Drucken Drucken ...

Wie ist das HF-Studium Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker aufgebaut und was kostet es?

Der Studiengang Biomedizinische Analytik dauert drei Jahre und kann nur als Vollzeitausbildung an einer höheren Fachschule absolviert werden. Die Studierenden sind während der gesamten Zeit in einem Ausbildungsbetrieb angestellt. Die Ausbildung Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker besteht aus 50% schulischem Unterricht und 50% praktischer Arbeit im Betrieb.

Die Ausbildung Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker ist in mehrere Phasen gegliedert, in denen sich Schule, praktische Übungen und Arbeit im Praktikumsbetrieb abwechseln. In der Schule erhalten Sie die theoretischen Grundlagen der biomedizinischen Analytik. Während der praktischen Übungen lernen Sie unter fachlicher Anleitung, selbst Hand anzulegen. Während der Praxiseinsätze arbeiten Sie als Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker unter Aufsicht von Ausbildungsverantwortlichen in Ihrem Ausbildungsbetrieb (einer Institution des Gesundheitswesens).

Am Ende des Studiums verfassen Sie eine Diplomarbeit, mit der Sie zeigen, dass Sie fähig sind, ein Thema selbständig, kritisch und systematisch zu bearbeiten.

Abschluss:

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen erhalten das eidgenössisch anerkannte Diplom:

  • Dipl. biomedizinische Analytikerin HF / Dipl. biomedizinischer Analytiker HF

Kosten und Entschädigungen:

  • Die Studiengebühren betragen maximal CHF 700–1´000 pro Semester.
  • Während der Ausbildung Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsbetrieb eine monatliche Entschädigung. Der Lohn für die gesamte Ausbildungszeit beträgt insgesamt CHF 40´000–48`000.

Anbieter von Studiengängen «Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker (HF)»