4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Sprachschule Spanien: 5 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Spanisch- Sprachreisen/-Aufenthalte?

Linguista Sprachaufenthalte
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.6) Ausgezeichnet 22 Bewertungen
Stärken: Linguista berät kostenlos zu Sprachaufenthalten für alle Altersstufen und Sprachziele. Unsere Mitarbeiter waren vor Ort und kennen die Partnerschulen persönlich. Profitieren Sie von unserem Know How.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Globetrotter
IALC
Quality English
Reisegarantie
SRV
Region: Aargau, Basel, Bern, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Zürich
EUROCENTRES - Weltweite Sprachaufenthalte
Stärken: Erfolgsgarantie / nach strengen Qualitätskriterien sorgfältig ausgewählt / mehrsprachiges Beratungsteam
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
British Council
Eaquals
English UK
Firmenangebote
Region: Zürich
Standorte: London
BIKU Languages AG
Region: Aargau
Standorte: Aarau
Linguista Work & Travel
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.6) Ausgezeichnet 22 Bewertungen
Stärken: Linguista berät kostenlos zu Sprachaufenthalten für alle Altersstufen und Sprachziele. Unsere Mitarbeiter waren vor Ort und kennen die Partnerschulen persönlich. Profitieren Sie von unserem Know How.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Globetrotter
IALC
Quality English
Reisegarantie
SRV
Region: Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Zürich
EF Sprachaufenthalte und Kulturaustausch Weltweit
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Fribourg, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich

Häufige Fragen zu Spanisch - Sprachreisen/-Aufenthalte

Muss ich für den Spanischunterricht selbst etwas mitbringen?

In der Regel müssen Sie für Spanischkurse Ihr Schreibmaterial selbst mitbringen. Das bedeutet, dass Sie einen Schreibblock, Stifte und sinnvollerweise auch Karteikarten zum Vokabellernen mitbringen sollten. Diese erst vor Ort zu kaufen bedeutet, dass Sie am ersten Unterrichtstag, in der Regel montags, keine Materialien dabei haben, was eher nachteilig ist. Auch ein Wörterbuch ist zu empfehlen sowie ein Grammatik-Heft, in dem Sie die wichtigsten Grammatikregeln vorfinden. In einer Sprachschule in Spanien erhalten Sie meist am ersten Kurstag alle Lehrmittel, mit denen Sie in den folgenden Wochen lernen werden. Die Kosten für diese Unterlagen sind entweder direkt vor Ort zu begleichen oder bereits in den Kurskosten enthalten. Klären Sie dies bereits vor der Buchung ab.

Wann sollte ich meine Sprachreise buchen?

Beachten Sie bei Ihrer Vorbereitung für einen Aufenthalt in einer Sprachschule in Spanien immer, dass die Planung einige Zeit im Voraus geschehen sollte, um auch tatsächlich den Kurs und die Unterkunft zu bekommen, die Sie sich wünschen. Vor allem in den Ferienmonaten im Sommer und bei Diplomkursen ist das Interesse sehr gross und viele Angebote häufig bereits schon Monate vorher ausgebucht. Auch Unterkünfte, die nahe der Schule liegen oder eine andere interessante Lage aufweisen, etwa unmittelbar am mehr oder direkt in der Altstadt, sind äusserst begehrt und daher frühzeitig vergeben. Sollten Sie daher bestimmte Vorstellungen von Ihrem Sprachaufenthalt in Spanien haben, die Sie unbedingt erfüllt bekommen möchten, so ist es ratsam, sich bis zu einem halben Jahr vor dem Start des Spanisch-Kurses anzumelden. Für all jene, die weniger wählerisch sind, gilt, sich etwa bis sechs Wochen vor Kursstart anzumelden, auch, um noch verfügbare Flüge zum benötigten Zeitpunkt zu erhalten.

Welchen Sprachkurs sollte ich buchen?

Für welchen Sprachkurs Sie sich in einer Sprachschule in Spanien entscheiden, hängt vor allem von Ihren Wünschen, Zielen, Ihrer Zeit und Ihrem Budget ab. So werden überall Standardsprachkurse angeboten, die sich an Personen richten, die grundlegende Kenntnisse erwerben möchten, aber dennoch ausreichend freie Zeit zur Verfügung haben wollen, um diversen Freizeitaktivitäten zu frönen. Mit etwa 20 Lektionen zu 45 bis 60 Minuten ist dies durchaus möglich. Wem dies dennoch zu viel Spanischunterricht pro Tag ist, der kann an einigen Sprachschulen zudem Spanischkurse mit einer geringeren Lektionenanzahl buchen, etwa mit 15 Stunden pro Woche. Diese Kurse sind entweder separat buchbar oder in Kombination mit bestimmten Freizeitaktivitäten, etwa Tauchen, Segeln, Golfen oder Kochen. Viele Sprachinteressenten entscheiden sich für Intensivsprachkurse, in denen Sie in etwa 30 Wochenlektionen schneller Spanisch lernen, als in herkömmlichen Sprachkursen. Neben diesen Sprachkursformen gibt es zudem Kurse, die auf spezielle Zielgruppen ausgerichtet sind, bzw. ein ganz bestimmtes Ziel verfolgen. Dies sind zum einen Businesskurse, die die Teilnehmer in allgemeinem Geschäftsspanisch ausbilden und auch auf Business-Diplome vorbereiten. Eine Sprachschule in Spanien, die Ihnen spezifisches Sprachwissen aus bestimmten Branchen vermittelt, etwa Spanisch für Juristen, Spanisch für den Tourismus oder Spanisch für Mediziner, finden Sie hingegen nicht in jeder Stadt. Bei Interesse ist es ratsam, sich direkt an die Sprachschul-Anbieter zu wenden und nach geeigneten Angeboten zu fragen.Diplomvorbereitungskurse auf die unterschiedlichsten spanischen Sprachdiplome, etwa das DELE, können Sie nahezu an jeder spanischen Sprachschule besuchen. Auch Einzelunterricht kann meist organisiert werden oder Kombinationskurse aus Einzelunterricht und Gruppenkursen. Darüber hinaus bieten immer mehr Veranstalter auch Sprachkurse direkt beim Sprachlehrer zu Hause an.

Wie entscheide ich mich für die richtige Sprachschule für einen Sprachaufenthalt?

Es ist natürlich wichtig, dass der Standort der Schule, für die Sie sich entscheiden, in einer Stadt ist, die Ihnen oder Ihrem Kind auch zusagt. Die Stadt und Gegend in der die Sprachschule in Spanien liegt, sollte Abwechslung geboten werden und kurze Ausflüge in Nachbarstädte oder -ortschaften möglich sein. Achten Sie zudem auch auf folgende Punkte:
  • Ruf und Erfahrung der Sprachschule
  • Erfahrung des Lehrpersonals bei der Vermittlung von Spanisch als Fremdsprache
  • Aus- und Weiterbildung des Lehrpersonals
  • Standort der Spanischschule
  • Einrichtung und Ausstattung der Schule
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Entfernung und Erreichbarkeit der Schule von Ihrer Unterkunft aus
  • Entfernung Sehenswürdigkeiten und evtl. Strand
  • Kurstypen
  • Spezialkurse
  • Lehrinhalte
  • Klassengrösse
  • Unterrichtseinheiten und -dauer
  • Freizeitangebote der Spanisch-Schule
  • Kosten und Leistungen
  • Rabatte
  • Anreise und Transfer
  • Unterrichtsmaterialien
  • Schulzeugnis oder Prüfungen
Weitere Informationen dazu finden Sie auch im Ratgeber „So entscheiden Sie sich für den richtigen Bildungsanbieter" (siehe Navigationspunkt "Bildungshilfe" oben).
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Sprachschule Spanien - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Sprachschule in Spanien besuchen?

Sprachschule Spanien: Barcelona, Madrid oder Sevilla.

Die Vorstellung, eine vollkommen neue Sprache zu erlernen, um im Urlaub oder Beruf seine Kenntnisse anwenden zu können, reizt viele Menschen so sehr, dass sie sich an einer Sprachschule einschreiben. Dies ist in der Schweiz in fast allen grösseren Städten möglich. Doch ist der Besuch einer Sprachschule in der Schweiz, in welcher Sie Spanisch lernen können, nicht vergleichbar mit einer Sprachschule in Spanien.

Eine Sprachschule in Spanien ermöglicht Ihnen, da zu lernen, wo Sie die Sprache gleich umsetzen können und die Möglichkeit haben, sich mit Einheimischen zu unterhalten. Bei Ihrer Suche nach einer passenden Sprachschule in Spanien sollten Sie sich überlegen, welche Gegenden Sie bevorzugen. Wünschen Sie sich eine Sprachschule in Spanien direkt am Meer, in einer Grossstadt, auf einer Insel oder auf dem Land? Informieren Sie sich am besten direkt bei der jeweiligen Sprachschule über die aktuellsten Angebote und die neusten Kurse. So erhalten Sie einen ersten Überblick.

Auf www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie einige dieser Sprachschulen, die Ihnen gerne unverbindlich Unterlagen ihrer Angebote zukommen lassen. Vergleichen Sie die einzelnen Schulen und entscheiden Sie sich dann für die Sprachschule in Spanien, die Ihre Erwartungen erfüllt.

Universitäten, Spanien, Ausbildung, Spanisch lernen, Uni, Spanisch lernen Spanien, Schule, Spanischkurs, Universität, Sprachschulen Spanien, Weiterbildung, Spanischkurs Spanien, Schulung, Sprachreise Spanien, Schulen, Sprachschule Madrid, Lehrgang, Sprachschule Barcelona, Schulungen, Sprachschule Sevilla, Kurs, Sprachkurs Barcelona, Lehrgänge, Sprachkurse Madrid, Seminare, Spanisch lernen Barcelona, Kurse, Spanischkurse, Training, Spanischlehrer, Trainings, Sprachkurs spanisch, Zertifikatslehrgang, Spanisch Sprachschule, Seminar, Sprachaufenthalt Madrid, Studium