Ausbildung / Weiterbildung Biotechnology

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete Anbieter für ein Studium in Biotechnology? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Biotechnology:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Biotechnology – Ein Studium, welches Sie auf ein innovatives, berufliches Betätigungsgebiet vorbereitet

Fasziniert Sie die Biotechnologie (Biotechnology) und denken Sie vermehrt darüber nach, in diesem Fach ein Studium an einer Hochschule zu absolvieren? Finden Sie die Verbindungen von biologischen, technischen und medizinischen Wissenschaften eine interessante Aufgabe, die Sie fachmännische verstehen möchten und so in Ihrem Berufs-Alltag erfolgsbringend anwenden können? Können Sie auch noch die schulischen Voraussetzungen (Matur / Berufsmatur) vorweisen, dann empfehlen wir Ihnen, sich einmal die Bildungsangebote in diesem Bereich anzusehen. Qualifizierte Hochschulen und Universitäten bieten fundierte Ausbildungen zum Biotechnologen / zur Biotechnologin an.

Die Biotechnology ermöglicht es, mit Mikroorganismen (tierischen oder pflanzlichen Zellen) Substanzen herzustellen oder zu analysieren, welche nutzbringend sind. Das Grundstudium vermittelt Ihnen als Biotechnologe oder Biotechnologin technische und naturwissenschaftliche Basiskenntnisse, auf welchen dann in den Vertiefungsrichtungen aufgebaut wird. Sie können zwischen folgenden Vertiefungsrichtungen wählen: Die Biotechnologie; Hier wird Ihr Basiswissen vertieft und gestärkt und Sie werden auf eine Berufs-Laufbahn in der Biotechnologie vorbereitet. Die Pharmazeutische Technologie; Diese setzt sich mit der Entwicklung und Herstellung von Medikamenten sowie dem dazugehörigen Prozess auseinander.

Führen Sie gerne Experimente durch und finden Sie auch Chemie oder Biochemie ein interessantes Fach? Entscheiden Sie sich mit einem Studium Biotechnology für eine innovative und vielseitige Ausbildung mit einem darauf folgenden spannenden, beruflichen Betätigungsgebiet. Entdecken Sie auf der Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch, zahlreiche Bildungsangebote und Kontakte, welche Ihnen weitere aufschlussreiche Informationen rund um die Bio-Technologie bieten.


Fragen und Antworten

Während des Bachelorstudiums in Biotechnology besuchen die Studierenden in den ersten zwei Semester Seminaren, Kurse und Module zu den Modulgruppen Naturwissenschaften sowie Technologie und Kommunikation. Dies beinhaltet Module zu Biologie, Mikrobiologie, Chemie, Englisch, Informatik, Mathematik, Betriebstechnik, Physik, Biotechnologie sowie drei Praktika und Wahlpflichtkurse. Im zweiten Semester kommt zudem eine Projektwoche Kulturtage hinzu. Im dritten Semester besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen zu Pharmakologie und Toxikologie, Zellkulturtechnik, Zellbiologie, Bioverfahrenstechnik, Steriltechnik, Umweltbiotechnologie, Mess- und Automatisierungstechnik, Analytische Chemie, Biochemie, Qualitätsmanagement, Englisch sowie sechs Praktika. Molekularbiologie, Proteinreinigung, Literaturarbeit, Bioprozesstechnologie und Biostatistik kommen neu im vierten Semester hinzu und werden bis auf die Proteinreinigung im fünften Semester intensiviert. Hinzu kommen im fünften Semester Themen wie Qualitätsmanagement in der Biotechnologie, Personalführung sowie eine Semesterarbeit und die Vertiefungsmodule (Biotechnologie oder Pharmazeitische Technologie) sowie Wahlpflichtmodule in dieser Vertiefung. Auch im sechsten Semester werden Wahlplicht- und Vertiefungsmodule belegt sowie die Bachelorarbeit verfasst.

Ein Masterabschluss in Biotechnology ist sicherlich eine sehr gute Wahl, jedoch nicht zwangsweise notwendig, denn der Bachelorabschluss in Biotechnologie ist berufsbefähigend.

Biotechnologen und Biotechnologinnen mit Bachelorabschluss sind sowohl in der Biomedizin, als auch der Pharmabranche anzutreffen, in der Lebensmittelindustrie und der Umweltbranche, in Chemieunternehmen und der Kosmetikindustrie. Absolventen der Biotechnology können sowohl in Weltkonzernen, als auch in KMU und Start-ups interessante Herausforderungen finden. In der Forschung, der Produktion oder der Entwicklung neuster Wirkstoffe und Präparate übernehmen Biotechnologen und Biotechnologinnen Fach- und Führungsfunktionen, befassen sich mit der molekular- und zellbiologischen Forschung, der Bioprozessentwicklung, dem Umweltschutz, der Bioenergie, der Planung und Koordination der Produktion, der Biosicherheit, dem Engineering und dem Anlagenbau, dem Qualitätsmanagement, der Bioanalytik oder den Bereichen der pharmazeutischen Technologie.

Im fünften und sechsten Semester widmen sich die Studierenden der Biotechnology einer Vertiefungsrichtung, welche die Richtung anzeigt, in die sich die berufliche Laufbahn hin entwickeln soll. Zur Auswahl stehen dabei:

  • Biotechnologie
  • Pharmazeutische Technologie

Da es nicht immer ganz so einfach ist, zu entscheiden, ob ein bestimmtes Studium für einen auch tatsächlich geeignet ist, bietet die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW Studieninteressierten die Möglichkeit, an einem kostenlosen Schnuppertag teilzunehmen. An diesem Tag begleiten die Interessenten Studierende des Bachelorstudiengangs Biotechnology durch Übungen, Vorlesungen und Praktika und erleben einen Studientag hautnah. Die Hochschule informiert Sie gerne über dieses Schnupperstudium in Biotechnologie.

Ein Teilzeitstudium in Biotechnology ist durchaus möglich, wenngleich auch ausschliesslich für die ersten vier Semester zu empfehlen. Da die letzten beiden Semester mitunter sehr intensiv sein können, wird den Studierenden angeraten, das letzte Studienjahr in Vollzeit zu studieren, sofern dies realisierbar ist.


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil
ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management - Studium
Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Studieren und Forschen in Wädenswil: praxisnah, kreativ, leidenschaftlich und reflektiert. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm am Departement Life Sciences und Facility Management umfasst 7 Bachelor- und 4 Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Fünf forschungsstarke Institute in den Bereichen Chemie und Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Umwelt und natürliche Ressourcen, Angewandte Simulation sowie Facility Management leisten dazu unseren Beitrag in Form von Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil
Adresse:
Rue de l'Industrie 23
1950 Sion
HES-SO Valais-Wallis / Fachhochschule
Die HES-SO Valais-Wallis bietet folgende Studiengänge an:
- Tourismus
- Betriebsökonomie
- Wirtschaftsinformatik
- Physiotherapie
- Pflege
- Soziale Arbeit
- Systemtechnik
- Life Technologies
- Energie & Umwelttechnik
- Kunst
Region: Bern, Westschweiz
Standorte: Leukerbad, Sierre/Siders, Sion, Visp