Drucken Drucken ...

Betriebswirtschafter HF: Erfolgsstorys und Erfahrungen von Absolventen:

Hier werden laufend kurze Erfolgsstorys von Absolventen und Studierenden der Ausbildung «Betriebswirtschafter» veröffentlicht.

Alexander Theine, Kundenberater, Executive Director, Team Head UK & Ireland der J. Safra Sarasin Bank, Dozent im Nebenamt, Ausbilder mit eidg. Fachausweis

Alexander Theine: Von der Banklehre zum Teamleiter, Ausbildner und Dozent

Neues Bild
Alexander Theine

Mit dem erfolgreichen Abschluss seiner Banklehre bei der UBS AG im Jahr 2000 legte Alexander Theine den Grundstein für seine Karriere, die er seit dieser Zeit massgeblich vorantreibt. Erst als Assistant in der Kundenberatung im Sektor Private Banking UK & Ireland der UBS, dann als Associate Director. Nach seinem Wechsel zur J. Safra Sarasin Bank konnte er als Director in der Kundenberatung einsteigen und ist heute als Kundenberater, Executive Director und Team Head UK & Ireland tätig, wo er als Teamverantwortlicher Kunden aus dem Vereinigten Königreich und Irland betreut.

Betriebswirtschafter HF und MBA

Um auf dem Arbeitsmarkt nicht nur erfolgreich zu bestehen, sondern auch seine Persönlichkeit weiter auszubauen, entschied  sich Alexander Theine dafür, eine Weiterbildung zum dipl. Betriebswirtschafter und MBA mit Abschluss der University of Bedforshire zu absolvieren, welche von der Marketing & Business School Zürich MBSZ durchgeführt wurde. Durch diese Lehrgänge wurde ihm zudem bewusst, dass in ihm noch weitere Interessen und Fähigkeiten schlummerten, so dass er im Anschluss die Lehrgänge zum Dozent im Nebenfach HF und zum Ausbildner mit eidgenössischem Fachausweis erfolgreich abschloss.

Begeistert an der Weiterbildung der MBSZ hat Theine vor allem die Struktur des Lehrgangs, welche nicht jedes Fach als Einzeldisziplin vorsah, sondern als ein Ineinandergreifen aller Lerninhalte zu einem Gesamtkonzept.

Kontaktinformationen: Alexander Theine, Linkedin-Profil


Martin Farner, Betriebsleiter und Betriebswirtschafter HF

Martin Farner: Betriebsleiter After-Sales-Management

Martin Farner
Martin Farner

Bereits mit 25 Jahren übernahm der gelernte Automobilmechaniker die Werkstattleitung einer Automobilwerkstatt und arbeitete acht Jahre lang in dieser Position. Während dieser Zeit startete Martin Farner seine erste Weiterbildung, welche ihm den eidgenössischen Fachausweis zum Automobildiagnostiker einbrachte. Durch diese Tätigkeit entdeckte er sein grosses Interesse für den Kundendienst und die Buchhaltung, so dass er sich 2010 für eine Weiterbildung zum Betriebswirtschafter HF an der MBSZ entschied.

Verantwortung über rund 40 Mitarbeitende

Diese Ausbildung zum diplomierten Betriebswirtschafter HF ermöglichte Farner, die Betriebsleitung für Audi bei AMAG in zwei Betrieben zu übernehmen, wo ihm im After-Sales-Management insgesamt 11 Mitarbeitende direkt unterstellt sind. Für weitere 25 bis 30 Mechaniker, Wagenpfleger und andere Angestellte, die direkt dem Werkstattleiter unterstellt sind, trägt er in zweiter Führungsebene die Verantwortung.

Neben dem Führen der Mitarbeitenden ist er zudem für ihre Entwicklung zuständig, für das Führen von Vorstellungsgesprächen und die Verhandlung mit den Importeuren über die Zielvereinbarungen. Zudem überwacht Martin Farner die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen, gleist im kleineren Rahmen AFS Werbung auf, befasst sich mit Reklamationen, der Steigerung der Kundenzufriedenheit und mit einer langfristigen Kundenbindung.

Dank HF-Ausbildung klar im Vorteil

Mit der berufsbegleitenden Weiterbildung an der Höheren Fachschule (HF) konnte Martin Farner seinen Marktwert klar steigern und besitzt gegenüber den anderen Mitarbeitenden auf gleicher Stufe einen deutlichen Vorsprung. Neben betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Inhalten der Ausbildung waren es vor allem die Fächer zu Finanzierung & Investition sowie Rechnungswesen von denen er auch heute in seinem Berufsalltag stark profitieren kann. Ausgestattet mit erweiterten Kompetenzen und Fachwissen stellt sich Martin Farner gerne auch weiterhin neuen Herausforderungen und kann sich gut vorstellen, in einem Betrieb mehr Verantwortung oder gar die Geschäftsführung zu übernehmen.

Kontaktinformationen: Xing-Profil Martin Farner


Erfahrungen und Bewertungen von Ausbildung-Weiterbildung.ch

  • 95% der ehemaligen Studenten und Studentinnen würden den Lehrgang wieder absolvieren
  • 74% geben an, dass ihnen diese Weiterbildung viel bis sehr viel für Ihre Karriere gebracht hat
  • Freitextantworten:
    • Positiv: Das breite Wissen, der Austausch mit den anderen Studierenden. Negativ: Der hohe Männeranteil im Studiengang
    • Vermittelt eine breite Wissensbasis
    • Gut: Vielfältigkeit
    • Guter Praxisbezug
    • Allroundausbildung ohne sich frühzeitig spezialisieren zu müssen
    • Gefallen: praxisnah, generalistisch, abwechslungsreich. Nicht gefallen: Prüfungsart z.T. viel auswendig lernen
    • Gute Generalistenausbildung
    • Positiv: sehr umfangreiches Fächerangebot. Negativ: Softskill-Fächer waren zu schwammig, das Thema „Einkauf“ wurde nicht behandelt, wurde jetzt aber in den Lehrgang integriert
    • Praxisnaher Unterricht mit sehr guten Dozenten
    • Gut: die breit abgestützte Generalistenausbildung, das Kennenlernen von Mitstudenten/innen z.T. auch aus anderen Branchen, Networking
    • Gut: es war sehr praxisbezogen / Nicht gut: zum Teil mangelnde Qualität bei den Dozenten
    • General Management Ausbildung
    • Die meisten Lehrer konnten ihre Praxiserfahrungen sehr gut an uns weitergeben
    • Gut: praxisnahes Lernen, Kontakte / Netzwerk, auf das ich noch heute zurückgreifen kann, Zusammenhänge von Wirtschaft und Politik
    • Weniger gut: die praxisbezogenen Punkte. Effektive Anwendungen. Lebensnahe Anwendungen / Gut: betriebswirtschaftliche Zusammenhänge verstehen,
    • theoretische Kenntnisse im General Management
    • Die breitgefächerte Ausbildung. Die Möglichkeit, auch weiterhin in verschiedenen Sparten arbeiten zu können und nicht auf „eine Schiene“ gepresst zu werden.
    • Positiv: Der Bezug zur Praxis war zu jederzeit gegeben / Negativ: Einzelne Fächer fand ich überflüssig
    • Mir gefällt die breite Wissensvermittlung beim Betriebswirtschafter HF.

In zahlreichen Stellenausschreibungen auf Job-Plattformen in der Schweiz werden oft Personen gesucht, welche über den Abschluss Betriebswirtschafter HF / Betriebswirtschafterin HF verfügen. Diese Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt verstärkt natürlich die positiven Erfahrungen und Bewertungen der Absolventen.

MBSZ - Marketing & Business School Zurich AG
Die MBSZ ist ein kleineres, überschaubares Bildungsinstitut in der Nähe des HB Zürich und HB Bern. Sie bietet vornehmlich Lehrgänge zur Vorbereitung auf offizielle Prüfungen an, z.B. zur Vorbereitung auf die Fachausweise Marketing- und Verkaufsfachleute sowie die Diplome Marketing- und Verkaufsleiter. Zudem bietet die MBSZ die Höhere Fachschule Wirtschaft HFW und die Höhere Fachschule Marketing HFM an, die eidg. anerkannt sind. Zeitlich attraktive, modular umsetzungsorientierte und eidgenössisch anerkannte Nachdiplomstudien (Betriebsökonomie, Marketing, Verkauf, Online-Marketing, Coaching) runden das Angebot ab. MBSZ - 20 Jahre Erfahrung - zentral, persönlich, flexibel!
Als erste Höhere Fachschule in der Schweiz hat die MBSZ ein eidgenössisch anerkannten Abschluss in Online-Marketing eingeführt und baute ihre Digital Marketing Kompetenz kontinuierlich aus. Heute bietet Sie für jede Führungsfunktion geeignete Lehrgänge und Seminare in Digital bzw. Online-Marketing an.
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 79 Bewertungen
Stärken: In der letzten Kundenumfrage vom Oktober 2017 wurden die Teilnehmenden gefragt, für was die MBSZ steht. Die Antworten waren: flexibel, familiär und unkompliziert. Das freut uns, Danke!
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Karriere-Chancen
Region: Bern, Zürich
Standorte: Bern, Zürich

Übersicht Schulen