Ausbildung / Weiterbildung
Anlagebuchhaltung: 5 Anbieter

zu den Anbietern
(5)
Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie eine geeignete Schule für eine Ausbildung oder Weiterbildung in der Anlagebuchhaltung?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch werden Ihnen zahlreiche renommierte Schulen mit empfehlenswerten Bildungsgängen im Bereich der Finanzbuchhaltung präsentiert:

Adresse:
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
Akad Business
AKAD Business ist in der Schweiz die führende private Anbieterin berufsbegleitender Weiterbildung im Niveaubereich zwischen Berufsabschluss und Hochschule.
Stärken: 60 Jahre Erfahrung - Flexibel lernen trotz Familie und Beruf - überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote - individuelle Betreuung
Region: Basel, Bern, Westschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Lausanne, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
NBW Betriebswirtschaftliche Weiterbildung
Im Jahr 1998 gegründet und heute einer der führenden Anbieter für Lehrgänge im Berufsbildungssystem - ein Erfolg, der nicht von ungefähr kommt.

Um in diesem hart umkämpften Markt als junge Schule eine Spitzenposition zu erreichen, sind besondere Qualitäten erforderlich: Ausgezeichnete Lehrkräfte, perfekte Organisation und Infrastruktur, ein durchdachtes Ausbildungscontrolling und - ganz wichtig - die Nähe zum Kunden. Vom ersten Beratungsgespräch, über die Betreuung während der Ausbildung, bis hin zur Schlussfeier: Die NBW-Schulleitung ist für ihre Kunden da.
Region: Bern, Zürich
Standorte: Schönbühl, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Adresse:
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
Feusi Bildungszentrum
Sie wollen es also wissen? Dann werden Sie sich bei uns wohl fühlen. In familiärer Atmosphäre bieten wir ein durchgängiges und praxisorientiertes Bildungsangebot für Ausbildung und Weiterbildung an den Standorten Bern, Muri-Gümligen und Solothurn. Bitte konsultieren Sie unsere Website für die aktuellen Durchführungsorte.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn, Zofingen
Adresse:
Schützenstrasse 15
8808 Pfäffikon SZ
Höhere Fachschulen Schwyz Zürichsee AG
Die Höheren Fachschulen Schwyz Zürichsee bieten unter einem Dach drei Höhere Fachschulen, für Wirtschaft, Tourismus und Marketing an.
Wir verfolgen ein schweizweit einzigartiges, massgeschneidertes Bildungskonzept nach der POP-Methode.

Unsere Studiengänge:
-dipl. Marketingmanager/in HF, 2 bzw. 3 Jahre
-dipl. Tourismusfachfrau/mann HF, 2 bzw. 3 Jahre
-dipl. Betriebswirtscahfter/in HF, 2 bzw. 3 Jahre

Unsere Spezialitäten:
-Massgeschneiderte Bildung für alle
-Individueller Studienstart: Beginn jederzeit
-Persönlicher Studienrhythmus: Studium kann individuell beschleunigt/verlangsamt werden
-POP-Methode: Stoffvermittlung via Privat-, Online- und Präsenzunterricht
-Sie besuchen den Unterricht einmal wöchentlich, abends

Sehr geeignet für:
-Berufstätige
-Berufstätige mit unregelmässigen Arbeitszeiten (u.a. Tourismus- und Eventbranche)
-Personen mit mehr als einem Arbeitsort (u.a. Aussendienst)
-Personen mit peripherem Wohn- und Arbeitsort
-Leistungs- und Spitzensportler

Finanzierung:
-eidg. subventioniert
-privater Stipendienfonds
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Pfäffikon
Klubschule Migros - Management & Wirtschaft
Möchten Sie Ihre Karriere starten oder den Job wechseln? Kehren Sie nach einer Zeit außerhalb des Büros zur Arbeit zurück?
Die Klubschule Migros bietet Ihnen eine Reihe von praxisnahen Management-, Marketing-, Führungs- und Business-Kursen an, die speziell auf die Entwicklung Ihrer beruflichen Fähigkeiten ausgerichtet sind. Der Erwerb einer neuen Qualifikation eröffnet neue Möglichkeiten und fördert Ihre Karriere. Ihre Zukunft beginnt jetzt.
Unser Angebot umfasst:

- Finanz- und Rechnungswesen
- Personalmanagement
- Gesundheitsmanagement
- Vertrieb und Marketing
- Management und Führung
Stärken: Die Klubschule Migros ist die grösste Weiterbildungsinstitution der Schweiz. Jährlich besuchen  knapp 400‘000 Menschen einen Kurs oder eine Weiterbildung an den insgesamt 50 Standorten.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Arbon, Baden, Basel, Bern, Biel/Bienne, Brig, Buchs, Chur, Frauenfeld, Glarus, Lichtensteig, Luzern, Lyss, Olten, Rapperswil, Schaffhausen, Sion, Solothurn, St. Gallen, Sursee, Thun, Wetzikon, Winterthur, Wohlen, Zofingen, Zug, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Beschreibung

Suchen Sie eine passende Bildungsinstitution mit Kursen, Ausbildungen und Weiterbildungen im Bereich der Anlagebuchhaltung?

Die Anlagebuchhaltung (AnBu) - die Erfassung und die Verwaltung des Anlagevermögens

Die Anlagebuchhaltung dient der Erfassung und der Verwaltung des Anlagevermögens eines Unternehmens. Unter dem Anlagevermögen versteht man in der Buchhaltung Gegenstände und Vermögensteile, welche auf lange Sicht im Unternehmen bleiben und zur Entstehung, zum Ausbau und zur Einrichtung - also zur Ausführung der Unternehmenstätigkeit - notwendig sind. Dabei werden sowohl materielle wie auch immaterielle Vermögensgegenstände berücksichtigt. Immaterielle Vermögensgegenstände haben keine selbstständige Bewertbarkeit. Geläufige Beispiele hierzu sind z.B. Eigenmarken, Kundenkarteien, Verlagsrechte, Drucktitel, Software etc. Materielle Vermögenswerte können Grundstücke, Immobilien, Fahrzeuge, Einrichtungen (Möbel), Maschinen, Hardware etc. sein. Sobald Vermögenswerte die Vermögensgegenstandskriterien erfüllen, werden sie in der Anlagebuchhaltung als Anlagevermögen berücksichtigt. Diese Kriterien setzen sich wiederum aus verschiedenen zu erfüllenden Prinzipien zusammen: dem Vermögenswertprinzip, dem Greifbarkeitsprinzip und dem Prinzip autonomer Bewertbarkeit.

 

Diese Ausführungen machen deutlich, wie komplex die Anlagebuchhaltung - obwohl selbst lediglich ein kleiner Bestandteil der Finanzbuchhaltung - in sich ist. Zahlreiche Aspekte müssen berücksichtigt werden, wenn eine Bestandsaufnahme gemacht wird. Das Anlagevermögen ist in einem stetigen Wandel, wird vergrössert oder nimmt ab. Hinzu kommen verschiedene Abschreibungen und Wertveränderungen sowie Anpassungen und Änderungen im Rechnungslegungsrecht.

 

Die Komplexität dieses Teiles der Finanzbuchhaltung fordert Fachpersonen der Finanzabteilung eines manchen Unternehmens. Beseitigen Sie Ihre Unsicherheiten und gewinnen Sie an Kompetenz und Wissen: In einem entsprechenden fachspezifischen Kurs erhalten Sie einen aktuellen und klaren Überblick über die Anlagebuchhaltung. Der praxisbezogene Lehrgang bietet Ihnen mittels Fallbeispielen und fundierter Wissensvermittlung einen guten Einblick in die Anlagenbuchhaltung und schult Sie zu einer kompetenten Fachkraft für die Buchhaltungs- und Finanzabteilung eines Unternehmens.

 

Für weiterfolgende Informationen rund um die Kursangebote in diesem Themenbereich besuchen Sie doch das führende Bildungsportal der Schweiz: Ausbildung-Weiterbildung.ch. Dort finden Sie eine übersichtliche Aufstellung sämtlicher aktueller Angebote. Die Schulen können direkt online kontaktiert werden. Auf Wunsch erhalten Sie umgehend informative Unterlagen zum Kursangebot, ohne Verpflichtung oder Kostenfolgen. Zudem profitieren Sie auf der Bildungsplattform von umfangreichen Ratgebern, Checklisten und weiteren Services.