Drucken Drucken ...

Lohnerhöhung nach Abschluss des Lehrgangs „Führungsfachmann / Führungsfachfrau“

In der Absolventenbefragung des Bildungsportals Ausbildung-Weiterbildung.ch gaben 60% der Teilnehmenden an, dass sie nach Abschluss der Ausbildung zum Führungsfachmann / Führungsfachfrau mit eidg. Fachausweis eine Lohnerhöhung von bis zu 20% erzielen konnten.

Berechnen Sie mit Hilfe des Lohnrechners des Bundes in wenigen Klicks Ihre persönlichen Lohnchancen. Gerne geben wir Ihnen ein Beispiel für die Berechnung an. Die Kriterien wie Branche, Region, Arbeitgeber, Ausbildung, Berufserfahrung und das Alter spielen bei der Entwicklung des Lohnes eine entscheidende Rolle.

So gehen Sie vor: Klicken Sie unten auf «Salarium - statistischer Lohnrechner» und dann auf den Button «Lohn berechnen»

  • Schritt 1: Geben Sie Ihre Region / Ihren Arbeitsort ein (z.B. Zürich)
  • Schritt 2: Geben Sie Ihre Branche ein (z.B. 69 Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung)
  • Schritt 3: Geben Sie bei Berufsgruppe „Führungsfachmann / Führungsfachfrau mit eidg. Fachausweis“ ei
  • Schritt 4: Stellung im Betrieb - Wählen Sie „Ohne Kaderfunktion“ aus
  • Schritt 5: Wochenstunden 42
  • Schritt 6: Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Schritt 7: Geben Sie Ihr Alter ein (z.B. 30 Jahre)
  • Schritt 8: Geben Sie weitere optionale Angaben ein (falls vorhanden und gewünscht)

Der Beispiellohn in unserer Berechnung liegt bei CHF 6'900.00.

Gehen Sie jetzt nochmals auf den Punkt „Ausbildung“ zurück und wählen Sie „Höhere Berufsausbildung / höhere Fachschule“, somit ergibt sich ein neuer Durchschnittslohn von CHF 7’700.00.

Hinweis: Die Berechnung ist als Beispiel gedacht und ist immer eine gerundete Zahl. Wie oben erwähnt, ist der Lohn von verschiedenen Faktoren abhängig und variiert teilweise stark.

 

 

Weiteres Beispiel Führungsfachmann mit eidg. Fachausweis: CHF 1.69 Mio. mehr Lohn bis zur Pensionierung

Felix ist 24 Jahre alt und arbeitet als Kaufmann in der Funktion eines Sachbearbeiters Qualitätsmanagement in einem grossen Forschungsunternehmen in Reinach. Er wird wegen seinem grossen Engagement, seinen hohen Sozialkompetenzen und Verantwortungsbewusstsein sehr geschätzt. Auch hat Felix bei Gruppenarbeiten schon häufiger erfolgreich die Initiative übernommen, was sein Entwicklungspotenzial zur Führungsperson offenbarte. Sein Chef hat ihm deshalb eine Teamleiterfunktion angeboten. Um sich gut auf seine neue Position vorzubereiten, absolviert Felix eine Weiterbildung als Führungsfachmann. Durch den Lehrgang möchte er Selbstmanagement, Leadership-Kenntnisse, Führungsinstrumente und Kommunikationsfähigkeiten erlernen. Die Berufsprüfung als Führungsfachmann mit eidgenössischem Fachausweis ermöglicht Felix für seine berufliche Zukunft neue Arbeitsmarktchancen und entsprechende Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Finanzieller Nutzen der Weiterbildung Führungsfachmann

Felix wird als Führungsfachmann monatlich CHF 3’351 mehr Lohn erhalten als vorher und dadurch gesamthaft bis zu seiner Pensionierung mindestens CHF 1.69 mehr zur Verfügung haben, als wenn er keine Weiterbildung gemacht hätte.

Da in dieser theoretischen Berechnung keine weiteren Lohnerhöhungen, Beförderungen und Sparzinsen berücksichtigt sind, kann sich der Lohn noch deutlich steigern.

Berechnung im Detail

Weiterbildung Führungsfachmann BP:

  • 18 Monate berufsbegleitend
  • Schulgeld, Unterlagen: CHF 12’400 minus CHF 5’755 Bundesbeiträge = CHF 6‘645
  • Prüfungsgebühr: CHF 600
  • Total Ausbildungskosten: CHF 7’245

Lohndifferenz und Renditeberechnung:

  • Lohndifferenz zwischen der Stelle als Sachbearbeiter Qualitätsmanagement und der Stelle als Führungsfachmann: CHF 9'215 - CHF 5'864 = CHF 3’351 pro Monat und CHF 43’563 pro Jahr (13 x CHF 3’351 = CHF 43’563)
  • Die gesamten Ausbildungskosten von CHF 7'245 holt er mit dem höheren Lohn als Führungsfachmann in gut 2 Monaten wieder herein (CHF 7’245 / CHF 3’351 pro Monat = 2,2 Monate)
  • In den verbleibenden 39 Jahren bis zu seiner Pensionierung (26 bis 65) werden sich diese Mehreinnahmen auf CHF 1'698'957 summieren (39 x CHF 43’563 = CHF 1'698'957)
  • Wenn man von diesen Mehreinnahmen die Ausbildungskosten abzieht, bleibt eine Summe von rund CHF 1'691'712, die ihm zusätzlich zur Verfügung steht (CHF 1'698'957 – CHF 7’245 = CHF 1'691'712)

Quellen:

  • Die Ausbildungskosten entsprechen einem Mittelwert der angebotenen Lehrgänge in der Deutschschweiz.
  • Die Löhne wurden im Lohnrechner des Bundes www.salarium.ch mit folgenden Einstellungen erhoben:
  • Berechnungen mit KV-Abschluss vor der Berufsprüfung:
    • Region: Nordwestschweiz
    • Branche: 72 Forschung und Entwicklung
    • Berufsgruppe: 41 Allgemein Büro- und Sekretariatskräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 5 ohne Kaderfunktion
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
    • Alter: 24 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angaben
    • Unternehmensgrösse: 50 und mehr Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 5'864
  • Berechnungen nach der Berufsprüfung:
    • Region: Nordwestschweiz
    • Branche: 72 Forschung und Entwicklung
    • Berufsgruppe: 11-14 Führungskräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 3+4: Unteres Kader
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Höhere Berufsausbildung, höhere Fachschule
    • Alter: 26 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angaben
    • Unternehmensgrösse: 50 und mehr Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 9'215

(Alle Angaben Stand Januar 2020)

Finden Sie hier ein Bildungsinstitut, das den Lehrgang zum Führungsfachmann / zur Führungsfachfrau anbietet:

Übersicht Schulen Führungsfachmann / Führungsfachfrau

Salarium - Statistischer Lohnrechner 2020