Leiter Einkauf / Leiterin Einkauf
4 Anbieter

zu den Anbietern
(4)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für eine Ausbildung als Leiter Einkauf / Leiterin Einkauf? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche Bildungsmöglichkeiten als Leiter Einkauf / Leiterin Einkauf:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Leiter Einkauf / Leiterin Einkauf mit Höherer Fachprüfung - eine lohnende Bildungsmöglichkeit

Einkaufsleiter/innen bzw. Leiter Einkauf / Leiterinnen Einkauf sind in einem Unternehmen zuständig für eine fliessende und reibungslose Beschaffung der Waren und der Rohstoffe sowie deren Weiterleitung an die einzelnen Produktionsabteilungen oder den Vertrieb. Somit stehen sie ständig in einem engen Kontakt mit den Lieferanten und Herstellern und sind Profis im Lieferantenmanagement. Sie wahren stets einen Überblick über die Finanzen und sind verantwortlich für die Kostenüberwachung, das Einkaufscontrolling, und das Schnittstellenmanagement.

 

Diesen Herausforderungen stellen sich die Einkaufsleiter/innen mit einer Professionalität und einem breiten Fachwissen. Sie gelten als kompetente Ansprechpartner für externe Lieferanten wie auch interne Unternehmensbereiche. Die Globalisierung hat dazu geführt, dass zahlreiche Wahren aus der ganzen Welt beschafft werden können. Somit ist es ein grosser Vorteil, wenn ein Leiter Einkauf / eine Leiterin Einkauf verschiedene Fremdsprachen beherrscht und kommunikative Fähigkeiten mit sich bringt.

 

Sind Sie an den Bildungsmöglichkeiten im Bereich Einkaufsleitung interessiert? Dann könnte die Höhere Fachprüfung zum Einkaufsleiter oder zur Einkaufsleiterin für Sie ideal sein. In 18 Monaten lernen Sie berufsbegleitend alles Wichtige rund um die Bereiche Volkswirtschaftslehre, Projektmanagement, Leadership, Supply Chain Management, Finanz- und Rechnungswesen, Qualitätsmanagement sowie diverse Vertiefungsrichtungen, etwa Unternehmensführung, Strategisches Lieferantenmanagement, Verhandlungsführung oder andere. Angebote von renommierten Schulen zum eidgenössischen Diplom als Leiter Einkauf oder Leiterin Einkauf (ehemals Einkäufer/in) sowie anderen Weiterbildungen finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch - dem grössten Schweizer Bildungsportal!


Fragen und Antworten

Für die Höhere Fachprüfung dipl. Leiter Einkauf / dipl. Leiterin Einkauf ist das Bestehen von sieben Modulen vorzuweisen. Sechs davon müssen in den letzten fünf Jahren bestanden worden sein. Folgende Module sind zu absolvieren:

  • Volkswirtschaftslehre
  • Supply Chain Management
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Rechtliche Kenntnisse
  • Leadership

Ein dipl. Leiter Einkauf / eine dipl. Leiterin Einkauf ist im Gross- und Detailhandel als Categrory Manager tätig und im Einkauf von Unternehmen der ganz unterschiedlichsten Branchen für die Beschaffungs-Gesamtkosten zuständig, inklusive Dienstleistungen. Sie erarbeiten Beschaffungskonzepte und setzten diese mit ihrem Team oder ihrer Abteilung um. Einkaufsleiter und Einkaufsleiterinnen sind für ein auf Langfristigkeit ausgelegtes Management von Lieferantenbeziehungen zuständig, die Teamführung sowie die Beobachtung und Analyse globaler Beschaffungsmärkte. Einkaufseiter/innen versuchen kontinuierlich, ihr Arbeitsumfeld zu verbessern, kennt sich mit dem Risikomanagement aus, baut Netzwerke auf, weiss über nationale und internationale Rechts-Themen und Verhaltensweisen Bescheid.

Die Höhere Fachprüfung (HFP) dipl. Leiter Einkauf / dipl. Leiterin Einkauf ist sehr umfangreich und besteht aus insgesamt neun Prüfungsteilen, inklusive der vorgängig erstellten Diplomarbeit und einer anschliessenden mündlichen Prüfung dieser. Des Weiteren werden schriftlich mit jeweils 1.5 Stunden die Prüfungsteile „Beschaffungsmarketing“, „Beschaffungscontrolling“, „Strategisches Lieferantenmanagement“ sowie „Sourcing-Strategien“ geprüft. Hinzu kommen mündliche Prüfungen (45 Minuten) in „IT in der Beschaffung“, „Unternehmensführung“, „Internationales Vertragsrecht“ sowie „Verhandlungsführung“.

Absolventen und Absolventinnen der Weiterbildung zum Leiter Einkauf / Leiterin Einkauf erlangen nach bestandener Prüfung den geschützten Titel: „Einkaufsleiter mit eidgenössischem Diplom“ / „Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom“.

Zur Höheren Fachprüfung (HFP) dipl. Leiter Einkauf / dipl. Leiterin Einkauf wird zugelassen, wer ein EFZ, einen Maturitätsabschluss oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und anschliessend mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im Einkauf, der Beschaffung, Logistik, Materialwirtschaft oder einem dieser Bereiche im Unternehmen gesammelt hat. Alternativ werden auch Personen zugelassen, die über einen eidgenössischen Fachausweis mit drei Jahren Berufserfahrung in einem der eben genannten Bereiche verfügen oder einem Diplom einer HFP, einer HF, FH oder Universität mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrungen in den oben aufgeführten Unternehmens-Bereichen besitzen. Hinzu kommt bei allen Vorbildungen der Nachweis aller erforderlichen Modulabschlüsse oder die Gleichwertigkeitsbescheinigung.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren