Ayurveda Massage
1 Anbieter

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Ayurveda Massage?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Ayurveda Massage – die etwas andere Massage

Bei der Ayurveda Massage werden nicht nur die Hände eingesetzt, sondern es wird auch mit den Füssen massiert. So können Sie eine optimale Wirkung beim Patienten erzielen, mit einer Kraft, die mit den Händen nicht vorhanden ist. Der Körper wird gründlich mit speziellen Ölen und Kräutern eingeölt und die Ayurveda Massage wird an Nacken, Rücken, Hüfte und Schultern durchgeführt. Ayurveda Massagen sind kombiniert mit Yoga-Dehnungstechniken und vereinigt tiefe, energetische und stimulierende Berührungen, die sehr entspannend und beruhigend wirken.

 

Durch die Meditation und der Kunst des Zuhörens wird die Behandlung umfänglich und der Patient ist rundum entspannt und ausgeglichen. Dies ist auch die Philosophie von Ayurveda, die Balance zwischen den drei Doshas: Wind, Luft und Erde.

 

Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten finden Sie auf www.ausbildung-weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

In der Regal bieten Gesundheitsschulen nicht nur einen einzigen Ayurvedakurs an, sondern eine Reihe von Schulungen, die sich auf die unterschiedlichen Schwerpunkte dieser Therapieform konzentrieren. Da die Ayurveda Massage nicht nur aus einer Massageform besteht, sondern unterschiedliche Konzepte vereint, kann es vorkommen, dass einige Schulen einige Massagearten bevorzugen und andere hingegen nur am Rande oder gar nicht lehren. Andere Schulen lehren Sie die  Abhyanga-Ganzkörpermassage, die Kalari-Ganzkörpermassage, die Padabhyanga-Fuss- und Beinmassage, die Mukabhyanga-Gesichtsmassage, die Pristhabhyanga-Rückenmassage, Udvarthana, Garshan, Shiroabhyanga, Langhana oder Shirodhara Behandlungen. Auch andere ayurvedische Behandlungsformen können in einem Kurs gelehrt werden, so dass Sie bitte direkt mit den Schulen Kontakt aufnehmen sollten, um die Kursinhalte zu erfragen.

Für die meisten Kurse in die Ayurveda Massage sind keinerlei Voraussetzungen erforderlich, sofern es sich um Einsteigerkurse handelt. Einige Schulen bieten aufbauende Seminare an, welche bereits Grundkenntnisse der Ayurveda erfordern, doch diese sind in der Regel auch als solche gekennzeichnet.

Das Studium zum Master of Science ist nicht ausschliesslich auf die Ayurveda Massagen ausgerichtet, sondern bildet Sie solide und vollumfänglich in der Ayurveda Medizin aus. Das beinhaltet neben den ayurvedischen Grundlagen auch die Diagnostik, die Manualtherapie, die Phytotherapie, Psychologie, Ausleitverfahren und vieles mehr.

Wer sich mit der Methode Ayurveda Massage bei dem ErfahrungsMedizinischen Register EMR registrieren lassen möchte, der muss mindestens 150  Stunden erfahrungsmedizinische und 150 Stunden schulmedizinische Ausbildung nachweisen. Für eine Anerkennung der Methode Nr. 22 Ayurveda (Ayur.) sind 500 Stunden Erfahrungsmedizin und 600 Stunden Schulmedizin notwendig. Möchten Sie sich für die Methode Nr. 28 registrieren, so achten Sie darauf, dass die Ausbildung mehr als 150 Stunden umfasst. Vielerorts ist auch eine schulmedizinische Grundbildung  möglich, so dass Sie diese Ausbildung an derselben Schule absolvieren können.

Die Angebote für Lehrveranstaltungen rund um die Ayurveda Massage sind sehr unterschiedlich und umfassen kurze Kompaktseminare von vier aufeinanderfolgenden Tagen sowie umfangreiche Ausbildungen, die sich über ein Jahr oder mehr erstrecken.


Den richtigen Seminaranbieter finden

Hilfe bei der Wahl des passenden Seminar- oder Trainingsanbieters.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren