Ayurveda
1 Anbieter

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Ayurveda?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Ayurveda – die Lebensweisheit

Wenn Sie lernen möchten, Ayurveda-Heilmethoden anzuwenden, dann lohnt sich eine entsprechende Aus- oder Weiterbildung zum Thema.

 

Ayurveda kommt ursprünglich aus Indien und Ayur bedeutet Wissen, Veda bedeutet Leben. Die Philosophie von Ayurveda besteht darin, dass das innere Gleichgewicht da sein muss, damit auch der Körper gesund bleibt. Die drei Bio-Energien, auch Lebensenergien oder Doshas genannt, Wind (Vata), Luft (Pitta) und Erde (Kapha), sollten in Harmonie miteinander verschmelzen und in ausgeglichenem Mass vorhanden sein. Bei Ayurveda wird oft die Ernährung umgestellt, wobei es strickte Richtlinien gibt, die eingehalten werden sollen. Körper, Geist und Seele werden gleichzeitig behandelt.

 

Auf www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie bestimmt einen entsprechenden Kurs oder ein Weiterbildungsangebot ihrer Wahl.

 

 


Fragen und Antworten

Die meisten Europäer kennen vor allem die Ayurveda-Massage, die zur Harmonisierung beitragen und Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen soll. Doch gibt es nicht nur die eine Massage, die diese Lebenslehre umfasst, sondern eine Vielzahl an Einzelanwendungen und Kombinationen, wie Abhyanga, Shirodhara, Mykabyanga, Garshan, Shirobhyanga oder Nabhi-Marma. All diese Behandlungen dienen dazu, das eigene Wohlbefinden zu verbessern, was jedoch nicht nur durch Massagen erreicht werden kann, sondern in der jahrtausendalten Tradition vor allem in Indien, Sri Lanka und Nepal eine Kombination aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen darrstellt. Dazu gehören:
  • Massagen
  • Ernährung
  • Yoga
  • Pflanzenheilkunde
Damit Sie sich mit der Ayurveda-Methode bem ErfahrungsMedizinischen Register (EMR) einschreiben können, sind verschiedenste Kriterien zu erfüllen, die unter anderem regelmässige Fortbildungen, eine berufsmässige Ausübung Ihrer therapeutischen Fähigkeiten und einige weitere Kriterien beinhaltet. Doch bereits bei der Wahl der geeigneten Schule sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese auch nach den EMR-Richtlinien unterrichtet, sofern Sie eine Registrierung zu einem späteren Zeitpunkt anstreben. Um sich für die Methode Nr 22 zu registrieren, sind für einen Erfahrungsmedizinischen Ausbildungsnachweis mindestens 500 Lernstunden vorzuweisen. Davon mindestens:
  • 150 Lernstunden Ayurveda-Ernährungsberatung (Methode Nr. 24)
  • 150 Lernstunden Ayurveda-Massage (Methode Nr. 28)
  • 200 Lernstunden Ayurveda Grundwissen
Das Masterstudium in Ayurveda richtet sich an Mediziner und Heilpraktiker, ebenso wie an erfahrene Personen aus dem Gesundheitswesen, die sich umfassend weiterbilden möchten. Dies können Physiotherapeuten, Altenpfleger oder Apothekerinnen sein, die über eine solide Grundausbildung in der Humanmedizin sowie Berufserfahrung verfügen.
Die Ayurveda ist eine ganzheitliche Heilkunst, die auf einem harmonischen Miteinander von Körper und Seele beruht. Aus diesem Grund gibt es auch nicht ausschliesslich den einen möglichen Kurs, den Sie besuchen können, um diese Kunst und Lebensweisheit zu verstehen. Ihnen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, das Spektrum der Ayurveda kennen und anwenden zu lernen. Sei dies in einem Lehrgang für Mediziner oder komplette Laien, in einem Kochkurs, in einem Seminar für Ayurvedische Ernährung, Psychologie oder Fussmassage. Auch ist es möglich, Hochschulstudiengänge in diesem Fachbereich zu besuchen, beispielsweise ein Master of Science in Ayurveda-Medizin.

Den richtigen Seminaranbieter finden

Hilfe bei der Wahl des passenden Seminar- oder Trainingsanbieters.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren