Master Gesundheitsförderung und Prävention
4 Anbieter

zu den Anbietern
(4)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Schulungs-Anbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung Master Gesundheitsförderung und Prävention? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Anbieter:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Master Gesundheitsförderung und Prävention: eine Weiterbildungsmöglichkeit mit Zukunft

Verfügen Sie bereits über einen Hochschulabschluss auf Bachelor- oder Masterebene, sind aktuell im Bereich Gesundheitswesen tätig und suchen Sie nach einer neuen schulischen Herausforderung und einem Karriere-Kick? Ob Sie bereits in diesem Bereich tätig sind oder dieses Tätigkeitsgebiet als Ihr Künftiges ansehen; der entsprechende CAS Certificate of Advanced Studies Lehrgang in Gesundheitsförderung und Prävention FH bietet Ihnen die geeignete Möglichkeit, Ihr Fachwissen zu vertiefen.

 

Die Teilnehmer/innen des CAS beschäftigen sich mit der Frage, wie Menschen verschiedener Gesellschaftsschichten und sozialen Umfelder zu einem gesundheitsorientiertem Verhalten motiviert werden können und wie Krankheiten vermieden werden können. Wie bleiben Menschen auch in belastenden und kritischen Lebensphasen gesund? Gesundheitsfördernde Ressourcen von jedem einzelnen Menschen aber auch von ganzen Bevölkerungsgruppen sollen dank neuen Rahmenbedingungen gestärkt werden. Der Zertifikatslehrgang CAS oder Master Gesundheitsförderung und Prävention beinhaltet zahlreiche weitere Themen rund um Prävention, Gesundheit, Epidemiologie, Gesundheits-Förderung und Ernährung.

 

Sind Sie an diesem Zertifikatsstudiengang in diesem Themenbereich interessiert? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt vielseitige Angebote für Weiterbildungsstudiengängen, auch für den Master Gesundheitsförderung und Prävention. Kostenlose und unverbindliche Informationsunterlagen können Sie auf dem Bildungsportal jederzeit online bestellen.


Fragen und Antworten

Der Master Gesundheitsförderung und Prävention richtet sich an Hochschulabsolventen mit einigen Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Wirtschaft, Erziehung, Bildung und Soziales. Dabei sind Personen angesprochen, die bereits in der Prävention und Gesundheitsförderung arbeiten, jedoch auch Fachkräfte, die dies gerne zukünftig tun würden. Dazu gehören etwa Lehrpersonen, Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Pflegefachpersonen, Sozialarbeiter/innen und HR-Verantwortliche.

Ein Master Gesundheitsförderung und Prävention besteht aus mehreren Certificate of Advanced Studies (CAS) und einem Mastermodul. Dabei gibt es Pflicht-CAS und Wahlpflicht-CAS, bei denen Sie aus ein bis zwei CAS auswählen können, je nach Ihrer persönlichen und beruflichen Präferenz. Die einzelnen CAS variieren jedoch von Hochschule zu Hochschule, so dass genaue Angaben über den Inhalt hier nicht gemacht werden können.

Es ist nicht zwingend erforderlich, dass Sie für den Master Gesundheitsförderung und Prävention eine Ausbildung oder ein Studium im Gesundheitswesen abgeschlossen haben. Sie müssen jedoch sehr wohl einen Hochschulabschluss vorweisen können oder über umfangreiche qualifizierte Berufstätigkeit und eine sur-dossier-Zulassung. Genauere Angaben erfragen Sie bitte bei den entsprechenden Hochschulen.

Bei einem MAS Gesundheitsförderung und Prävention handelt es sich um einen Master of Advanced Studies, einen Weiterbildungsstudiengang, der keinen festgelegten Bachelorabschluss voraussetzt und sich vor allem an Berufsleute richtet. Ein konsekutiver Master ist hingegen aufbauend auf einen spezifischen Bachelorabschluss und setzt in der Regel keine Berufserfahrung voraus.

Bei einem CAS handelt es sich um einen Zertifikatslehrgang (Certificate of Advanced Studies), der kein Master Gesundheitsförderung und Prävention ist, sondern Teil eines solchen. Ein Master ist meist ein Master of Advanced Studies (MAS)  kann jedoch auch ein konsekutiver Master, ein auf einem Bachelorstudienabschluss aufbauendes Weiterbildungsstudium sein. 

Der Master Gesundheitsförderung und Prävention umfasst 60 ECTS und hat eine Dauer von etwa 1800 Stunden mit drei CAS-Lehrgängen und einem Master-Modul. Je nachdem in welchem Zeitraum Sie die einzelnen Zertifikatslehrgänge und das Mastermodul besuchen können Sie die zeitliche Spanne variieren, wird jedoch meist mit 5 Semestern angegeben.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren