Ausbildung / Weiterbildung Flechten

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Möchten Sie mehr über Seminare und CAS zum Thema Flechten und Wasserpflanzen erfahren? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch erhalten Sie alle Infos zu den Themen:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Mit einem CAS in Phytobenthos werden Sie zum Spezialisten im Bereich Wasserpflanzen, Algen und Flechten

Bestimmte Umweltbedingungen, wie etwa die Qualität der Luft, können anhand von Flechten erkannt und analysiert werden. Da die Symbiose zwischen Algen und Pilzen sehr schnell gestört werden kann, gelten Flechten somit als gute Bioindikatoren. Bioindikation ist ein äusserst wichtiges Thema, auch im Bereich der Fliessgewässer und stehenden Kleingewässer. Um sich in diesen Wissensbereich intensiv einzuarbeiten, wurde ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in Phytobenthos - Wasserpflanzen und Algen entwickelt, welcher den Gewässerbödenbewuchs und die angrenzenden Bereiche durch Flechten, Moose, Algen, Kieselalgen und Makrophyten bearbeitet.

 

Interessieren Sie sich für einen Zertifikatslehrgang in Phytobenthos und möchten mehr über die Unterwasserflora und die anerkannten Methoden der Bioindikation erfahren? Wollen Sie vertiefende Einblicke in den biologischen Zustand und die Beurteilung von Stillgewässern, wie Seeufer und Weiher sowie Fliessgewässern erhalten? Dieser CAS befähigt Sie dazu, Bioindikationsmethoden anzuwenden, zu interpretieren und fachgerecht darzustellen.

 

Ihr Wissen rund um Flechten, Algen und Makrophyten wird in einer Abschlussarbeit geprüft, welche Ihnen bei Bestehen das Certificate of Advanced Studies verleiht. Um zum Studiengang zugelassen zu werden, sind ein Abschluss einer Hochschule sowie vertiefende Kenntnisse im Bereich der Gewässergrundlagen Voraussetzung. Vergleichbare Ausbildungen mit Berufserfahrung reichen jedoch oftmals zur Aufnahme zur berufsbegleitenden Weiterbildung in Form eines Zertifikatslehrgangs aus. Näheres dazu erfahren Sie direkt bei den entsprechenden Hochschulen.


Fragen und Antworten

Die Weiterbildung zum Thema Flechten „CAS Phytobenthos“ wird berufsbegleitend über einen Zeitraum von etwa 18 Monaten durchgeführt und beinhaltet 21 Präsenztage, die meist freitags und samstags stattfinden.

Zur Flechten Weiterbildung „CAS Phytobenthos“ werden Teilnehmer zugelassen, die entweder über einen Hochschulabschluss oder umfangreiche Berufserfahrung, etwa in der Gewässerökologie, dem Gewässerschutz, dem Artenschutz, dem Naturschutz oder der Gewässerüberwachung verfügen oder im Bildungswesen tätig sind. Die Studienleitung entscheidet auch über eine Aufnahme von geeigneten Privatpersonen.

Der Zertifikatslehrgang CAS Phytobenthos thematisiert sowohl Bioindikationen als auch Artenkenntnisse, was neben Flechten und Moose auch Fadenalgen, Armleuchteralgen, Krustenalgen, Kieselalgen und Makrophyten einschliesst.

Aus insgesamt drei Modulen besteht der CAS in Phytobenthos, der mit 15 ETCTS vergütet wird. Modul 1 befasst sich mit der Bioindukation, genauer den Bewertungsmethoden eines Gewässerzustands bei Fliess- und Stillgewässern (BAFU und IBEM), sowie der Ökologie und Systematik von Makrophyten, Kieselalgen und Algen. Das Modul 2 beschäftigt sich mit den Artenkenntnissen, auch von Flechten und Moosen, das dritte Modul schliesslich besteht aus einer betreuten Abschlussarbeit. In Vorlesungen, bei Exkursionen und in praxis-orientierten Übungen wird das Wissen von anerkannten Schweizer Fachpersonen vermittelt.

Der Lehrgang unter anderem zum Thema Flechten schliesst bei Bestehen der Ausbildung mit dem „Certificate of Advanced Studies in Phytobenthos – Wasserpflanzen & Algen“.


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil
ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management - Weiterbildung
Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Studieren und Forschen in Wädenswil: praxisnah, kreativ, leidenschaftlich und reflektiert. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm am Departement Life Sciences und Facility Management umfasst 7 Bachelor- und 4 Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Fünf forschungsstarke Institute in den Bereichen Chemie und Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Umwelt und natürliche Ressourcen, Angewandte Simulation sowie Facility Management leisten dazu unseren Beitrag in Form von Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil, Zürich