4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Häufige Fragen zu Gebäudetechnik (HF) (ehemals Haustechnik (HF))

Wie lange dauert die Ausbildung zum Kältetechniker?

Die Ausbildung zum Kältetechniker resp. Lüftungs- und Klimaanlagen Hygieniker erstreckt sich als wöchentlicher Lehrgang über die Dauer eines Jahres mit 39 Ausbildungstagen. Je nach Wissenstand kann auch ein Vorbereitungskurs besucht werden, welcher über sechs Tage geht und für Personen ohne lüftungstechnische Berufserfahrung sehr zu empfehlen, um einen gemeinsamen Wissenstand aller Kursteilnehmer bei Beginn zu gewährleisten.

Ist die Ausbildung zum Kältetechniker eidgenössisch anerkannt?

Bei dem Lehrgang zum Kältetechniker handelt es sich nicht um einen eidgenössischen Abschluss, sondern um ein Seminar mit schulinternem Zertifikat zum Lüftungs- und Klimaanlagen Hygieniker HFA sowie dem Zertifikat Hygieneschulung A (nach VDI 6022 / SWKI VA104-01).

Welche Inhalte werden in einem Kurs zum Kältetechniker unterrichtet?

Im Lehrgang zum Kältetechniker oder Lüftungs- und Klimatechniker werden Ihnen in einem Vorbereitungsseminar die Grundlagen der Lüftungs- und Klimatechnik näher gebracht, sollten Sie keinen Beruf der Lüftungstechnik erlernt haben. Im eigentlichen Fachkurs werden Ihnen unter anderem folgende Themengebiete vermittelt: Kalkulation Reinigung, Kältetechnik, Heizungstechnik, Wasser, Lüftungs- und Klimatechnik, MSR, Vorschriften, Gesetze, Sicherheit und Gifte, Lesen von Schemata und Plänen, Hygieneschulung A, Elektrotechnik, Entsorgung, Reinigungstechniken, Grundlagen der Hygiene, Messverfahren, Kundenkommunikation, Rapporte und Planung.

Welchen Lehrabschluss brauche ich für eine Weiterbildung zum Kältetechniker?

Um die Weiterbildung zum Kältetechniker resp. Lüftungs- und Klimaanlagen Hygieniker/in besuchen zu dürfen, ist ein eidg. Fähigkeitszeugnis EF als Haustechnikplaner/in Fachrichtung Lüftung / Klima oder als Lüftungsmonteur/in, als Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt Fachrichtung Hausdienst oder Gebäudereiniger/in, als Sanitärinstallateur/in, Heizungsmonteur/in, Elektroinstallateur/in, Kaminfeger/in oder einem verwandten Beruf mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung in der Lüftungs- und Klimatechnik nachzuweisen, ein Berufsattest als Lüftungsmonteur/in EBA, Sanitärinstallateur/in EBA, Montageelektriker/in EBA, Gebäudereiniger/in EBA, Heizungsmonteur/in EBA oder einem verwandten Beruf mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung in der Lüftungs- und Klimatechnik oder aber, ohne SBFI anerkannten Lehrabschluss, mindestens vier Jahre Berufserfahrung in der Lüftungs- und Klimatechnik.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Kältetechniker - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie eine Schule für eine Ausbildung zum Kältetechniker?

Kältetechniker: Leiten Sie Projekte und Abteilungen

Technik fasziniert Sie? Sie haben einen Abschluss im Berufsfeld Gebäudetechnik und wollen beruflich weiterkommen? Dann sollten Sie sich überlegen, ob nicht auch der Beruf als Kältetechniker etwas für Sie wäre. Der Kältetechniker befasst sich vor allem mit der Planung, Berechnung, Durchführung und Betreuung von kältetechnischen Anlagen. Als Kältetechniker werden Sie Leitungsfunktionen übernehmen und evtl. als Mitglied des mittleren Kaders Projekte und auch ganze Abteilungen leiten.

 

Geeignete Aus- und Weiterbildungen, Kurse, Schulen oder Schulungen finden Sie auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch. Aber bevor Sie sich Hals über Kopf in eine Ausbildung stürzen, sollten Sie sich einige Gedanken machen, damit Sie wirklich das Passende auswählen. Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie unterstützend auch eine Checkliste, welche Ihnen bestimmt weiterhelfen wird.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Kältetechniker: 5 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung für Ihre Weiterbildung zum Kältetechniker (HF)?

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
Aus der reinen Technikerschule wurde in den letzten 25 Jahren die grösste Anbieterin von Erwachsenenbildung im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Heute wird ein breites Spektrum an Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Informatik, Holz, Lifestyle, Sprachen, Bau, Architektur und Gestaltung angeboten. Seit dem Beitritt der Interkantonalen Försterschule Maienfeld (IFM) 2008 werden auch Berufsleute aus der gesamten Holzkette aus- und weitergebildet. Über 550 Dozierende, meist im Nebenamt, stehen in über 100 anerkannten Lehrgängen und 25 Abteilungen in 4 Teilschulen bereit, um den Studierenden ihr praxisorientiertes Wissen weiter zu geben. Es ist somit sichergestellt, dass die Weiterbildung den aktuellen Bezug und Bedarf der Wirtschaft jederzeit abdeckt. Die ibW ist zertifiziert nach ISO 9001:2008 und 29990 sowie dem eidgenössischen Bildungslabel eduqua. Ebenfalls ist die Schule Partnerin vom SWISS EXCELLENCE FORUM.
Region: Ostschweiz
Standorte: Chur, Maienfeld, Sargans, Ziegelbrücke
Baugewerbliche Berufsschule Zürich
Die Baugewerbliche Berufsschule Zürich (BBZ) – eine kantonalzürcherische Institution – zählt mit ca. 4500 Lernenden und Studierenden in der beruflichen Grund- und Weiterbildung zu den grösseren Ausbildungsstätten der Berufsbildung in der Schweiz.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Baukaderschule St.Gallen
Die Baukaderschule St.Gallen ist eine eidgenössisch anerkannte Höhere Fachschule für Technik mit Angeboten in den Fachbereichen Bauplanung, Bauproduktion, Immobilienbewirtschaftung und Logistik. Sie wird als Abteilung des Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen (GBS St.Gallen) geführt.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
IQNet
ISO 29990 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: St.Gallen
IBZ Schulen AG
Die Schweizer Schule für Technik und Management ist führend in der beruflichen Aus- und Weiterbildung im technischen Bereich. Sie wurde 1945 gegründet und ist seit 1972 eine eidgenössisch anerkannte Höhere Fachschule. Seit 2007 gehört die IBZ zur ipso Bildung und ist somit Teil der grössten privaten Anbieterin von Aus- und Weiterbildungen in der Nordwestschweiz. 2014 wurde die Zuger Techniker- und Informationsschule zti in die IBZ integriert.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Sargans, Sursee, Winterthur, Zug, Zürich
Schweizerische Technische Fachschule STFW
Die Schweizerische Technische Fachschule Winterthur (STFW) ist eines der führenden Weiterbildungsinstitute für technische Berufe in der Deutschschweiz.

Die STFW bildet Sie in den Bereichen der Automobiltechnik, Elektrotechnik, Telematik, Gebäudetechnik, Höhere Fachschule und Kaderschulung aus. Immer mit so viel Praxis wie möglich und so viel Theorie wie nötig. Ganz nach unserem Motto: "Learning by doing".
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur