Fachhochschule Elektrotechnik
6 Anbieter

zu den Anbietern
(6)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine geeignete Fachhochschule für ein Studium in Elektrotechnik? §Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Elektrotechnik:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Fachhochschule Elektrotechnik – Starten Sie ein Studium und werden Sie eine Fachperson in Elektrotechnik

Stehen Sie vor der grossen Frage, welche Studienrichtung Sie einschlagen sollen? Ist es Ihnen ein Anliegen, dass Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten bei der Ausübung des Berufes einen Platz finden? Interessieren Sie sich für Technik und suchen Sie die Herausforderung, für technische Fragestellungen eine optimale Lösung zu finden? Ein Studium an einer Fachhochschule Elektrotechnik wäre dann sicher ein passender Weg für Ihre Zukunft. Können Sie abstrakt denken, und wollen Sie durch die Ausbildung an einer Fachhochschule Elektrotechnik dort aktiv sein, wo unsere Zukunft gestaltet wird?

 

Durch einen Studiengang in Elektrotechnik oder verwandten Gebieten erhalten Sie breite naturwissenschaftliche Grundkenntnisse und sie werden befähigt, Probleme zeitig zu erkennen, diese organisiert anzugehen und optimale Lösungen dafür zu finden. Warum sehen Sie sich nicht einfach einmal die aktuellen Angebote für Ausbildungen im Bereich Elektrotechnik an? Fachhochschulen bieten ein grosses Angebot an qualifizierten Studiengängen an. Durch einen Studiengang an einer Fachhochschule Elektrotechnik wird Ihnen während der Grundausbildung eine hervorragende Fachkompetenz vermittelt. Diese bildet die Basis für die Fachausbildung, welche an die Grundausbildung anschliesst. Hier können Sie die Schwerpunktfächer anhand Ihrer Vorlieben wählen.

 

Interessieren Sie sich für die Leistungselektronik und elektrische Antriebe. Oder finden Sie die Nachrichtentechnik und Mobilkommunikation spannend? Erhalten Sie durch das Studium in Elektrotechnik die Kompetenz, Lösungen für elektrotechnische Fragestellungen auszuarbeiten. Finden Sie unzählige, attraktive Bildungsangebote und Kontakte von Fachhochschule Elektrotechnik auf der Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch. Fragen Sie nach weiteren, aufschlussreichen Informationen.


Fragen und Antworten

Sollten Sie sich für ein Bachelor-Studium an einer Fachhochschule in Elektrotechnik interessieren, so müssen Sie über eine eidgenössisch anerkannte Berufsmaturität mit einer fachnahen Berufslehre verfügen, eine Fachmaturität im verwandten oder gleichen Bereich besitzen oder die Höhere Fachschule bereits absolviert haben. Auch eine gymnasiale Maturität ist für ein Elektrotechnikstudium möglich, allerdings nur in Kombination mit einem Praktikum bereits vor Studienbeginn. Dieses Praktikum muss in einem Unternehmen der Elektrotechnik-Branche absolviert werden und sich über die Dauer von mindestens einem Jahr erstrecken. Sollten Sie sich für den praxisintegrierten Bachelorstudiengang interessieren, so können Sie das Praktikum während der Studiums ableisten. In diesem Fall müssen Sie jedoch für die Zulassungen einen Praktikumsvertrag vorweisen können. <br>
Wenn Sie an einer Fachhochschule Elektrotechnik studieren möchten, so können Sie dies in Teilzeit mit einer verlängerten Studienzeit tun. Dabei können Sie zwischen 50 und 70 Prozent berufstätig bleiben. Das Studium zum Elektroingenieur / zur Elektroingenieurin erstreckt sich in einem solchen Fall meist über 8-9 Semester, was jedoch variieren kann. Bei einem berufsbegleitenden Studium in Elektro- und Informationstechnik FH  darf die Erwerbstätigkeit 60 Prozent nicht übersteigen. Berufsbegleitend können Sie jedoch auch ein Studium zum dipl. Techniker/in HF Elektrotechnik absolvieren, dort mit einer Dauer von 6 bis 7 Semestern.
Wer sich im Bereich der Elektrotechnik ausbilden oder weiterbilden möchte, dem stehen verschiedene Möglichkeiten offen, um dies zu tun. So können Sie an einer Höheren Fachschule ebenso wie an einer Fachhochschule Elektrotechnik studieren. Das Studium an einer Höheren Fachschule (HF) zum Techniker / zur Technikerin HF Elektrotechnik eignet sich für alle, die nach ihrer Lehre zum/zur Elektroinstallateur/in / Elektromonteur/in EFZ, Physiklaborant/in EFZ, Elektroplaner/in EFZ, Polymechaniker/in EFZ, Informatiker/in EFZ, Elektroniker/in EFZ, Gebäudetechnikplaner/in / Haustechnikplaner/in EFZ oder Automatiker/in EFZ und mindestens einem Jahr Berufserfahrung in diesem Bereich eine praxisorientierte Weiterbildung suchen und sich fachspezifisch fortbilden möchten. Für das Studium an einer Fachhochschule (FH) wird von den Studieninteressenten vorausgesetzt, dass sie über eine Berufsmaturität mit einer fachbezogenen Grundbildung verfügen. Auch eine gymnasiale Maturität ist als Zulassung zum Fachhochschulstudium möglich, allerdings nur in Kombination mit einem mindestens einjährigen Praktikum im Bereich der Elektrotechnik. Wer an der Fachhochschule Elektrotechnik studieren möchte, ohne diese Zulassungsbedingungen zu erfüllen, sollte sich mit den entsprechenden Hochschulen direkt in Verbindung setzen.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren