Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Erneuerbare Energie – 18 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Bildungs-Anbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung zum Thema erneuerbare Energie? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie interessante Studien- und Bildungsangebote:

Häufige Fragen zu Erneuerbare Energie

Welche Inhalte vermittelt mir der Bachelor in Erneuerbare Energien und Umwelttechnik?

Der Bachelor of Science in Erneuerbare Energien und Umwelttechnik (EEU) Studiengang erstreckt sich im Vollzeitstudium über drei Jahre und vermittelt Ihnen im ersten Studienjahr mathematisches und naturwissenschaftliches Grundlagenwissen, Kommunikationskompetenzen, technisches Know-how in der Materialtechnologie und konstruktiven Produktentwicklung, sowie erste Verknüpfungen zum Themengebiet EEU. Im zweiten Studienjahr befassen Sie sich vertieft mit der Festigkeitslehre, der technischen Mechanik, Antriebs-, Steuer- und Messtechnik, Fluid- und Thermodynamik, thermische und mechanische Verfahrenstechnik sowie selbstverständlich mit Umwelttechnik und erneuerbare Energie. Das dritte Studienjahr ist für eine Vertiefung Ihres gewählten Schwerpunktes (Umwelttechnik oder ern. Energ.) vorgesehen sowie für Themen wie: Regeltechnik, Anlagenplanung, Recht, Gesellschaft, Elektrische Maschinen, angewandte Kommunikation und Wirtschaft. Detaillierte Studienunterlagen erhalten Sie unverbindlich direkt über unser Kontaktformular.

Was gehört alles zur erneuerbaren Energie?

Erneuerbare Energie umfasst all jene Energieformen, die nicht auf endliche Ressourcen wie Öl, Gas oder Kohle zurückgreifen, sondern die sich von selbst wieder erneuern oder deren Nutzung nicht zur Energiequellen-Erschöpfung führt. Zu den regenerativen Energien zählen eine Vielzahl von neuer Energieformen, wie Strom aus Wasserkraft, Biomasse, Geothermie, Umweltwärme, Holz, Sonne, Wind, Biogene Treibstoffe, Abfall, Abwasserreinigungs-Anlagen und mehr.

Wie ist der CAS Erneuerbare Energien aufgebaut?

Der CAS Erneuerbare Energien ist ein berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang auf Hochschulebene mit insgesamt 15 ECTS, der mit eine, Leistungsnachweis abgeschlossen wird. Der Zertifikatskurs ist Teil des MAS „Energie und Ressourceneffizienz“ besteht aus fünf Modulen zur Erneuerbaren Energieversorgung, namentlich aus: Grundlagen der Energieversorgung; Wirtschaftlichkeit; Praxistransfer; Technologien der Energieversorgung; Green Marketing.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Höhere Fachprüfung Erneuerbare Energien (Energie- und Effizienzberater) erfüllen?

Wer die Weiterbildung im Bereich Erneuerbare Energien mit Höherer Fachprüfung (HPF) Energie- und Effizienzberater/in mit eidg. Diplom anstrebt, der muss zum einen über einen anerkannten Abschluss auf Tertiärstufe verfügen, also eidg. Fachausweis, Diplom einer eidg. HFP, Diplom HF, FH, Uni oder ETH, in einem technischen Bereich wie Energie, Hochbau, Elektrizität oder Architektur, zum anderen mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einem dieser Bereiche besitzen sowie alle erforderlichen Modulabschlüsse vorweisen können.  Zudem muss die Diplomarbeit vorgängig erstell und eingereicht sowie die Prüfungsgebühr bezahlt werden.

» alle Fragen anzeigen...

Möchten Sie sich über eine Ausbildung / Weiterbildung zum Thema erneuerbare Energie informieren?

Erneuerbare Energie: Für zukunftsorientierte Energieversorgung

Erneuerbare Energie - In der Energiewirtschaft nimmt dieses Thema stetig an Bedeutung zu! Wie sieht die Energieversorgung unserer Zukunft aus? Wie können wir die Co2-Emmissionen senken und die Umwelt schonen? Nebst zahlreichen Privatverbrauchern legen auch Unternehmen immer mehr Wert auf eine zukunftsorientierte Energieversorgung. Ein bewusster Umgang mit Energie ist zu einem dringenden Anliegen für immer mehr Menschen und Regierungen geworden.

 

Erneuerbare Energie stammt aus unerschöpflichen oder aus kurzfristig wiederherstellbaren Quellen. Dazu zählt beispielsweise Windenergie aus Windkraft, Energie aus Wasserkraft, Erdwärme aus Erdsonden oder Sonnenenergie durch Solarzellen. Die zunehmende Popularität von wiederherstellbaren Energie bzw. Alternativenergie hat dazu geführt, dass Hochschulen und Universitäten diverse Bildungsgänge, wie beispielsweise den Weiterbildungsstudiengang DAS Management erneuerbarer Energien lanciert haben. Ausserdem besteht ein Bachelor Studiengang im Bereich der Umwelttechnik.

 

Durch Weiterbildungen soll gewährleistet werden, dass es zukünftig nicht an Fachpersonen im Bereich der Alternativenergie mangelt und neue, innovative Lösungen für die alternative Energiegewinnung realisiert werden können. Themen, die während einem Weiterbildungsstudiengang vertieft werden, sind beispielsweise Energiepolitik, Energiewirtschaft, Projektmanagement, Geschäftsmodelle, Finanzierung etc. Besuchen Sie das Schweizer Bildungsportal und fordern Sie bei den interessantesten Hochschulen weiterführende Unterlagen zu diesem äusserst interessanten und zukunftsweisenden Thema an.

DAS Management erneuerbarer Energien, Energie, Alternativenergie, Uni, Kurs, Seminare, Kurse, Umwelt, Wasserkraft, Strom, Seminar, Weiterbildung, Projektmanagement, Universität, FH, Ausbildung, Fachhochschulen, Gezeiten, Biogas, Alternative Energien, Ökologie, Energieverbrauch, Erneuerbare Energiequellen, Solarstrom, Fachhochschule, Studiengang, CAS, Alternative Energiequellen, Energiemarkt, Bioenergie, Wasserenergie, Windenergie, Bioethanol, Holzenergie, Marketing, DAS, Biomasse, Sonnenenergie, Alternative Energie, Energiepolitik, Solarzellen, Energiewirtschaft, Erdsonde, Erdsonden, Finanzierung, Masters, Bachelor, Studium, Energiemanagement, Erdwärme, Solarenergie, MAS, Erneuerbare Energiequellen, Erneuerbare Energie, Module