Fachhochschule Maschinenbau
7 Anbieter

zu den Anbietern
(7)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine anerkannte Fachhochschule für Ihr Bachlor-Studium in Maschinenbau / Maschinentechnik? Hier finden Sie sofort zahlreiche Fachhochschulen sowie weitere Infos und Entscheidungshilfen zur Studienwahl.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Fachhochschule Maschinenbau – Werden Sie durch die Hochschul-Ausbildung ein fachkundiger Maschineningenieur

Streben Sie einen Hochschule-Abschluss an? Interessieren Sie sich für Technik und können Sie es sich vorstellen, an einer Fachhochschule Maschinenbau ein Studium zu absolvieren? Für die Zulassung müssen Sie eine technische Berufsausbildung abgeschlossen haben und zudem im Besitz eines Berufsmaturitätszeugnisses sein. Wenn Sie nun wirklich Ihre berufliche Zukunft als Maschineningenieur sehen, dann wäre es sicherlich sinnvoll, wenn Sie sich die aktuellen Bildungsangebote im Bereich Maschinentechnik ansehen. Sie finden verschiedene Fachhochschulen, die kompetente akademische Ausbildungen anbieten. Schreiben auch Sie sich an einer Fachhochschule Maschinenbau ein und eignen Sie sich während des Studiengangs ingenieurtechnische, naturwissenschaftliche sowie mathematische Kenntnisse an, durch die Sie zu wissenschaftlich fundierter Arbeit und verantwortungsvollem Handeln im Berufs-Alltag befähigt werden. Finden sie optimale Lösungen für komplexe technische Fragesellungen.

 

Wenn Sie an einer Fachhochschule Maschinenbau studieren, können Sie wesentliche technische Aufgaben in verschiedenen Bereichen übernehmen. Beispiele dafür sind die Fertigung und Herstellung von Maschinen, die Inbetriebsetzung von Maschinen, die Wartung von Anlagen usw. Werden Sie ein praxisorientierter und qualifizierten Maschineningenieur und lernen sie das verantwortungsbewusste Zusammenspiel mit Maschinen, Technik und Umwelt. Im 3. Studienjahr des Maschinenbau Bachelors wählen Sie Ihre Schwerpunktfächer anhand Ihrer Interessen. Sind Sie von der Leichtbautechnik fasziniert oder interessieren Sie sich eher für System- und Automatisierungstechnik? Gestalten Sie Ihr Studium nach Ihren Vorlieben und werden Sie ein motivierter und begeisterter, erfolgsorientierter Maschineningenieur. Bildungsangebote zum Fachhochschule Maschinenbau Studium sowie Kontakte, wo Sie weitere wichtige Infos erhalten, finden Sie auf der Schweizer Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

Wie lange ein Studium dauert hängt zum einen davon ab, welchen Abschluss Sie anstreben, zum anderen, in welcher Intensität Sie studieren möchten oder können, etwa in Vollzeit oder berufsbegleitend. So kann man sagen, dass an einer Fachhochschule Maschinenbau oder Maschinentechnik mit Bachelorabschluss in Vollzeit in etwa drei Jahren absolviert werden kann, in Teilzeit und berufsbegleitend jedoch mindestens vier Jahre dauert. Nur zwei Jahre in Vollzeit brauchen Sie hingegen an einer Höheren Fachschule, berufsbegleitend etwa drei bis dreieinhalb Jahre (6 bis 7 Semester).
Ja, es ist möglich, dass Sie an einer Fachhochschule Maschinenbau auch in Teilzeit oder sogar berufsbegleitend studieren. Dabei verlängert sich die Zeit um mindestens ein Jahr im Vergleich zu einem Vollzeitstudium, welches drei Jahre dauert. Bedenken Sie jedoch bitte auch, dass Sie pro Semester Studiengebühren bezahlen müssen, Sie also bei einer Verlängerung um ein Jahr mit etwa 1400.- CHF mehr Semestergebühren rechnen müssen (unterschiedlich je nach Hochschule). Sprechen Sie am besten direkt mit der Studienleitung über die anfallenden Lern- und Präsenzstunden und erfragen Sie auch, wie viel Prozent Berufstätigkeit sie neben dem Maschinenbaustudium empfehlen.
Bereits im Bachelorstudium können Sie sich im letzten Studienjahr spezialisieren, wobei die einzelnen angebotenen Vertiefungsrichtungen jedoch je nach Hochschule variieren können. So können Sie an einer der möglichen Fachhochschulen Maschinenbau beispielsweise mit folgenden Vertiefungen wählen:
  • Kunststofftechnik
  • Operations Management
  • Energietechnik
  • Produktionstechnik
Grundsätzlich können Sie sowohl mit einem Studium einer Höheren Fachschule (HF) als auch einer Fachhochschule in Maschinenbau identische Positionen und Verantwortungen in einem Unternehmen einnehmen. Für welche Art von Ausbildung Sie sich entscheiden hängt beispielsweise mit davon ab, wie lange Sie lernen möchten und ob Sie auch weiterhin berufstätig bleiben möchten. Es ist derzeit ausschliesslich an einer Höheren Fachschule möglich, das Maschinenbaustudium in Vollzeit zu absolvieren, in der Regel wird dieses berufsbegleitend absolviert und eine mindestens 50prozentigen Berufstätigkeit in einem verwandten Beruf vorausgesetzt. Anders ist dies bei Fachhochschulen, die keine Berufstätigkeit während des Studiums erwarten. Ein weiterer Unterschied zwischen Fachhochschulen und Höheren Fachschulen sind die Möglichkeiten der Weiterbildung. So können Sie mit einem Bachelorabschluss in Maschinenbau, Maschinentechnik oder Maschineningenieurswissenschaften aufbauend einen Masterabschluss erwerben oder sich mit einem CAS, DAS oder MAS weiterführenden Studien zuwenden.

Infos, Tipps und Tests zum Bachelorstudium FH in Maschinenbau / Maschinentechnik

Finden Sie heraus, ob ein Studium in Maschinenbau / Maschinentechnik für Sie das Richtige ist:
» Selbsttest: Passt diese Weiterbildung zu mir?

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren