Gesundheitsökonomie
5 Anbieter

zu den Anbietern
(5)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen Studium-Anbieter bezüglich einer Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Gesundheitsökonomie? Hier finden Sie eine Auswahl von Schulen sowie Kurse, Lehrgänge und Seminare zum Thema Gesundheitsökonomie:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Gesundheitsökonomie: Weiterbildungen für ein besseres Gesundheitswesen

Denken Sie vielleicht schon längere Zeit darüber nach, sich in der Gesundheitsökonomie weiterzubilden? Möchten Sie im Gesundheitswesen mehr Verantwortung übernehmen und suchen eine interessante berufliche Herausforderung? Mit der richtigen Weiterbildung ist dies kein Problem. Selbstverständlich ist es dabei immer auch wichtig, dass Sie sich nicht nur einen Lehrgang und eine Schule aussuchen, die über einen guten Ruf verfügen und auch inhaltlich optimale Leistungen liefern, sondern auch, dass Sie einen Lehrgang in der Gesundheits-Ökonomie wählen, der Ihnen und Ihren Bedürfnissen entspricht. Immer abhängig von Ihrer bisherigen Qualifikation werden Sie eine geeignete Weiterbildung wählen, die auch mit Ihren Zielen und Wunschvorstellungen harmoniert.

 

Sollten Sie bereits über Hochschulstudium verfügen, so könnte beispielsweise ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in Health Economics für Sie infrage kommen. Dieser Zertifikatslehrgang in Gesundheitsökonomie richtet sich vor allem an Personen aus dem Gesundheitswesen, die sich mit Budgetierungs- und Planungsfragen auseinandersetzen oder dies zukünftig tun möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Arzt oder Ärztin, Apothekerin, Apotheker, aus der öffentlichen Verwaltung, Heim- oder Spitalverwaltung, eine Kaderperson aus der Pflege, aus dem Pharmabereich, der Versicherung oder der Medizinaltechnik sind. Dieser Zertifikatslehrgang vermittelt Ihnen allen genau das Wissen und die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um die ökonomischen Besonderheiten des Gesundheitswesens zu erkennen und mit diesen umzugehen.

 

Während des CAS erhalten Sie Einblicke in verschiedene Bereiche der Gesundheitsökonomie und setzen sich mit Themen wie Versicherungsökonomie, Arzneimittelmarkt, Leistungsfinanzierung, Health Technology Assessment, Managed Care, Moddeling, Evaluationen und weiteren spannenden Inhalten auseinander. Ist Ihr Interesse geweckt? Dann sollten Sie sich vielleicht jetzt schon einmal überlegen, ob für Sie ein CAS-Lehrgang ausreichend ist, oder ob Sie möglicherweise gar einen Master of Advanced Studies (MAS) in Managed Health Care erwerben möchten. Das CAS-Modul Gesundheitsökonomie können Sie dabei selbstverständlich mit in den MAS einfliessen lassen sowie zusätzliche Module für den Abschluss erarbeiten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

Teilnehmer und Teilnehmerinnen des CAS Gesundheitsökonomie (Health Economics) erlangen Kompetenzen rund um gesundheits-ökonomische Instrumente, Modelle und Prinzipien, die sie auf das Gesundheitswesen übertragen können. Teilnehmende sind fähig, ökonomische Besonderheiten wie Informationsasymmetrien, Anreize und Unsicherheiten zu erkennen, Informationen zu gesundheits-ökonomische Fragen zusammenzutragen und wissen um die Benennung von Zielkonflikten der Entscheider/innen.

Der Zertifikatslehrgang in Gesundheits-Ökonomie umfasst zwei Module zu jeweils 6 ECTS. Diese sind das Modul 1 „Grundlagen VWL und Gesundheitsökonomie“ sowie das Modul 2 „Interaktion in Gesundheitsmärkten“.

Ein CAS (Certificate of Advanced Studies) ist ein Zertifikatslehrgang an einer Hochschule und hat in der Regel einen Umfang von 10 bis 15 ECTS-Kreditpunkten. Oftmals ist ein CAS Teil eines umfangreichen MAS (Master of Advanced Studies) Weiterbildungsmasters, so auch bei dem CAS FH Gesundheitsökonomie, der mit anderen CAS, Teil des MAS FH Managed Health Care ist.

Insgesamt umfasst der MAS in Managed Health Care 60 ECTS, wobei 12 ECTS davon auf die Masterarbeit entfallen. Die verbleibenden 48 ETCS erarbeiten Sie sich durch den Besuch von mindestens 4 CAS (Certificate of Advanced Studies) zu jeweils 12 ECTS, die jeweils aus mehreren Modulen bestehen, welche mit Leistungsnachweisen abgeschlossen werden. Zur Auswahl stehen dabei die folgenden CAS: CAS Gesundheitsökonomie; CAS Personalführung und Gesundheitswesen; CAS Evidenz-Grundlagen für Gesundheits-Ökonomie; CAS Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik; CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen; CAS Health Technology Assessment sowie die Integrationsmodule „Medizin“ (für Nichtmediziner) und Betriebswirtschaftslehr, Finanz- und Rechnungswesen. Obligatorisch ist für Personen, die für den Masterstudiengang sur dossier aufgenommen wurden, zudem der Besuch des Weiterbildungskurses „Wissenschaftliches Arbeiten“.

Mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Sozial- oder Gesundheitswesen sind für den Besuch des CAS Gesundheitsökonomie Voraussetzung.

Der Master of Advanced Studies Masterstudiengang in Managed Health Care umfasst 60 ECTS-Punkte mit insgesamt etwa 1800 Stunden Lernaufwand. Je nach Wahl der einzelnen CAS (etwa auch CAS Gesundheitsökonomie) und zeitlicher Einteilung, können Sie das Weiterbildungsstudium innerhalb von zwei Jahren abschliessen, sich jedoch auch bei einer geringeren Intensität, bis zu fünf Jahre für den MAS-Abschluss Zeit lassen.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren