräche und verschiedene Interessen, die zu einer Harmonie finden, sind für ein förderliches und sinnvolles Zusammenleben Voraussetzung. Interessieren Sie sich für eine Ausbildung oder Weiterbildung, die sich mit Fragen rund um Gemeinwesen und Soziokultur beschäftigt?

 

Durch einen Studiengang zum Thema öffentliches Gemeinwesen erlangen Sie die Fähigkeit, nutzbringende Eingriffe in öffentlichen Räumen zu planen und durchzusetzen. Befassen Sie sich gerne mit Menschen und Gesellschaften und möchten Sie sich in der Planung und Schaffung von öffentlichen Räumen spezialisieren? Wie wäre es beispielsweise mit einem CAS, DAS oder MAS Studiengang mit Spezialisierung zum Gemeindeschreiber, Bauverwalter, Management, Steuerfachleute oder in Soziokultur / Gemeinwesenentwicklung? Sie finden spannende Bildungsangebote von qualifizierten Anbietern und hilfreiche Tipps. Sehen Sie auf dem Schweizer Bildungsportal einfach im Bereich Bildung/Soziales nach und fragen Sie bei den vorhandenen Kontakten nach weiteren Infos.


Fragen und Antworten

Für einen CAS wird in der Regel ein Hochschulabschluss vorausgesetzt, je nach gewähltem Lehrgang auch in einem spezifischen Fachbereich, etwa Soziale Arbeit. Doch gibt es auch Zertifikatslehrgänge, die nicht zwingend einen Hochschulabschluss voraussetzen, etwa im CAS Öffentliches Gemeinwesen Stufe 1 Grundlagen. Dort sind auch Personen mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung in diesem Bereich sowie einem kaufmännischen Fähigkeitszeugnis, einer Verwaltungslehre oder einem Handelsdiplom willkommen. Informieren Sie sich daher bitte direkt bei den Schulen über die genauen Zulassungsbedingungen für den von Ihnen bevorzugten Lehrgang.

Weiterbildungen an Hochschulen wie Zertifikats-Studiengänge (Certificate of Advanced Studies, CAS), Diplom-Studiengänge (Diploma of Advanced Studies, DAS) oder Master-Sudiengänge (Master of Advanced Studies, MAS) werden mit ECTS verrechnet, den European Credit Transfer Systems. Bei CAS sind mindestens 10 ECTS zu erbringen, DAS mit mindestens 30 ECTS und MAS mit mindestens 60 ECTS. Ein ECTS entspricht etwa 30 Arbeitsstunden, was neben Vorlesungen, Übungen und Prüfungen auch das Selbststudium, Praktika und Prüfungsvorbereitungen beinhalten. Ein CAS erstreckt sich meist über die Dauer von vier Monaten bis zu einem Jahr, ein MAS zwischen einem und anderthalb Jahren und ein MAS über etwa zwei Jahre. Die Dauer kann jedoch auch variieren, so dass es auch im Gemeinwesen möglich ist, wie im MAS Soziokultur / Gemeinwesenentwicklung, dass Sie sechs Semester, also drei Jahre, Zeit investieren.

Meist richten sich die Zertifikatslehrgänge CAS im Gemeinwesen an Berufspersonen, die bereits in diesem Bereich arbeiten und sich spezialisieren oder für eine höhere Anstellung qualifizieren wollen. Erfragen Sie bitte das Zielpublikum für den von Ihnen gewünschten Lehrgang direkt bei den Bildungsanbietern via Kontaktformular.

Bei einem CAS, einem Certificate of Advanced Studies, etwa im Bereich Gemeinwesen, handelt es sich um einen Weiterbildungslehrgang auf Hochschulebene, vergleichbar mit dem früheren Nachdiplomkurs NDK. Dieser wird mit 10 bis 15 ECTS vergütet und dauert ein halbes bis ein Jahr berufsbegleitend. Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat. Ein CAS ist meist Teil eines MAS, eines Master of Advanced Studies, einem Nachdiplomstudiengang, der eidgenössisch sowie international anerkannt ist. In einem CAS wird Ihnen spezifisches Wissen zu einem ganz bestimmten Themengebiet vermittelt. Die Zulassungsbedingungen für einen solchen Zertifikatsstudiengang können sehr unterschiedlich sein, oftmals richten Sie sich jedoch an Hochschulabsolventen mit Berufserfahrung, jedoch werden auch immer wieder Personen ohne einen Hochschulabschluss mit entsprechender Berufserfahrung zugelassen. Je nach Lehrgang sind Berufspraxis im entsprechenden Fachgebiet vorzuweisen.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren