Energieeffizienz
7 Anbieter

zu den Anbietern
(7)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine geeignete Schule für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich der Energieeffizienz? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach viele passende Bildungsangebote im Bereich Energiemanagement und Effiziente Energien:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Energieeffizienz - Mit minimalem Aufwand zum erzielten Nutzen

Misst man den Energieaufwand zur Erfüllung eines erzielten Nutzens erhält man die Energieeffizienz. Anders als beim Wirkungsgrad wird der Nutzen in diesem Falle nicht energetisch definiert. Ein Ablauf wird als effizient eingestuft, wenn ein bestimmter Nutzen mit einem möglichst geringen Aufwand an Energie erfüllt wird. Dieses ökonomische Prinzip - auch als Minimalprinzip bekannt - beschäftigt neben Privathaushalten auch immer mehr moderne Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen.

Dieses Minimalprinzip wird natürlich im Bereich sämtlicher Ressourcen eingesetzt.

Minimaler Einsatz zum erzielen des geplanten Nutzens - Dieses effiziente Vorgehen spart Geld und verschafft Unternehmen einen ausschlaggebenden Vorsprung auf dem Markt.

Von Führungskräften, qualifizierten Fachpersonen und Energieverantwortlichen wird deshalb heute ein hohes Mass an Verantwortungsbewusstsein und fundierte Kenntnisse im Bereich der Effizienten Energienutzung. So können sie in den Bereichen Betriebsoptimierung, Infrastruktur- und Produktionsanlagen, in der Planung, der Verwaltung, der Beratung und der Energieversorgung gewinnbringende Wege einschlagen und Entscheidungen treffen.

In einem Studiengang zum Thema Energieeffizienz werden Themen wie Erneuerbare Energien, Energieversorgung der Zukunft, Recycling und umweltfreundliche Entsorgung aufgenommen. Aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung und hilfreiche Umsetzungs- und Praxisbeispiele veranschaulichen das aktuelle und wichtige Thema Energieeffizienz.

Damit Sie sich ein besseres Bild über die aktuellen Kursmöglichkeiten machen können und damit Sie die einzelnen Bildungsangebote genauer studieren können, besuchen Sie das Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch. Hier finden Sie brandaktuelle Bildungsangebote in Ihrer Region und renommierte Fachschulen im Bereich Energiemanagement auf einen Blick.


Fragen und Antworten

Seminare zum Thema Energieeffizienz richten sich oftmals an Fach- und Führungskräfte aus Dienstleistungs-, Gewerbe- und Industriebetrieben, Verwaltungen, Beratungen oder Energieversorgern. Bei CAS Zertifikatslehrgängen wird von den Teilnehmern meist ein Hochschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss mit qualifizierter Berufserfahrung vorausgesetzt. Da die Zielgruppen und Zulassungsbedingungen jedoch je nach Weiterbildung in der Energie-Effizienz oder zu einem verwandten Themengebiet variieren, empfiehlt sich die direkte Kontaktaufnahme zu den einzelnen Anbietern über unser Kontaktformular.

Bei einem CAS handelt es sich um einen Certificate of Advanced Studies Zertifikatslehrgang an Hochschulen, der als kurzweiliger, spezialisierter Weiterbildungslehrgang konzipiert ist. Er bietet fundierte Einblicke in ein spezielles Teilgebiet, etwa Energiemanagement, Energieberatung, Erneuerbare Energien oder Energieeffizienz. Ein CAS ist oftmals Teil eines umfangreichen Master of Advanced Studies MAS und wird berufsbegleitend innerhalb von meist einem, manchmal zwei Semestern  durchgeführt. Zugelassen werden vor allem Personen mit einem Hochschulabschluss, doch auch Berufsleute mit anderer hoher beruflicher Qualifikation werden nicht selten angenommen.

Nicht alle Kursangebote zum Thema Energieeffizienz geniessen zwangsläufig eidgenössische Anerkennung. So werden beispielsweise auch Zertifikatslehrgänge angeboten, die Sie zu einem ganz speziellen Fachgebiet schulen, etwa „Energie-Optimierung mit Pinch-Analyse“ „Minergie und Minergie P Antrag“, oder „Energieoptimierung nach SIA 382/2“. Für solche Kurse erhalten Sie im Normalfall eine Kursbescheinigung. Darüber hinaus gibt es jedoch auch eine Vielzahl an eidgenössisch anerkannten Aus- und Weiterbildung im Bereich der Energie-Effizienz, wie Höhere Fachprüfungen (HFP) etwa zum/zur Energie- und Effizienzberater/in mit eidg. Diplom oder Weiterbildungsmaster MAS Energie und Ressourceneffizienz. Auch Berufsprüfungen sowie Bachelor- und konsekutive Masterstudiengänge im Bereich der Energiewirtschaft, Erneuerbaren Energie und Energieeffizienz sind möglich.

Für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung (HFP) Energie- und Effizienzberater/in mit eidg. Diplom ist ein Abschluss auf Tertiärstufe im technischen Bereich notwendig, etwa ein eidg. Fachausweis, ein eidg. Diplom einer HFP, ein HF-Diplom oder Hochschuldiplom (Uni, ETH, FH) in den Bereichen Hochbau, Energie, Architektur oder Elektrizität.

Im Rahmen des MAS Energie und Ressourceneffizienz werden neben den drei CAS Energieberatung, Erneuerbare Energien und Recycling und Entsorgung auch Module zu Energie und Ressourceneffizienz angeboten, die sowohl für den MAS, als auch einzeln und unabhängig von diesem besucht werden können. Diese Kurse vermitteln Wissen rund um die energie- und ressourceneffiziente Gestaltung und erfolgreiche Marktpositionierung von Unternehmen und zeigen geeignete Instrumente auf. Mögliche Kurse zur Energieeffizienz sind etwa: „Methoden der Prozessoptimierung“, „Beschaffung von Anlagen und Material“, „Managementsysteme für Energie und Umwelt“, „Ökobilanzierung verstehen und anwenden“, „Produktegestaltung nach ökologischen Kriterien“ und weitere. Für eine umfangreiche Kursübersicht wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechenden Kursanbieter. 


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Energieberatung (Zert.)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
)
Energiemanagement (Zert.)  ( Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, )
CAS Energieberatung in Betrieben (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
CAS Energiemanagement (FH)  ( Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
CAS Erneuerbare Energien (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
MAS Energie und Ressourceneffizienz (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
MAS Energiesysteme (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)