4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Familienedukation – 1 Anbieter

Suchen Sie einen Bildungs-Anbieter bezüglich einer Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Familienedukation? Hier finden Sie eine Auswahl von Schulen sowie Kurse, Lehrgänge und Seminare zum Thema Familienedukation:

Thema auswählen und Anbieter anzeigen

Suchen Sie eine Schule, an welcher Sie einen Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Familienedukation absolvieren können?

Familienedukation: Für eine professionelle Unterstützung der Angehörigen

Ohne eine fachgerechte Familienedukation würden viele Langzeitpatienten über kurz oder lang nicht mehr von ihrer Familie betreut werden können und auf die Hilfe von ausgebildeten Fachkräften zurückgreifen müssen. Dies bedeutet jedoch meist einen erheblichen Kostenaufwand, dem nicht jede Familie gewachsen ist. Die Familie oder andere Freiwillige sind bei der Pflege von Kranken daher oftmals die erste Wahl, doch verfügen sie in der Regel über wenig bis keinerlei Wissen um die richtige Betreuung. Aus diesem Grund ist eine Familienbildung oder auch Familienedukation so äussert wichtig, da sie den Angehörigen all das Wissen und Know-how vermittelt, das sie benötigt, um die Pflege eines chronisch Erkrankten zu übernehmen und seine Lebensqualität zu verbessern.

Dank einer professionellen Schulung seitens des ausgebildeten Pflegefachpersonals, die nicht nur die Angehörigen, sondern selbstverständlich auch die Patienten selbst beraten und anleiten, ist es für viele von ihnen möglich, eine zumindest teilweise Selbständigkeit wiederzuerlangen und ihren Alltag auch alleine zu bewältigen. Spielen auch Sie mit dem Gedanken, sich in diesem Bereich beruflich anzusiedeln und kranken Menschen zu helfen, ihr Leben ausserhalb des Spitals wieder aufnehmen zu können? Dann könnte ein Master of Advanced Studies in Patienten- und Familienedukation möglicherweise genau die richtige Weiterbildungsmassnahme für Sie sein.

Dieser Studiengang richtet sich vor allem an diplomiertes Pflegefachpersonal mit Berufserfahrung in der Langzeit- oder Akutpflege mit Patientenkontakt, in der Spitex oder Spitin sowie an Lehrpersonal. Bevorzugt werden Personen mit einem Bachelor in Nursing Science für diesen Studiengang gesucht, aber auch diplomiertes Pflegefachpersonal HöFa I und NDS HF, sowie Personen mit vergleichbarer Ausbildung werden immer wieder für diesen MAS zugelassen. Klären Sie die einzelnen Zulassungsbedingungen und Voraussetzungen jedoch immer bereits frühzeitig mit den Ansprechpartnern der Hochschulen ab, die Sie am meisten interessieren und finden Sie so die Weiterbildung in Familienedukation, die zu Ihnen passt.

Familieneducation, Beratung, Familien-Edukation, Zertifikatslehrgang, Familien Edukation, Lehrgang, Familien Education, Seminar, Patientenedukation, Weiterbildung, Patienten-Edukation, Seminare, Patient-Education, Lehrgang, Gesundheitspolitik, Schulung, Patienteninformation, Uni, Medizin, Schulungen, Gesundheitsökonomie, Schule, Master of Advanced Studies, Studium, MAS Patienten- und Familienedukation, Lehrgänge, Akutpflege, Klinisches Assessment, Trainings, Pflegefachpersonen, Universität, Spital, Bachelor in Nursing Science, Kurs, Pflege, Kurse, Familienedukation, Schulen, Gesundheitswesen, Training, Spitex, FH, Patientenkontakt, Ausbildung, Patienten, Langzeitpflege