Fitnesstrainer: Schulen + Infos zu Ausbildung und Weiterbildung im Bereich Fitness
13 Anbieter

Fitnesstrainer / Fitnesstrainerin: Ausbildung, Weiterbildung, Kurs, Schule
zu den Anbietern
(13)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Fitnesstrainer / Fitnesstrainerin (Zert.): Fit und gesund dank Bewegung

Weiterbildungskurse in Bewegungs- und Fitnesstraining eignen sich für Quereinsteigerinnen und für Personen, die bereits in einem Fitnesscenter arbeiten und ihre Kompetenzen bestätigen lassen möchten. Die Lehrgänge sind berufsbegleitend und dauern ca. 1 Jahr. Für die Zulassung werden Freude an Sport und Bewegung, aber keine spezifischen Kenntnisse vorausgesetzt. Nach Kursabschluss haben Sie die Möglichkeit, sich weiterzubilden und eidgenössisch anerkannte Abschlüsse zu erlangen.

Mehr über die Weiterbildung zum Bewegungs- und Fitnesstrainer erfahren Sie in unseren «Tipps, Tests und Infos».

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Fitnesstrainer: Verhelfen Sie Ihren Kunden zum richtigen Fitnessprogramm

Der Fitnesstrainer, die Fitnesstrainerin ist in Fitnesszentren wie auch bei Reiseveranstaltern eine wichtige Ansprechperson für Kunden, welche für ihr körperliches Wohlbefinden etwas tun wollen. Er muss deshalb u.a. über das nötige Wissen in Anatomie, Physiologie und Ernährung verfügen sowie natürlich fundierte Kenntnisse der Trainingslehre mit sich bringen. Nur so kann er seinen Kunden auch das bieten, was sie von ihm erwarten.

 

Um sich dieses Wissen anzueignen, können Sie eine entsprechende Ausbildung zum Fitnesstrainer besuchen. Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch erfahren Sie, welche Schulen in der Schweiz solche Kurse und Seminare anbieten. Machen Sie sich mittels den Portraits und Ratgebern ein Bild der verschiedenen Schulen und wagen Sie den ersten Schritt in eine erfolgreiche Zukunft als Fitnesstrainer.


Fragen und Antworten

In einem Fitnesstrainer Job hat man folgende Aufgaben:

  • Fitnesstrainer/-innen arbeiten in Fitness- und Gesundheitszentren, Wellnesseinrichtungen, Sportvereinen und Hotels.
  • Sie betreuen, beraten und instruieren Trainierende, stellen für die Kunden individuelle und anatomisch korrekte Trainingsprogramme zusammen und achten darauf, dass die Trainierenden diese richtig durchführen.
  • Bei Neumitgliedern führen Fitness-Trainer/-innen Tests durch, um den Fitnessstand der Trainierenden herauszufinden und ihnen dadurch das bestmögliche Training zu bieten.
  • Trainer/-innen Fitness informieren auch über die richtige Handhabung der einzelnen Trainingsgeräte, der Saunen und Solarien sowie über Massagemöglichkeiten und sind zudem auch Anlaufstelle bei Fragen zu gesunder Ernährung.

Mit einer umfangreichen Ausbildung zum Spezialist / zur Spezialistin Bewegungs- und Gesundheitsförderung oder Trainer/in Bewegung und Gesundheit können Sie direkt nach Abschluss als Fitnesstrainer/in in einem Fitnessstudio, aber auch in einem Gesundheitszentrum, bei einem grossen Sportverein, in Hotels und Wellnessanlagen, in Kurorten oder anderen Fitness- und Gesundheitseinrichtungen eine Anstellung finden.

In der Regel finden die Weiterbildungen zum/zur Fitnesstrainerin berufsbegleitend statt, was bedeutet, dass die Kurse meist an Abenden oder am Wochenende stattfinden. Auf diese Weise können Sie je nach Arbeitszeit auch weiterhin bis zu 100 Prozent berufstätig bleiben.

Ein Mittelschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung ganz gleich welcher Fachrichtung gelten bei den meisten Schulen als Voraussetzung für die Aufnahme zu einer Ausbildung als Fitnesstrainer / Fitnesstrainerin respektive Spezialist/in Bewegungs- und Gesundheitsförderung oder eine ähnliche Fortbildung.

Ihre körperliche Fitness sollte gut sein, jedoch muss diese nicht über die Massen ausgebildet sein. Es ist nicht erforderlich, dass Sie Leistungssportler/in sind oder jeden Tag in ein Fitnessstudio gehen, wohl aber, dass Sie fit und gesund sind, sich mit Fragen der Gesundheit auseinandersetzen möchten, sich gerne bewegen und anderen dabei helfen wollen, Aktivität und Bewegung in ihren Alltag zu integrieren. Das Wissen um spezielle Sport- und Fitnessarten können Sie während Ihrer Ausbildung zum Fitnesstrainer / Fitnesscoach weiter ausbauen.

Fitnesstrainer werden Sie durch eine spezielle Ausbildung, etwa zum/zur Fitness- und Bewegungstrainer/in oder Trainer/in Bewegung und Gesundheit. Auch eine berufliche Grundbildung ist möglich, etwa die zum Fachmann Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ oder zur Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ.


Tipps, Tests und Infos zu «Fitnesstrainer / Fitnesstrainerin (Zert.)»

Was macht ein Fitnesstrainer / eine Fitnesstrainerin? Wie sieht ihre berufliche Tätigkeit aus?
» Berufliche Tätigkeit
Wie werde ich Bewegungs- und Fitnesstrainer /-trainerin? Was für Bildungswege und Abschlüsse gibt es?
» Ausbildungen, Abschlüsse, Voraussetzungen
Was lerne ich in der Ausbildung?
» Lernstoff, Fähigkeiten, Kenntnisse
Was für Möglichkeiten eröffnet mir die Ausbildung?
» Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten
Wie lange dauert die Ausbildung und was kostet sie?
» Ausbildungsdauer und Weiterbildungskosten
Ist Fitness- und Bewegungstrainerin richtige Ausbildung für mich?
» Gehöre ich zur Zielgruppe
Welches sind die Vorteile dieser Ausbildung?
» 10 Vorteile
Liste der Berufe im Bereich Wellness und Fitness
» Kompendium / Bildungsratgeber Beauty, Wellness, Fitness

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren