Elektrotechnik Studium
13 Anbieter

zu den Anbietern
(13)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete Anbieter für ein Studium in Elektrotechnik? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Elektrotechnik:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Ist es Ihr Wunsch, Elektrotechnik zu studieren?

Interessieren Sie sich für Technik und besitzen Sie die Fähigkeit, übergreifend zu denken? Suchen Sie die Herausforderung, für technische Problemstellungen eine optimale Lösung zu finden? Sind Sie motiviert, sich für ein Elektrotechnik Studium voll einzusetzen um später einmal dort tätig zu sein, wo unsere Zukunft gestaltet wird? Während des Studiengangs Elektrotechnik werden Ihnen breite naturwissenschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Möchten Sie auch lernen, Probleme zu erkennen, diese methodisch anzugehen und souveräne Lösungen zu finden? Haben Sie sich schon einmal die momentanen Bildungsangebote im Bereich Elektrotechnik angesehen?

 

Fasziniert Sie die Leistungselektronik und elektrische Antriebe, oder eher die Nachrichtentechnik und Mobilkommunikation, oder gar die Automatisierungstechnik? Wichtig für den Beruf als Techniker/in Elektrotechnik oder Ingenieur/in Elektrotechnik ist die Teamfähigkeit aber auch die Kompetenz zum selbstständigen, verantwortungsbewussten Arbeiten. Starten Sie das Elektrotechnik Studium und erarbeiten Sie die Aspekte des umfassenden Zusammenspiels von Technik, Mensch und Umwelt.

 

Höhere Fachschulen, Fachhochschulen und Technische Hochschulen bieten Studiengänge der Fachrichtung Elektrotechnik an. Erwerben Sie durch diesen vielseitigen Studiengang eine ausgezeichnete Fachkompetenz, welche es Ihnen ermöglicht, Lösungen für elektrotechnische Fragestellungen auszuarbeiten. Weitere Infos, Bildungsangebote und Kontakte finden Sie auf der Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

Ein Elektrotechnik Studium an einer Höheren Fachschule erlaubt es Ihnen, als dipl. Techniker/in HF in eine Kaderposition ein- oder aufzusteigen und dort anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben zu übernehmen. So ist beispielsweise eine Position als Abteilungsleiter/in, Gruppenführer/in, Projektleiter/in, Bereichsleiter/in oder gar Geschäftsführer/in möglich.

Während eines Elektrotechnik Studiums an einer Höheren Fachschule HF, in dem Sie sich zum dipl. Techniker HF / zur dipl. Technikerin HF ausbilden lassen, werden Sie weitreichend fachspezifisch sowie persönlich geschult, erwerben kommunikative und soziale Kompetenzen, Führungskompetenzen, lernen Unternehmensprozesse zu verstehen und mitzugestalten, Geschäftsziele zu erreichen, das Umfeld zu berücksichtigen, im Wissensmanagement Probleme zu analysieren und zu lösen sowie sich persönlich weiterzuentwickeln. Fachlich erweitern Sie Ihre Kompetenzen in den Prozessen „Produkte entwickeln“, „Programme entwickeln“, „Anlagen projektieren“, „In Betrieb setzen“, „Elektrotechnische Anlagen unterhalten“, sowie „Testeinrichtungen konzipieren und herstellen“.  Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie im Rahmenlehrplan zum Elektrotechnik Studium HF, welche Sie direkt bei den jeweiligen Höheren Fachschulen anfordern können.

Das Niveau eines Elektrotechnik Studiums ist hoch, ganz gleich, ob Sie dieses an einer Höheren Fachschule (HF) oder einer Fachhochschule (FH) absolvieren. Mitentscheidend für die richtige Wahl der Studieneinrichtung sind vor allem Ihre beruflichen Zielsetzungen und Ihre Neigungen. Möchten Sie nach dem Studium gerne in die angewandte Forschung oder Entwicklung gehen, so ist ein Ingenieursstudium an einer Fachhochschule vorzuziehen, sind Sie hingehen eher praktisch veranlagt und möchten auch als Praktiker tätig sein, so wird ein HF-Studium für Sie wahrscheinlich die bessere Wahl sein, bei dem Sie im angewandten Engineering, der Projektierung und praktischer Umsetzung tätig werden.

Für ein Elektrotechnik Studium an einer Fachhochschule ist kein bestimmter Lehrabschluss notwendig, vorausgesetzt, es handelt sich dabei um eine mindestens dreijährige Grundbildung. Verfügen Sie über eine der Studienrichtung verwandten Abschluss sowie eine Berufsmaturität, so ist der Einstieg in das Studium zulassungsfrei möglich, bei einem nicht verwandten Abschluss müssen Sie mindestens ein Jahr Berufspraktikum oder Berufserfahrung im der Elektro-Technik vorweisen können. Personen ohne Berufsmaturität haben die Möglichkeit, über ein spezielles Aufnahmeverfahren zum Studium zugelassen zu werden, sollten Sie einen Lehrabschluss etwa als Multimediaelektroniker/in EFZ, Automatiker/in EFZ, Elektroniker/in EFZ, Konstrukteur/in EFZ oder einem verwandten Beruf abgeschlossen haben. Detaillierte Informationen erhalten Sie von den einzelnen FHs.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren