Drucken Drucken ...

Sprachaufenthalt in Australien für Erwachsene

Spaziergang am StrandKilometerlange Traumstrände soweit das Auge reicht. Eine 47`000 Kilometer lange Küste. Das atemberaubende Great Barrier Reef – der vielfältigste Lebensraum unseres gesamten Planeten. Mehr als 700 Eukalyptus-Arten. 130 Beuteltier-Spezies. Und 165 Schlangenarten. Pulsierende Grossstädte. Tropische Regenwälder. Mehr als 25 Millionen Hektar Nationalparks. Wale. Das Northern Territory mit dem weltberühmten Uluru (Ayers Rock). 5 Klimazonen. 20 Millionen Einwohner. Freiheit. Abenteuer. Einzigartigkeit. Das ist Australien.

Sprachaufenthalt: Warum in Australien?

Wer eine unglaubliche Zeit erleben möchte, abseits von Stress, Hektik und Alltagssorgen, und seine Englischkenntnisse massgeblich verbessern will, für den ist ein Sprachaufenthalt in Australien mit Sicherheit die perfekte Wahl. Ganz gleich, ob Sie Englisch für Ihren Berufsalltag benötigen, sich auf ein Studium vorbereiten möchten, sich endlich eine Auszeit, vielleicht sogar ein Sabbatical nehmen wollen, für eine neue Anstellung Ihre Englischkenntnisse auffrischen möchten oder einfach nur gerne richtig gut Englisch in einem Land lernen möchten, das Sie schon lange fasziniert, Sprachschulen in Australien bieten für alle Altersstufen und jeden Interessensschwerpunkt eine hinreichende Auswahl an Sprachkursen an.

Die Skyline von Sydney
Die Skyline von Sydney

Wo beginnen?

Ihren Sprachaufenthalt in Australien sollten Sie zuerst mit einer umfangreichen Vorbereitung beginnen. Und das ist gut so, denn das bieten Ihnen Gelegenheit, sich mit der Vielfalt und all den Möglichkeiten auseinanderzusetzen, die Ihnen dieser Kontinent und Ihre künftige Sprachreise bieten wird. Doch eines sei vorweggesagt: es wird für Sie nicht einfach werden! Die Planung sollte dabei das geringste Problem darstellen. Viel schwieriger wird es für sich sicherlich werden, sich zu entscheiden. Für einen Ort, eine Reiseroute, eine Schule, einen Sprachkurs, eine Unterkunft, eine realistische Dauer. Denn wie soll man sich nur entscheiden, wenn es doch so viel zu sehen, so viel zu erleben gibt?

Hier beginnen!

Fangen wir also ganz von vorne an und machen uns darüber Gedanken, für was Sie überhaupt diese Reise auf sich nehmen möchten. Wozu ein Sprachaufenthalt in Australien? Möchten Sie hauptsächlich Englisch lernen und das so intensiv wie möglich? Oder wollen Sie im Anschluss, währenddessen oder gleich zu Beginn des Aufenthalts noch reisen und Land, Leute und die wunderschöne Natur erkunden? Wollen Sie unbedingt das Englischlernen mit einem Surfkurs kombinieren? Oder ein Cambridge-Sprachdiplom ablegen? Welches sind Ihre Prioritäten? Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn Sie an Ihre zukünftige Sprachreise nach Australien denken?

Die Zwölf Apostel bei Sonnenuntergang
Die zwölf Apostel an der Küste Australiens bei Sonnenuntergang

Der Faktor Zeit

Kaum jemand hat für seinen Sprachaufenthalt in Australien unbegrenzt Zeit. Schade eigentlich. Aber da auch Sie wahrscheinlich nicht zu den Glücklichen gehören, die sich einfach so in den Flieger setzen und nach Lust und Laune so viel Zeit wie Sie möchten bei einem Englischkurs in Australien und anschliessender Kontinent-Erkundungstour investieren können, wird auch für Sie dieser Faktor wahrscheinlich eine Einschränkung bedeuten und so werden auch Sie sich auf einige Wochen oder Monate Aufenthalt festlegen müssen.

Doch wie lange sollte man bleiben? Ganz klar – so lange wie möglich. Denn selbstverständlich lernen Sie in 8 Wochen Englischkurs mehr als in 2 Wochen, in 6 Monaten mehr als in 2. Grundsätzlich können Standard-Sprachkurse meist ab der Dauer von 1-2 Wochen gebucht werden, doch lohnt es sich nicht, für eine solch kurze Zeitspanne einmal auf die andere Seite der Welt zu fliegen. Bis Sie sich eingerichtet und eingewöhnt haben, sitzen Sie bereits wieder im Flugzeug zurück in die Schweiz und haben rein gar nicht vom 5. Kontinent gesehen. Ein Minimum von vier Wochen sollte daher für Ihren Sprachaufenthalt in Australien gelten, ideal sind 6 bis 12 Wochen, um ein neues Sprachniveau zu erreichen und zusätzlich ein klein wenig Zeit zu haben, das Land bei Wochenendausflügen besser kennen zu lernen. Mindestens 12 Wochen sollten Sie einplanen, wenn Sie grosse sprachliche Fortschritte erzielen möchten und in der Lage sein wollen, wirklich gut auf Englisch zu kommunizieren.

Die Dauer Ihres Sprachkurses können Sie meist auch vor Ort um einige Wochen verlängern, sofern die Kurse nicht bereits alle ausgebucht sind und Sie den Wunsch haben, Ihren Aufenthalt doch noch etwas zu auszudehnen.

Uluru
Der weltberühmte Uluru

Ihr Arbeitgeber

Abzuklären gilt jedoch in jedem Fall immer, wie lange Sie maximal in Australien bleiben können und dürfen. Vor allem mit Ihrem Arbeitgeber muss dies im Vorfeld genau besprochen werden. Können Sie Ihren kompletten Jahresurlaub am Stück nehmen und die restliche Zeit als unbezahlten Urlaub? Wie lange kann er auf Sie verzichten? Und entstehen Ihnen dadurch Nachteile, wie etwa der Verlust von Aufträgen oder Kunden?

Auch besprechen sollten Sie mit Ihrem Vorgesetzten / Ihrer Vorgesetzten, ob ein Sprachaufenthalt in Australien vom Unternehmen finanziell unterstützt werden kann. Besteht die Möglichkeit eines Zuschusses für den Sprachkurs? Oder übernimmt die Firma gegebenenfalls Prüfungskosten? Vor allem dann, wenn Ihr Arbeitgeber von Ihren neu erworbenen Sprachkenntnissen profitieren kann, ist es sehr gut möglich, dass er sich finanziell an einem Englischkurs beteiligt, wenn auch sicherlich nicht an Ihrer gesamten Sprachreise.

Businesskurse

Möchten Sie aus beruflichen Gründen einen Sprachkurs in Australien absolvieren, so stehen Ihnen dafür bei vielen Sprachschulen hervorragende Angebote zur Verfügung. Sprachkurse in Business English gehören dazu, ebenso wie Advanced Businesskurse, aber auch Geschäftsenglisch-Kurse für bestimmt Berufsgruppen, wie etwa Hotel & Tourism oder Media & Art, für Juristen (Legal English) oder HR. Erkundigen Sie sich daher bei den einzelnen Sprachkursen nach Angeboten für Ihre Berufsgruppe und profitieren Sie bei Ihrem Sprachaufenthalt in Australien von passgenauen Businesskursen.

Weinanbaugebiet in Australien
Weinanbaugebiet in Australien

Auf Sprachdiplome vorbereiten (H2-Titel)

Auch während einer Sprachreise besteht die Möglichkeit, sich auf international anerkannte Sprachdiplome vorzubereiten und auf diese Weise seine erworbenen Sprachkenntnisse eindeutig zu belegen. Wenn Sie sich nicht scheuen, ein wenig intensiver Englisch zu lernen, um sich gezielt auf die Sprachprüfung vorzubereiten, dann kann ein Vorbereitungssprachkurs, etwa auf die Cambridge Sprachdiplome, für Sie ideal sein. Mit etwa 25 bis 32 Lektionen Sprachunterricht pro Woche müssen Sie bei dieser Kursvariante rechnen und sollten mindestens 10 Wochen Zeit investieren können.

Sprachkurse für alle Bedürfnisse (H2-Titel)

Vielleicht haben Sie aber auch gar keinen Grund, für Ihren Berufsalltag Englisch zu lernen und möchten sich auch auf keinerlei Sprachprüfung vorbereiten, sondern einfach Englisch lernen, weil Sie Lust darauf haben. Das ist natürlich wunderbar und die ideale Voraussetzung, damit Sie auch tatsächlich sprachliche Erfolge erzielen können. Doch für welchen Kurs sollen Sie sich da entscheiden, damit Ihr Sprachaufenthalt in Australien auch tatsächlich genauso wird, wie Sie ihn sich vorstellen?

Wählen Sie einen Sprachkurs aus, der für Sie die ideale Kombination von Sprachelernen und Freizeit darstellt. Dies kann bei jeder Person unterschiedlich sein, je nach individuellen Bedürfnissen. Möchten Sie vor allem viel Freizeit haben und nebenbei ein wenig Ihre Englischkenntnisse auffrischen, so kann ein Ferienkurs mit 15 Lektionen pro Woche für Sie bestens geeignet sein, ebenso wie ein Standardsprachkurs mit 15 bis 20 Wochenlektionen. Mit diesen Varianten bleibt Ihnen auch neben dem Englischkurs ausreichend Zeit, um etwa Surfen zu lernen, einen Tauchkurs zu absolvieren, Ausflüge zu unternehmen oder einfach nur das Leben zu geniessen. Und zwar jeden Nachmittag und das ganze Wochenende lang, denn diese Sprachkurse finden ausschliesslich vormittags statt. Sie möchten aber lieber ausschlafen und am Nachmittag einen Sprachkurs besuchen? Das ist auch kein Problem bei einigen Sprachschulen, jedoch nicht die Regel.

Wer hingegen bei seinem Sprachaufenthalt in Australien nicht nur einen halben Tag, sondern ein wenig mehr lernen möchte, der entscheidet sich für Intensivkurse. Diese ermöglichen einen schnelleren Lernerfolg bei 20 bis 30 Wochenlektionen und lassen dennoch genügend Zeit, um den Aufenthalt zu geniessen. Hin und wieder sind zudem Semi-Intensivkurse vorzufinden.

Koala-Bären
Koalas gehören zu den berühmtesten Tieren Australiens

Sprachkurse für alle Zielgruppen

Nicht nur Business-Sprachkurse sind auf eine spezielle Berufsgruppe zugeschnitten, immer häufiger werden auch Sprachkurse angeboten, die sich an bestimmte Altersgruppen richten. Gesprächsthemen 50-jähriger und 18-jähriger können sich mitunter erheblich unterscheiden, Interessen ebenso wie Freizeitaktivitäten. Daher ist es bei immer mehr Schulen möglich, Englischkurse für 50+, 55+ oder 60+ zu buchen, die sich in vielerlei Hinsicht von herkömmlichen Sprachreisen unterscheiden. Meist bedeutet dies eine kleine Klassengrösse, altersspezifische Lernthemen, eine geringere Wochenlektionen-Anzahl, gehobene Unterkünfte und ein abwechslungsreiches organisiertes Freizeitprogramm, bei dem nicht ausschliesslich Beach-Partys und Surfen auf dem Programm steht, sondern auch gerne einmal Märkte besucht, Kochkurse angeboten, Weintouren unternommen, Sehenswürdigkeiten erkunden und Bootsausflüge gemacht werden.

Ebenfalls kann bei vielen Sprachreiseveranstaltern ein Sprachaufenthalt in Australien für die Zielgruppe 30+ gebucht werden. Auch Work and Travel-Programme, bei denen Sprachkurse kombiniert werden mit Praktikum, Freiwilligenarbeit, Demi Pair, Farmstay oder ähnlichem, sind sehr beliebt und eröffnen neue Horizonte.

Die Englisch-Lektionen

Sobald Sie sich für einen Sprachkurs-Typ entschieden haben, werden Sie sicherlich auf die Suche nach geeigneten Angeboten gehen und sich etwa hier über Ausbildung-Weiterbildung.ch alle dazu erforderlichen Unterlagen zukommen lassen. Das ist genau der richtige Weg, doch sollten Sie bei der Auswahl der geeigneten Schule noch eines beachten. So ist es sinnvoll, wenn Sie nicht nur die Preise vergleichen, sondern sich auch ganz genau anschauen, was Sie dafür erhalten. So können etwa 20 Lektionen Sprachunterricht pro Woche bei der einen Sprachschule bedeuten, dass Sie 20 x 60 Minuten Unterricht erhalten, bei der anderen hingegen lediglich 20 x 45 Minuten. Das mag auf den ersten Blick nicht viel sein, hochgerechnet jedoch schon. Bei einem Sprachaufenthalt in Australien mit vier Unterrichtslektionen pro Tag macht dies bereits eine Differenz von 1 Stunde täglich und damit 5 Stunden wöchentlich aus. Bei einem achtwöchigen Sprachkurs sind dies demnach 40 Stunden, die Sie mehr oder weniger lernen. Und in 40 Stunden können Sie sehr viel lernen. Achten Sie daher unbedingt auf dieses «Detail».

Warum nur einen Ort wählen?

Haben Sie sich für einen Sprachkurs entschieden, so geht es daran, sich für eine Destination und eine Sprachschule zu entscheiden. Vielleicht wissen Sie aber auch bereits, in welcher Stadt in Australien Sie einen Sprachkurs absolvieren möchten. In diesem Fall sind Sie vielen Sprachinteressierten einen grossen Schritt voraus. Denn die Entscheidung für einen einzigen Ort, an dem man seinen Sprachaufenthalt in Australien verbringen möchte, fällt sicherlich nicht leicht. Viel zu viele grandiose Möglichkeiten tun sich einem auf. Viel zu viele spannende Städte, entspannte Kleinstädte und interessante Orte gibt es zu erkunden. Ob die Metropole Sydney, das Surferparadies Byron Bay, das tropische Cairns oder die grösste Stadt Western Australias – Perth, wem fällt es da schon leicht, sich für eine einzige Destination zu entscheiden?

Doch muss man das denn überhaupt? Selbstverständlich nicht! Warum sollte man auch? Weshalb nicht einfach bei einem längeren Aufenthalt zwei oder gar drei Sprachschulen an unterschiedlichen Orten aussuchen und dort jeweils einen Sprachkurs absolvieren?

Nehmen Sie sich zwischen den verschiedenen Sprachkursen während Ihres Sprachaufenthalts in Australien etwas Zeit und bereisen Sie das Land. Auf diese Weise können Sie Ferien und Englischlernen perfekt miteinander kombinieren, das im ersten Sprachkurs Gelernte direkt auf Ihrer Reise anwenden und motiviert und entspannt einen zweiten Sprachkurs an einem anderen großartigen Ort beginnen. Der Weg ist das Ziel!

Braucht es für einen Sprachaufenthalt in Australien ein Visum?

Um nach Australien einzureisen, braucht es ein Visum, sofern man nicht Australier oder Neuseeländer ist. Demnach wahrscheinlich auch Sie für Ihren Sprachaufenthalt in Australien. Dabei kommen je nach Dauer unterschiedliche Visa infrage. Für Sprachreisen bis zu 12 Wochen kann ein eVisior Visum beantragt werden, das es ermöglich, innerhalb von 12 Monaten sooft man will nach Australien einzureisen, jedoch immer nur mit höchstens 3 Monaten Aufenthalt im Land am Stück. Das Visum kann online beantragt werden. Alternativ steht für längere Aufenthalte das Tourist Stream - Visitor Visa (Subclass 600) zur Verfügung. Dieses kann für eine Dauer von bis zu 12 Monaten beantragt werden. Achten Sie bei allen Anträgen bitte unbedingt darauf, dass die Verarbeitung ein wenig dauern kann (bis zu 4 Wochen) und Sie diese daher frühzeitig stellen.

 

Übersicht Anbieter Sprachaufenthalt Australien