Drucken Drucken ...

Lohnerhöhung nach Abschluss des Lehrgangs «Gärtner / Gärtnerin mit eidg. Fachausweis»

Nach dem Abschluss des Lehrgangs und dem Erwerb des eidg. Fachausweises als Gärtner oder Gärtnerin können Sie Führungsaufgaben übernehmen und steigen in eine höhere Lohnklasse auf.

Wie hoch Ihr Lohnanstieg konkret ausfallen könnte, können Sie mit dem Lohnrechner «Salarium» berechnen. Ihre persönlichen Lohnchancen hängen von verschiedenen Kriterien wie der Branche, der Region, Ihrem Arbeitgeber, Ihren bisherigen Ausbildungen, Ihrer Berufserfahrung und Ihrem Alter ab.

Wir haben einen Fall als Beispiel für Sie durchgerechnet: Eine 24jähriger gelernter Gärtner arbeitet bei einem Gartenbau-Unternehmen im Zürcher Oberland und verdient rund CHF 4´100 pro Monat. Nach Abschluss der zweijährigen berufsbegleitenden Weiterbildung wird er die Leitung eines Teams und die Betreuung der Lernenden übernehmen und damit in eine höhere Lohngruppe aufsteigen. Sein Lohn wird sich auf CHF 5´320 erhöhen, das heisst um knapp 30% oder rund CHF 1'220 steigen.

Nun sind Sie dran. So geht es: Öffnen Sie unten das Fenster «Salarium – Lohnrechner» und klicken Sie dann auf «Lohn berechnen»

Eingaben:

  • REGION: Wählen Sie Ihre Region / Ihren Arbeitsort (im Beispiel Zürich)
  • BRANCHE: Wählen Sie Ihre Branche (im Beispiel 81 Gebäudebetreuung; Garten- und Landschaftsbau)
  • BERUFSGRUPPE: geben Sie «Obergärtner, eidg. FA» ein, dann schlägt Ihnen Salarium die zugehörige Berufsgruppe vor: 61 Fachkräfte in der Landwirtschaft
  • STELLUNG IM BETRIEB: Stufe 3+4 unteres Kader
  • WOCHENSTUNDEN: 42
  • AUSBILDUNG: Höhere Berufsbildung
  • ALTER: Ihr geschätztes Alter nach Abschluss der Weiterbildung (im Beispiel 26)
  • DIENSTJAHRE: Ihre Anzahl Dienstjahre (im Beispiel 0)
  • UNTERNEHMENSGRÖSSE: Im Beispiel weniger als 20 Beschäftigte
  • 12/13 MONATSLOHN: 12 Monatslöhne
  • SONDERZAHLUNGEN: Nein
  • MONATS-/STUNDENLOHN: Monatslohn

(Quelle: «Bundesamt für Statistik, BFS»)

Salarium - Statistischer Lohnrechner 2020

Weiteres Beispiel Gärtner mit eidg. Fachausweis: CHF 717’000 mehr Lohn bis zur Pensionierung

Peter ist 24-jährig und arbeitet als Gärtner EFZ in einem grossen Gartenbaubetrieb in Liestal. Er gestaltet und pflanzt im Garten- und Landschaftsbau Grünflächen, Gärten, Parks und Gartenanlagen. Anhand von Plänen baut, bepflanzt und pflegt Peter Grünflächen, Wege, Plätze, Mauern und Treppen. Aber auch die Pflege und der Unterhalt vorhandener Gärten oder Anlagen gehört dazu. Häufig arbeitet er auch im Team oder mithilfe von Maschinen, Geräten oder Werkzeugen. Dabei ist Peter ein Profi im Umgang mit Pflanzen und weiss, welche Bedingungen diese jeweils für gutes Wachstum und Beständigkeit benötigen. Die Tätigkeit im Freien erfüllt ihn. Peter bringt aber auch Kraft, praktisches Verständnis und Freude am Gestalten mit. Um beruflich weiter zu kommen und anspruchsvollere Fachaufgaben oder gar eine Teamführung übernehmen zu können, besucht Peter eine Weiterbildung zum Gärtner mit eidg. Fachausweis. Während dem Lehrgang Gärtner mit der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau lernt er durch eine gute Arbeitsplanung die Effizienz, Termineinhaltung und Wirtschaftlichkeit der Aufträge sicherzustellen. Mit der Berufsprüfung kann Peter den Bedarf an Mitarbeitenden, Maschinen und Material pro Auftrag ermitteln und die dazugehörigen Arbeitspläne erstellen. Durch den eidgenössischem Fachausweis als Gärtner kann er die Ressourcen fachgerecht und kostengünstig einsetzen, sich um deren Wartung und Pflege kümmern und die Mitarbeitenden auf der Baustelle führen. Peter kann im Anschluss an die Gärtner-Weiterbildung ein Team mit einem Lernenden übernehmen und sich um die Instruktion und Überwachung der auszuführenden Arbeiten kümmern. Dabei hat er die Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Nachhaltigkeit stets im Blick. Nach Abschluss der Arbeiten kontrolliert und rapportiert er alle Arbeiten. Peter hat mit dem anerkannten Abschluss als Gärtner seinen Marktwert und Lohn steigern können. Nach dem Sammeln von Teamleitererfahrung kann er sich gut vorstellen, auch in die Kundenberatung einzusteigen und seine erworbenen Kenntnisse im Bereich der Kundenbetreuung ebenfalls zu nutzen.

Finanzieller Nutzen der Weiterbildung Gärtner

Peter wird als Gärtner monatlich CHF 1’433 mehr Lohn erhalten als vorher und dadurch gesamthaft bis zu seiner Pensionierung mindestens CHF 717’000 mehr zur Verfügung haben, als wenn er keine Weiterbildung gemacht hätte.

Da in dieser theoretischen Berechnung keine weiteren Lohnerhöhungen, Beförderungen und Sparzinsen berücksichtigt sind, kann sich der Lohn noch deutlich steigern.

Berechnung im Detail

Weiterbildung Gärtner BP:

  • 21 Monate, berufsbegleitend
  • Schulgeld, Unterlagen: CHF 15’800 minus CHF 7’900 Bundesbeiträge = CHF 7’900
  • Prüfungsgebühr: CHF 900
  • Total Ausbildungskosten: CHF 8’800

Lohndifferenz und Renditeberechnung:

  • Lohndifferenz zwischen der Stelle als Gärtner EFZ und der Stelle als Gärtner: CHF 6’193 - CHF 4'760 = CHF 1’433 pro Monat und CHF 18’629 pro Jahr (13 x CHF 1’433 = CHF 18’629)
  • Die gesamten Ausbildungskosten von CHF 8’800 holt er mit dem höheren Lohn als Gärtner in gut 6 Monaten wieder herein (CHF 8’800 / CHF 1’433 pro Monat = 6,1 Monate)
  • In den verbleibenden 39 Jahren bis zu seiner Pensionierung (26 bis 65) werden sich diese Mehreinnahmen auf CHF 726’531 summieren (39 x CHF 18’629 = CHF 726’531)
  • Wenn man von diesen Mehreinnahmen die Ausbildungskosten abzieht, bleibt eine Summe von rund CHF 717’731, die ihm zusätzlich zur Verfügung steht (CHF 726’531 – CHF 8’800 = CHF 717’731)

Quellen:

  • Die Ausbildungskosten entsprechen einem Mittelwert der angebotenen Lehrgänge in der Deutschschweiz.
  • Die Löhne wurden im Lohnrechner des Bundes www.salarium.ch mit folgenden Einstellungen erhoben:
  • Berechnungen als Gärtner EFZ vor der Berufsprüfung:
    • Region: Nordwestschweiz
    • Branche: 81 Gebäudebetreuung; Garten- und Landschaftsbau
    • Berufsgruppe: 61 Fachkräfte in der Landwirtschaft
    • Stellung im Betrieb: Stufe 5 ohne Kaderfunktion
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
    • Alter: 24 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angaben
    • Unternehmensgrösse: 50 und mehr Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 4'760
  • Berechnungen nach der Berufsprüfung:
    • Region: Nordwestschweiz
    • Branche: 81 Gebäudebetreuung; Garten- und Landschaftsbau
    • Berufsgruppe: 61 Fachkräfte in der Landwirtschaft
    • Stellung im Betrieb: Stufe 3+4 Unteres Kader
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Höhere Berufsausbildung, höhere Fachschule
    • Alter: 26 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angaben
    • Unternehmensgrösse: 50 und mehr Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 6’193

(Alle Angaben Stand Februar 2020)

Anbieter von Lehrgängen zum eidg. Fachausweis «Gärtner / Gärtnerin»