Lehrgangsbeschreibung «Mikrotechnik und Medizintechnik Bachelor (FH)»

Zielgruppe:

Junge Berufsleute mit Interesse an komplexen Systemen, moderner Technologie und Arbeiten mit kleinsten Systembauteilen

Abschluss:

Diplom einer eidgenössisch anerkannten Hochschule

Titel:

  • Bachelor of Science (FH) in Mikrotechnik oder
  • Bachelor of Science (FH) in Systemtechnik mit Vertiefung in Mikrotechnik

Dauer:

  • 6 Semester vollzeit
  • 8 Semester teilzeit

Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium:

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis eines einschlägigen Berufs* und technische Berufsmaturität
  • Oder gymnasiale Maturität und mind. einjähriges Praktikum
  • Mit einem anderen Fähigkeitszeugnis und Berufsmaturität wird ein Berufspraktikum in einem Gebiet der Mikrotechnik verlangt

* als einschlägige Berufe gelten z.B. Anlagen- und Apparatebauer/in, Automatiker/in, Automatikmonteur/in, Automobil-Mechatroniker/in, Baumaschinenmechaniker/in, Chemie- und Pharmatechnologe/-technologin, Drucktechnologe/-technologin, Elektroinstallateur/in, Elektroniker/in, Elektroplaner/in, Feinwerkoptiker/in, Gusstechnologe/in, Heizungsinstallateur/in, Informatiker/in, Kältesystem-Monteur/in, Kältesystem-Planer/in, Konstrukteur/in, Kunststofftechnologe/in, Landmaschinenmechaniker/in, Lüftungsanlagenbauer/in, Metallbaukonstrukteur/in, Mikromechaniker/in, Mikrozeichner/in, Montage-Elektriker/in, Motorgerätemechaniker/in, Motorradmechaniker/in, Multimediaelektroniker/in, Netzelektriker/in, Oberflächenbeschichter/in, Physiklaborant/in, Polymechaniker/in, Produktionsmechaniker/in, Telematiker/in, Textiltechnologe/-technologin, Uhrmacher/in, Zahntechniker/in

Vermittelte Kompetenzen:

Mikrotechnikingenieure und Mikrotechnikingenieurinnen beherrschen die Projektmanagement-Methoden und das Arbeiten mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Sie sind darauf vorbereitet, Führungsaufgaben in der Entwicklung, Produktion und Inbetriebnahme von kleinsten komplexen Systemen zu übernehmen. In Prüflabors, Produktionsstätten oder Entwicklungsabteilungen analysieren, planen, testen und implementieren sie bestehende oder künftige Werkstoffe, Herstellverfahren oder Produktionsabläufe.

Themenschwerpunkte Grundstudium:

  • Mathematik, Physik, Chemie
  • Konstruktion und Design
  • Elektrotechnik, Elektronik
  • Informatik
  • Technologie

Vertiefungsrichtungen:

  • Mechatronik
  • Medizintechnik
  • Optik und Photonik
  • Robotik
  • Sensortechnik
  • Management

Kosten:

Für die Studiengebühren, Material etc. ist pro Semester mit ca. Fr. 1´000.- zu rechnen.

Weiterbildungen im Anschluss an den Bachelorstudiengang Mikrotechnik / Medizintechnik:

  • Masterstudiengang Fachhochschule, z.B. in Micro- and Nanotechnology, Biomedical Engineering oder Engineering mit Vertiefung in Werkstofftechnologie
  • Nachdiplomstudium Fachhochschule, z.B. MAS in Nano- and Micro-Technology

Unterlagen bestellen:

Möchten Sie sofort bei den Anbietern dieses Lehrgangs Prospekte und Unterlagen bestellen und von unserer Bildungs- und Schulberatung profitieren? 
Dann nutzen Sie den folgenden Link:

» zu den Anbietern