Drucken Drucken ...

Sprachaufenthalt USA: Erfahrungsberichte – SIMONE MARTORANA’s Erfahrungen in Santa Monica, Los Angeles

Portrait-Foto Pascal Sissaoui
Simone Martorana hat einen Sprachaufenthalt in den USA in
Los Angeles absolviert

Simone Martorana verbrachte einen Sprachaufenthalt in den USA und wohnte während drei Monaten in Santa Monica, einem Stadtteil von Los Angeles. Er berichtet uns von seinen Erfahrungen und lässt uns an seinen einzigartigen Erlebnissen teilhaben.

Sprachreisen USA: Warum hast Du Dich für einen Sprachaufenthalt entschieden?

Einmal einen Sprachaufenthalt in den USA zu machen, war schon länger ein Traum von mir. Ich wollte in ein anderes Land gehen und für längere Zeit dort leben, um neue Erfahrungen zu sammeln. Ich hatte im Vorfeld schon von anderen Sprachschulabsolventen gehört, wie einzigartig dieses Erlebnis ist. Ausserdem befand ich mich in einer Lebensphase, in der ich einen solchen Umgebungswechsel gebraucht habe. Damit gewann ich Abstand zu der damals nicht ganz einfachen Lebenssituation. Die Entscheidung hat sich als goldrichtig herausgestellt und ich bin wirklich froh, diesen Sprachaufenthalt in Los Angeles gemacht zu haben.

In welchem Land und in welcher Stadt fand Dein Sprachaufenthalt statt?

Ich war während meines Sprachaufenthalts in einer Sprachschule in Kalifornien, in den USA. Die Stadt Santa Monica bei Los Angeles war wunderschön. Während meinem Sprachaufenthalt in den USA ist mir die Stadt Santa Monica sehr ans Herz gewachsen.

Wann hast Du Deine Sprachreise in die USA absolviert? Wie lange dauerte sie?

Ich war von März bis Juni 2019 in den USA für einen dreimonatigen Sprachaufenthalt.

Sprachaufenthalt USA: Wie warst Du mit dem Sprachaufenthalt zufrieden? Was hat Dir besonders gefallen?

Der "Sprachaufenthalt Los Angeles" war eine echt grosse und tolle Erfahrung. Ich lernte wirklich tolle Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen kennen. Es ist sehr schön, nun Kollegen auf der ganzen Welt zu haben und auch nach meinem Sprachaufenthalt regelmässig von ihnen zu hören. Das ermöglicht mir nun natürlich auch neue Möglichkeiten für Reisen. Ich reise sehr gerne und kann nun die Personen treffen oder besuchen, die ich dort kennengelernt habe. Ich habe aber auch neue Kontakte zu Personen in der Schweiz gewonnen, mit denen ich nun regelmässig etwas unternehme. Die gemeinsamen Erlebnisse im Sprachaufenthalt in den USA schweissen uns natürlich zusammen. Ich habe zusätzlich sehr viel von der Umgebung von Santa Monica gesehen. Wir hatten einen halben Tag Schule und am Nachmittag frei. Diese Freizeit verbrachten wir gemeinsam am Strand, in einem Freizeitpark oder beim Besuch eines Basketballspiels. Es war immer etwas los. Dabei habe ich Los Angeles nicht nur von der touristischen Seite kennengelernt. Ich traf viele dort wohnhafte Personen, zu denen ich heute teilweise noch Kontakt habe. Das ist wirklich eine tolle Sache. An verlängerten Wochenenden besuchten wir mit einem Mietauto weitere Teile von Kalifornien wie beispielsweise San Diego. Durch einen von der Sprachschule organisierten Ausflug mit dem Bus besuchten wir San Francisco. Mit dabei waren auch andere Leute aus anderen USA-Sprachschulen, mit denen man sich austauschen konnte. Dadurch wurde der Kreis der Kollegen vor Ort noch grösser. Auch konnte ich mir mit dem Besuch des Coachella Festivals in der Nähe von Los Angeles einen weiteren grossen Traum erfüllen. Das war für mich und meine Begleiter ein unvergessliches Erlebnis. Persönlich hat mich die amerikanische Mentalität geprägt und mir eine positivere Grundeinstellung zum Leben mit auf den Weg gegeben. Dies hat meine Sicht auf das Leben nachhaltig verändert. Die Erfahrungen während meinem "Sprachaufenthalt USA" waren wirklich die besten in meinem bisherigen Leben. Ich kann eine Sprachreise in die USA wirklich nur jedem empfehlen. Santa Monica ist wirklich wunderschön – wie man es kennt – Palmen, Strand und schönes Wetter.

Was hat die USA Sprachschule in Santa Monica für Dich persönlich und für Deine berufliche Laufbahn gebracht?

Beruflich war dies sicherlich das Erlernen der englischen Sprache. In Englisch habe ich mehr Sicherheit gewonnen. Ich schaue nun häufig Fernsehen auf Englisch und lese englische Bücher, damit ich das Erlernte beibehalten kann. Diese Fähigkeit kann ich natürlich in meinem Lebenslauf integrieren. Aber es ist nicht nur das Sprachwissen, das von potenziellen Arbeitgebern geschätzt wird, sondern auch die Erfahrungen, die hinter einem Sprachaufenthalt in den USA stecken. Denn man reist alleine in ein fremdes Land, ist dort auf sich selber gestellt und muss sich dort alleine zurechtfinden. Durch selbständiges Einkaufen, Kochen und Haushalten sowie sich Einstellen auf eine neue Umgebung gewinnt man an Selbständigkeit. Dies wissen die Personalverantwortlichen auch und schätzen solche Lebensschulungen genauso wie die verbesserten Sprachkenntnisse.

Welche Tipps würdest Du Interessenten für einen Sprachaufenthalt in den USA mit auf den Weg geben?

Wenn Ihr den Wunsch habt, einen Sprachaufenthalt in den USA zu machen, dann kann ich Euch nur dazu ermuntern dies zu tun. Eine gewisse Unsicherheit bei der Entscheidung, beim Buchen und bis zur Abreise ist völlig normal. Denn man ist schon auch eine lange Zeit weg von zu Hause. Aber ich kann Euch garantieren, dass es für Mutige eine geniale Erfahrung werden wird. Ich habe nur von positiven Erfahrungen im Zusammenhang mit Sprachaufenthalten gehört – ob von all denen, die ich kennen gelernt habe, oder auch anderen Personen in meinem Umfeld. Auch wenn vielleicht nicht alles perfekt ist oder etwas nicht ganz wie gewünscht läuft, man gewinnt so viele neue Bekanntschaften und tolle Erfahrungen. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, diese Chance zu ergreifen.

Sprachreisen USA: Über welchen Anbieter hast Du Dich angemeldet?

Ich habe den Sprachaufenthalt in den USA überLinguista gebucht. Ich war mit der Sprachreisen-Agentur sehr zufrieden. 

Wie warst Du mit diesem Anbieter für Sprachschulen zufrieden?

Ich war mit der Sprachreisen-Agentur sehr zufrieden. Ich kannte diese schon von meiner Tätigkeit im Reisebüro und konnte meine Sprachreise USA bei einer lieben Kollegin buchen. Ich hatte zum Wohnen ein kleines zentrales Studio, welches sauber und praktisch war. Es hat alles wie gewünscht geklappt.

 

Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Interview einen guten Einblick in meinen Sprachaufenthalt für Englisch in den USA geben. Ich hoffe Eure Sprachreise wird ebenfalls eine solch schöne Erfahrung für Euch werden wie sie für mich war.

Fotos von meinem Sprachaufenthalt in Los Angeles und Umgebung (zum Vergrössern auf die Bilder klicken):

Skyline Los Angeles Hollywood Staples Center Los Angeles Universal Studios California Surfing Baseball Match Skydive Tandem California Car Posing San Diego Beverly Hills Golden Gate Bridge San Francisco Melrose-Avenue Coachella Festival Grand Canyon Las Vegas

Passender Anbieter:

Linguista Sprachaufenthalte
(5.6) Ausgezeichnet 26 26 Bewertungen (100% )
Linguista hat über 30 Jahre Erfahrung in der Organisation von Sprachaufenthalten rund um den Globus. Die sorgfältig und nach strengen Qualitätskriterien ausgesuchten Partnerschulen werden regelmässig besucht und kontrolliert. Das Team von Linguista besteht aus motivierten Sprachreisespezialisten, welche alle reiseerfahren sind und selber schon Sprachaufenthalte absolviert haben. Die Beratung ist kostenlos, umfassend und kompetent. Bei Linguista wird jeder Sprachaufenthalt individuell geplant und auf die Lernziele, Vorkenntnisse und persönlichen Wünsche der Teilnehmer abgestimmt.
Stärken: Linguista berät kostenlos zu Sprachaufenthalten für alle Altersstufen und Sprachziele. Unsere Mitarbeiter waren vor Ort und kennen die Partnerschulen persönlich. Profitieren Sie von unserem Know How.
Region: Aargau, Basel, Bern, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:

 

Übersicht Schulen Sprachaufenthalte USA