Lebensmitteltechnologen
6 Anbieter

zu den Anbietern
(6)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete Anbieter von Weiterbildungen für angehende Lebensmitteltechnologen? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich der Lebensmitteltechnologie:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Lebensmitteltechnologen – Helfen Sie an der Umsetzung von neuen Lebensmitteln mit

Interessieren Sie sich für die Herstellung und die Zusammensetzung der Lebensmittel, die auf dem Markt sind? Spielen Sie mit dem Gedanken, eine Ausbildung zum Lebensmitteltechnologen zu machen, um an der Gestaltung von neuen Lebensmitteln beizutragen? Das Studium in Lebensmitteltechnologie befasst sich mit dem Verfahren der Gewinnung und dem Haltbarmachen von Lebensmitteln bis hin zum Endverbraucher. Dabei werden diverse Aspekte wie Ernährung, Verkauf, Logistik, Marketing oder Qualität berücksichtigt.

 

Ist es Ihr Wunsch, einen Bachelor in Lebensmitteltechnologie zu erlangen? Sehen Sie sich doch einmal die Bildungsangebote in diesem Bereich an. Viele qualifizierte Hochschulen bieten diese vielseitige und spannende Ausbildung zum Lebensmitteltechnologen an. Gesunde, genussvolle und sichere Lebensmittel entstehen durch Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Rohstoffen. Der verantwortungsbewusste Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist dabei ein Bereich, der unbedingt berücksichtigt werden muss. Das Studium ist in drei spannende Richtungen gegliedert: Die Lebensmitteltechnologie, die Getränketechnologie und die Ernährung. Die Studienrichtung Lebensmitteltechnologie vermittelt Ihnen als Lebensmitteltechnologen tiefergehendes und breiteres Fachwissen der erlernten Basis. Die Getränketechnologie beschäftigt sich im speziellen mit der Herstellung von verschiedensten Getränken. Bei der Studienrichtung Ernährung werden bedeutende Ernährungsaspekte (Gesundheit, Diäten, etc.) optimiert. Erlangen Sie die Fachkenntnisse zur Herstellung von Lebensmitteln aller Art dank einem Studium zum Lebensmitteltechnologen.

 

Die Schweizer Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch bietet Ihnen zahlreiche Bildungsangebote und Kontakte. Gehen Sie einen Schritt weiter und fordern Sie zusätzliche Infos an.


Fragen und Antworten

Für den Vorbereitungskurs auf die Berufsprüfung BP) zum Lebensmitteltechnologen mit eidg. Fachausweis /  zur Lebensmitteltechnologin mit eidg. Fachausweis müssen Sie mit einem Jahr berufsbegleitender Vorbereitungszeit rechnen. Der Unterricht erfolgt in zwei Blockveranstaltungen zu jeweils drei Wochen mit demnach insgesamt 30 Unterrichtstagen.

Nach abgeschlossener Berufslehre zum Lebensmitteltechnologen EFZ / zur Lebensmitteltechnologin EFZ besteht die Möglichkeit, sich an diversen Berufsfach und Fachschulen oder der Arbeitsgemeinschaft Lebensmitteltechnologen AG LMT in Kursen und Lehrgängen vertieft weiterzubilden, oder aber sich für eine eidgenössisch anerkannte Weiterbildung zu entscheiden. Zur Auswahl steht dabei die Berufsprüfung (BP) zum eidg. Fachausweis und aufbauend die Höhere Fachprüfung (HFP) zum eidg. Diplom oder aber die dipl. Techniker/in HF Ausbildung der Fachrichtung Lebensmitteltechnologie, ebenso, bei entsprechender Qualifikation, Bachelorstudiengänge.

Um die Berufsprüfung zum Lebensmitteltechnologen FA oder zur Lebensmitteltechnologin FA antreten zu können, müssen Kandidaten und Kandidatinnen entweder eine Grundbildung in diesem Bereich mit EFZ sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Lebensmittel-Technologe / Lebensmittel-Technologin gesammelt haben oder aber über eine branchenverwandte, mindestens dreijährige Berufslehre und mindestens vier Jahre Berufserfahrung, davon zwei als Lebensmittel-Technologe / Lebensmittel-Technologin verfügen. Bei Abschluss einer nicht-branchenverwandten Berufslehre sind sechs Jahre Berufserfahrung, vier als Lebensmittel-Technologe / Lebensmittel-Technologin vorzuweisen.

Je nach gewählter Fachrichtung werden ganz unterschiedliche Titel beim Abschluss des Bachelorstudiengangs zum Lebensmitteltechnologen / Lebensmittelingenieur/in FH vergeben. Möglich sind Abschlüsse in Lebensmitteltechnologie, Life Science, Life Technologies, Biotechnologie, Oenologie oder einer ähnlichen Fachrichtung.

In der Berufslehre zum Lebensmitteltechnologen / zur Lebensmitteltechnologin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ können Lernende unter einem der folgenden Schwerpunkte wählen:

  • Zuckerwaren
  • Trockenwaren
  • Schokolade
  • Getränke
  • Fleischerzeugnisse
  • Convenience-Produkte
  • Bier
  • Backwaren

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren