Hebamme
9 Anbieter

zu den Anbietern
(9)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete Anbieter für den Bildungsweg zur Hebamme? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote für angehende Hebammen:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Hebamme – dort arbeiten, wo neues Leben die Welt erblickt

Haben Sie Interesse an einer Ausbildung zur Hebamme? Träumen Sie davon, einmal eine Frau während der ganzen Schwangerschaft, bei der Geburt und auch nach der Geburt im Wochenbett zu betreuen? Haben Sie den Wunsch, einen bedeutenden Beitrag zu leisten, wenn ein Kind das Licht der Welt erblickt? Zögern Sie nicht, sich Hochschul-Angebote im Gesundheitswesen anzusehen. Viele Fachhochschulen bieten fachgerechte Ausbildungen zur Hebamme an.

 

Werden Sie eine Fachfrau für Mutterschaft. Dieser vielfältige, aber auch anspruchsvolle Beruf beinhaltet Schwangerschaftskontrollen, Beratung von Müttern und werdenden Müttern, die Betreuung von Geburten und auch die Pflege von Mutter und Kind. Streben Sie danach, dabei zu sein, wenn ein Kind den ersten Atemzug macht? Hebammen erleben dank des beruflichen Alltags die glücklichsten und vollkommensten Momente von Müttern und deren Familien. Sie erleben das Wunder der Natur hautnah und helfen mit, Komplikationen vor, während und auch nach der Geburt zu verhindern oder zu minimieren. Geburtshelferinnen arbeiten selbständig und können in hecktischen Situationen stets die Ruhe bewahren und gezielte Entscheidungen treffen. Nach der Geburt stehen sie den Müttern mit Rat und Tat zur Seite und kontrollieren regelmässig den Gesundheitszustand vom Säugling.

 

Interessiert Sie eine Ausbildung im Gesundheitswesen oder möchten Sie eine Ausbildung zur Hebamme absolvieren? Ansprechende und passende Angebote als auch wertvolle Informationen und Kontakte finden Sie unter Ausbildung-Weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

Normalerweise dauert das Bachelorstudium Hebamme sechs bis acht Semester, also drei bis vier Jahre in Vollzeit. An manchen Fachhochschulen kann die Dauer des Studiums jedoch stark verkürzt werden, wenn Vorleistungen bestehen, die für das Studium anrechenbar sind. Auf anderthalb bis zwei Jahre kann sich das Hebammenstudium verkürzen, wenn folgende Kriterien erfüllt werden:
  • Abschluss dipl. Pflegeperson auf Tertiärniveau (KWS,DN II, PsyKP, AKP, Pflege HF)
  • Berufserfahrung von mind. einem Jahr im Pflegeberuf auf einer chirurgischen oder medizinischen Akutabteilung
Wer sich für ein Studium in der Entbindungspflege interessiert, für den ist ein Bachelor of Science (FH) Hebamme sicherlich eine sehr interessante Ausbildung. Zu diesem Studiengang wird zugelassen, wer folgende Kriterien erfüllt:
  • gymnasiale, Berufs- oder Fach-Maturität
  • gute Kenntnisse in Informatik und Englisch
  • Vorpraktikum im Gesundheitswesen von mind. zwei Monaten
  • Eignungsabklärung (kostenpflichtig und verbindlich)

Ein Masterabschluss zur Hebamme ist in Vorbereitung.

In der Deutschschweiz ist das Studium zum Bachelor of Science FH Hebamme / Geburtshelfer ausschliesslich in einem Vollzeitstudium möglich.

Ja, das Bachelorstudium FH Hebamme ist berufsbefähigend, sofern das Pflichtpraktikum (z.B. 10 Monate im Anschluss an das Studium bei der ZHAW) abgeschlossen wurde.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren