Journalismus Studium
7 Anbieter

zu den Anbietern
(7)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete Anbieter für ein Journalismus Studium? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche Bildungsangebote zum Thema Journalismus:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Sehen Sie Ihren Bildungsweg in einem Journalismus Studium?

Schreiben Sie gerne Texte über Sachverhalte oder gewisse Situationen? Lieben Sie es, mit anderen Menschen zu kommunizieren, zu diskutieren oder ihnen Antworten zu entlocken? Befassen Sie sich gerne mit Medien verschiedenster Art? Wenn Sie nach einem geeigneten Studiengang suchen, bei dem Sie diese Fähigkeiten und Interessen ausbilden bzw. vertiefen können, empfiehlt sich ein Journalismus Studium. Dieses dreijährige Studium wird mit dem Bachelor für Journalismus und Organisationskommunikation abgeschlossen und öffnet zahlreiche verschiedene Wege in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Dieses Bachelorstudium wird einerseits für Anfänger, anderseits aber auch für Studenten mir Vorkenntnissen angeboten. Einsteiger besuchen sämtliche sechs Semester, bei einer gewissen Berufserfahrung jedoch besteht das Studium zu einem grossen Teil aus begleitetem, selbstgesteuertem Lernen oder auch online. Der Zeitplan kann sehr flexibel zusammengestellt werden, was ein berufsbegleitendes Studium ermöglicht. Dieses Journalismus Studium ist deshalb auch für Um- und Aufsteiger interessant. Die Hauptaufgabe von Journalisten und Journalistinnen besteht darin, für die Öffentlichkeit interessante Informationen ausfindig zu machen und diese dem Publikum auf verständliche Weise weiterzugeben. Hierzu müssen oft aufwändige Recherchen gemacht, Interviews geführt und teilweise auch Reisen unternommen werden. Ein gutes Gespür für Menschen wie auch gute Sprachkenntnisse und Redegewandtheit sind in diesem Tätigkeitsgebiet unabdingbar. In der Organisationskommunikation ist es stets wichtig, ein Unternehmen für die Mitarbeiter, Kunden und die Sponsoren positiv darzustellen. Sie lenken deshalb hierfür nützliche Informationen in die richtigen Wege.


Fragen und Antworten

Als ein Journalismus Studium kann man mehrere Bildungsangebote ansehen, wenn man studieren nicht im engsten Sinne als ein Erststudium an einer Hochschule ansieht. Bei einem Bachelorstudium in Journalismus handelt es sich genau um solch eine universitäre oder fachhochschulische Ausbildung, bei einem konsekutiven Masterstudium um ein auf dem Bachelor aufbauenden Abschluss. Auch ein MAS in Multimedia Communication kann als Studium angesehen werden, wenngleich auch als Nachdiplomstudium, welches nicht mit einem Bachelor- oder konsekutivem Master vergleichbar ist, sondern eine Spezialisierung darstellt. Auch an einer Journalistenschule können Sie eine Journalistenausbildung anstreben, allerdings handelt es sich dabei nicht um ein Hochschulstudium sondern vielmehr um einen Zertifikatslehrgang ohne eidgenössische Anerkennung.

Wer eine Berufsprüfung (BP) zum Texter / zur Texterin mit eig. Fachausweis macht, der zielt darauf ab, in Werbe- und Kommunikationsagenturen Texte zu Erstellen, die der Verkaufsförderung, dem Marketing und der Kommunikation dienen. Sie geben nie ihre Meinung wieder oder stellen die (angeblichen) Vorteile eines Produktes oder Services infrage. Anders sieht dies bei Journalisten aus, die sich in ein Thema einarbeiten und sowohl die positiven, als auch die negativen Seiten dieses beleuchten, die bis zum Grund einer Geschichte eintauchen wollen und versteckte Geheimnisse aufzudecken hoffen. Seriöse Journalisten mit einem Journalismus Studium oder einer vergleichbaren Ausbildung sollten neutral sein und Fakten wiedergeben, gerne in hübsche Worte gefasst, aber dennoch wahrheitsgemäss und informativ. Bei einem Werbetexter kann Übertreibung oftmals nicht schaden, solange sie sich im Rechtlichen Rahmen bewegen.

Sollte Sie bisher noch über keinen Studienabschluss oder einen anderen Höheren Berufsabschluss verfügen, so kommt ein Certificate of Advanced Studies (CAS) oder Master of Advanced Studies (MAS) für Sie nicht infrage, da sich diese Weiterbildungslehrgänge und -studiengänge an Berufstätige richten, die sich spezialisieren möchten und bereits in der Kommunikation tätig sind. Ein Journalismus Studium oder ein Lehrgang an einer Journalistenschule stellt hingegen einen Einstieg in den Journalismus dar und kann auch von Branchenneulingen besucht werden.

Das Handwerk eines Journalisten erlernen Sie in einem Journalismus Studium ebenso, wie in einem Zertifikatskurs an einer angesehenen Journalistenschule. Ein Bachelorstudium ein sehr hoher Bildungsabschluss und geniesst prinzipiell ein höheres Ansehen, als ein Zertifikatslehrgang. Dennoch kann dies pauschal nicht immer gesagt werden, da eine fundierte Journalistenausbildung an einer Fachschule, die beruflich ebenso weit oder sogar weiter bringen kann. Sollten Sie über die Fachhochschulzulassung verfügen, so ist ein Studium gegebenenfalls mit anschliessendem Besuch einer Journalistenschule vielleicht die beste Wahl.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren