4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Techniker Klima: 5 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung als Techniker/in Klimatechnik (HF)?

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
Region: Ostschweiz
Standorte: Chur, Maienfeld, Sargans, Ziegelbrücke
Baugewerbliche Berufsschule Zürich
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Schweizerische Technische Fachschule STFW
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur
Baukaderschule St.Gallen
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
IQNet
ISO 29990 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: St.Gallen
IBZ Schulen AG
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Sargans, Sursee, Winterthur, Zug, Zürich

Häufige Fragen zu Gebäudetechnik (HF) (ehemals Haustechnik (HF))

Aus welchen Inhalten besteht der Zertifikatslehrgang zum Techniker Klima?

Der Zertifikatslehrgang zum Techniker Klima, respektive zum Servicemonteur Lüftung / Klima besteht aus elf Modulen. Diese sind: Kältetechnik; Klimatechnik; Wassertechnik; Heizungstechnik; Elektrotechnik; Verbindungstechnik; MSRT; Sicherheit; Hygienerichtlinien VDI 6022; Kundenverhalten; Planung und Rapport. Über die exakten Inhalte der einzelnen Module informiert Sie der entsprechende Bildungsanbieter.

Wie teuer ist die Ausbildung zum Techniker Klima?

Für die Zertifikatsausbildung zum Servicemonteur Lüftung / Klima können Sie für das Jahr 2017 mit einem subventionierten Preis von 3`900.- CHF und einem Normalpreis von 4`700.- CHF rechnen. Hinzu kommen die Kosten für spezielle Lehrmittel. Modulprüfungen, Schulunterlagen und Zertifikat sind im Preis inbegriffen. Aktuelle Kurskosten für diese Techniker Klima Ausbildung erfragen Sie bitte direkt bei der Schule.

Für wen eignet sich eine Weiterbildung zum Techniker Klima?

Für Lüftungsanlagenbauer EFZ, Lüftungsmonteure EFZ oder Fachleute mit anderem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis eines technisch handwerklichen Berufs, die seit mehreren Jahren in der Lüftungsbranche arbeiten, sind die Weiterbildungen zum Techniker Klima respektive Chefmonteur/in Lüftung mit eidg. Fachausweis oder auch der Lehrgang zum Service-Monteur Lüftung / Klima bestens geeignet.

Was machen Projektleiter Gebäudetechnik genau?

Projektleiter/in Gebäudetechnik mit eidgenössischem Fachausweis sind für das branchenübergreifende Projektmanagement zuständig, das die Bereiche Heizung, Solar, Klima, Spenglerei, Energieeffizienz, Sanitär und Lüftung umfasst. Sie arbeiten in der Projektfinanzierung und der Arbeitssicherheit, kennen die rechtlichen Grundlagen, wissen um Werk- und Arbeitsverträge, handeln energie- und umweltbewusst, treten in Verhandlungen mit Fachkräften, überwachen das Projekt in finanzieller und terminlicher Hinsicht und führen Mitarbeiter. Somit sind Projektleiter Gebäudetechnik nicht nur Techniker Klima, sondern für weitaus mehr Branchen und Bereiche verantwortlich, in denen Sie über umfassende Kompetenzen verfügen.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Klimatechnik - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie eine Schule für eine Ausbildung zum Techniker Klimatechnik?

Techniker Heizungs-, Lüftungs-, Klimatechnik: Neue Perspektiven

Sind Sie ausgebrannt? Haben Sie Ihren Beruf satt oder mögen am Morgen schon gar nicht mehr aufstehen? Dann wäre ein Berufswechsel wohl die geeignete Lösung. Für technisch Interessierte, wäre bspw. eine Ausbildung als Techniker Klima etwas. Folgende Aufgaben hat man als Techniker Klima zu erledigen: Planung, Ausführung, Berechnung und Betreuung von Lüftungs- und Klimaanlagen. Als Techniker Klima sind Sie ein Teil des mittleren Kaders. Projekte leiten Sie als Techniker Klima genauso wie eine grössere Abteilung.

 

Doch bevor Sie sich für eine entsprechende Aus- oder Weiterbildung, Schulung, Seminar oder Schule entscheiden, sollten Sie sich ein umfassendes Bild von diesem Beruf machen. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.ausbildung-weiterbildung.ch. Auf dem grossen Bildungsportal finden Sie auch eine Checkliste, mit der Sie Ihre Wünsche eingrenzen und so die geeignete Ausbildung finden können.