Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Kältetechniker: Schulen + Infos zu Ausbildung und Weiterbildung in Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik – 8 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung für Ihre Weiterbildung zum Kältetechniker (HF)?

Häufige Fragen zu Kältetechniker: Schulen + Infos zu Ausbildung und Weiterbildung in Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik

Welchen Lehrabschluss brauche ich für eine Weiterbildung zum Kältetechniker?

Um die Weiterbildung zum Kältetechniker resp. Lüftungs- und Klimaanlagen Hygieniker/in besuchen zu dürfen, ist ein eidg. Fähigkeitszeugnis EF als Haustechnikplaner/in Fachrichtung Lüftung / Klima oder als Lüftungsmonteur/in, als Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt Fachrichtung Hausdienst oder Gebäudereiniger/in, als Sanitärinstallateur/in, Heizungsmonteur/in, Elektroinstallateur/in, Kaminfeger/in oder einem verwandten Beruf mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung in der Lüftungs- und Klimatechnik nachzuweisen, ein Berufsattest als Lüftungsmonteur/in EBA, Sanitärinstallateur/in EBA, Montageelektriker/in EBA, Gebäudereiniger/in EBA, Heizungsmonteur/in EBA oder einem verwandten Beruf mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung in der Lüftungs- und Klimatechnik oder aber, ohne SBFI anerkannten Lehrabschluss, mindestens vier Jahre Berufserfahrung in der Lüftungs- und Klimatechnik.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Kältetechniker?

Die Ausbildung zum Kältetechniker resp. Lüftungs- und Klimaanlagen Hygieniker erstreckt sich als wöchentlicher Lehrgang über die Dauer eines Jahres mit 39 Ausbildungstagen. Je nach Wissenstand kann auch ein Vorbereitungskurs besucht werden, welcher über sechs Tage geht und für Personen ohne lüftungstechnische Berufserfahrung sehr zu empfehlen, um einen gemeinsamen Wissenstand aller Kursteilnehmer bei Beginn zu gewährleisten.

Muss ich bei der Fortbildung zum Kältetechniker auch eine Prüfung ablegen?

Für den Abschluss zum Kältetechniker müssen mehrere Prüfungen abgeschlossen und im Durchschnitt mindestens die Note 4.0 erreicht werden. Für die Hygieneschulung A müssen mindestens 15 von 20 Fragen richtig beantwortet werden. Für genauere Angaben über die Prüfungen wenden Sie sich bitte direkt über unser Kontaktformular an die Schule.

Welche Inhalte werden in einem Kurs zum Kältetechniker unterrichtet?

Im Lehrgang zum Kältetechniker oder Lüftungs- und Klimatechniker werden Ihnen in einem Vorbereitungsseminar die Grundlagen der Lüftungs- und Klimatechnik näher gebracht, sollten Sie keinen Beruf der Lüftungstechnik erlernt haben. Im eigentlichen Fachkurs werden Ihnen unter anderem folgende Themengebiete vermittelt: Kalkulation Reinigung, Kältetechnik, Heizungstechnik, Wasser, Lüftungs- und Klimatechnik, MSR, Vorschriften, Gesetze, Sicherheit und Gifte, Lesen von Schemata und Plänen, Hygieneschulung A, Elektrotechnik, Entsorgung, Reinigungstechniken, Grundlagen der Hygiene, Messverfahren, Kundenkommunikation, Rapporte und Planung.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Kältetechniker - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie eine Schule für eine Ausbildung zum Kältetechniker?

Kältetechniker: Leiten Sie Projekte und Abteilungen

Technik fasziniert Sie? Sie haben einen Abschluss im Berufsfeld Gebäudetechnik und wollen beruflich weiterkommen? Dann sollten Sie sich überlegen, ob nicht auch der Beruf als Kältetechniker etwas für Sie wäre. Der Kältetechniker befasst sich vor allem mit der Planung, Berechnung, Durchführung und Betreuung von kältetechnischen Anlagen. Als Kältetechniker werden Sie Leitungsfunktionen übernehmen und evtl. als Mitglied des mittleren Kaders Projekte und auch ganze Abteilungen leiten.

 

Geeignete Aus- und Weiterbildungen, Kurse, Schulen oder Schulungen finden Sie auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch. Aber bevor Sie sich Hals über Kopf in eine Ausbildung stürzen, sollten Sie sich einige Gedanken machen, damit Sie wirklich das Passende auswählen. Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie unterstützend auch eine Checkliste, welche Ihnen bestimmt weiterhelfen wird.