Film drehen: Angebote für Aus- und Weiterbildungen im audio-visuellen Bereich
13 Anbieter

zu den Anbietern
(13)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung / Weiterbildung oder einen Kurs bezüglich Film drehen? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell passende Anbieter:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Film drehen - erlernen Sie die Technik

Liegt Ihnen der gestalterische Bereich? Interessieren Sie sich zusätzlich für Technik und möchten Sie einen Kurs bzw. eine Ausbildung absolvieren, welche diese beiden Bereiche kombiniert? Wenn ja, so ist ein Kurs zum Thema Film drehen bestimmt eine spannende Option für Sie. Ein solcher Kurs vermittelt Ihnen Wissen zum Thema Videodreh. Sie lernen, eine Kamera und das Stativ zu bedienen und beim Filmdre die Lichtverhältnisse zu berücksichtigen. Das Filmmaterial gilt es anschliessend zu bearbeiten. Damit ist gemeint, dass der Film in eine möglichst professionelle Form gebracht wird. Der Film wird geschnitten, sodass nur noch die erwünschten Sequenzen zu sehen sind. Für die Übergänge werden Effekte eingebaut. Auch die Vertonung gehört zur Bearbeitung dazu. Zuletzt wird der Film auf eine DVD gebrannt.

 

Vom Film drehen bis zur professionellen Version auf einer DVD. Möchten Sie eine entsprechende Ausbildung bzw. einen Kurs absolvieren und zukünftig die schönsten und wichtigsten Momente in Ihrem Leben oder in dem anderer für immer festhalten?

 

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie erstklassige Schulen, welche Kurse im Bereich Video und Film anbieten. Vergleichen Sie, fordern Sie Unterlagen an und entscheiden Sie sich mit Hilfe des kostenlosen Ratgebers "So entscheiden Sie sich für den richtigen Bildungsanbieter" für die passende Schule.


Fragen und Antworten

Bildungslehrgänge, die sich eingehend mit dem Film drehen befassen und eine auch auf die Berufstätigkeit entwickelte Ausbildung anbieten, setzen oftmals bereits Grundkenntnisse in der Film- und Kamerasprache und des Videoschnitts voraus, welche Sie jedoch meist vorangehend in einem mehrtägigen Seminar erwerben können. 

Die Auswahl an Angeboten für das Film drehen ist nicht zu verachten und beinhaltet neben kompletten Ausbildungen und Hochschulstudiengängen auch ganz unterschiedliche Kurse. Möglich ist etwa ein Seminar in iMovie, in Dokumentarfilm, Kamera und Filmsprache, Essayfilm, Licht, Video-Schnitt mit Final Cut Pro X oder Adobe Premiere Pro CC, Ton, Imagefilm der After Effects. Ebenso stehen umfassendere Lehrgänge zum Video konzipieren und Videodreh zur Verfügung.

Einen Film drehen kann heutzutage jeder, der weiss, wie er mit seiner Digitalkamera oder seinem Smartphone umzugehen hat. Doch bedeutet dies noch längst nicht, dass man auch imstande ist, qualitativ hochwertiges Filmmaterial zu erstellen, inhaltlich spanende Plots zu entwickeln und die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Für eine professionelle Tätigkeit als Filmschaffender, ob als Regisseur, Produzent, Kameramann, Darsteller, Tonmeister, Beleuchter, Cutter, Autor, Sound Designer, Redakteur oder Kostümbildner (sowie das entsprechende weibliche Pendant) bedarf es demnach auch einer professionellen Ausbildung, die Sie am besten an entsprechenden Filmfachschulen absolvieren. Sollte Ihnen eine komplette Ausbildung an einer solchen Schule jedoch zu viel sein und Sie vor allem für private oder semi-professionelle Zwecke die Grundlagen und weiterführend die Feinheiten des Filmdrehs erlernen wollen, so gibt es eine ganze Reihe hervorragender Angebote, die Sie in der Bildgestaltung, Filmsprache, Kamerafunktion, Kameraführung und etlichen weiteren Bereichen ausbilden.

Wer Film studieren möchte, der kann dies an einer Filmhochschule mit einem Bachelor in Film oder verwandten Fachbereichen tun. Bachelorstudiengänge haben eine Dauer von sechs Semestern Regelstudienzeit im Vollzeitstudium, aufbauende Masterstudiengänge haben eine Dauer von vier Semestern. Eine Ausbildung an einer Höheren Fachschule HF zum Thema Film drehen wird oftmals berufsbegleitend durchgeführt, ebenfalls mit einer Dauer von sechs Semestern, was jedoch je nach HF und  Studienwahl variieren kann. Lehrgänge an anderen Schulen im Bereich Video und Ton, die als Weiterbildungslehrgänge ganz verschiedene Zielgruppen ansprechen, können zwischen einem Tag und über ein Jahr dauern, je nach Angebot.

Eine Ausbildung bei Film und Fernsehen wird oftmals über ein Hochschulstudium an einer Filmschule absolviert, etwa als Filmemacher/in FH oder Bachelor of Arts in Film mit darauf aufbauendem Masterstudium. Auch an einer Höheren Fachschule (HF) können Sie lernen, was es bedeutet, professionell einen Film drehen zu können, als Gestalter/in HF Kommunikationsdesign. Auch Weiterbildungsberufe an verschiedenen Schulen, etwa zum Drehbuchautor, sind möglich, sowie diverse Bildungslehrgänge zu ganz unterschiedlichen Themen wie Video-Schnitt oder Musik für Videos.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren