Lehrgangsbeschreibung «Experte/in in Rechnungslegung und Controlling (HFP)»

Zielgruppe:

  • Fach- und Führungskräfte aus dem Rechnungswesen oder Treuhandbereich
  • Junior Controller/-innen
  • Assistenten/-innen von Führungskräften im Finanz- und Rechnungswesen, die eine umfassende Ausbildung im Controlling absolvieren möchten

Dauer und Umfang der Weiterbildung:

  • Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert 4 bis 5 Semester und umfasst ca. 750 Lektionen.
  • Dier Unterricht findet jeden Samstag oder an zwei Abenden pro Woche plus einzelnen Samstagen statt. Durchschnittlich ist mit 6-8 Lektionen Präsenzunterricht plus weiteren 4-6 Stunden für Selbststudium und Prüfungsvorbereitung pro Woche zu rechnen.

Vermittelte Kompetenzen:

Der Lehrgang vermittelt die Kompetenzen, um eine Kaderposition im Bereich des Finanz- und Rechnungswesens zu übernehmen und das Management bei der strategischen Planung und Steuerung zu unterstützen. Erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen sind branchenunabhängige Spezialisten im buchhalterischen Bereich, die sowohl die Fachkompetenz für eine leitende Funktion in Rechnungswesen, Buchprüfung und Controlling mitbringen, als auch über Management-, Führungs- und Sozialkompetenz verfügen.

Inhalte der Weiterbildung:

Schweizer und internationale Rechnungslegung

Kaufmännische Buchführung, Rechnungslegung, Konzernabschluss, besondere Fälle der Rechnungslegung, Jahresabschlussanalyse, Internes Kontrollsystem (IKS)

Controlling

Aufbau eines Controlling-Systems, wertorientiertes Controlling, Kennzahlen, Kennzahlenanalyse, Erlös- und Kostencontrolling, Entscheidungsrechungen, Risikomanagement und -controlling, Unternehmensplanungskonzept und strategische Planung, operative Planung, Budgetierung, Budgetkontrolle, optimale Nutzung von Daten und Informationen, Benchmarking, Projektmanagement und -controlling, Akquisitions- und Beteiligungscontrolling, Organisation und Controlling, Funktions-Controlling, inernationales Management und Controlling

Corporate Finance

Grundlagen und Finanzierungsformen, Finanzierungsplanung, Risikoabsicherung und Risikodiversifikation, Investitionsentscheidungen, Unternehmensbewertung, Bewertungsablauf einer Mergers & Acquisitions-Transaktion

Steuern

Steuern nach verschiedenen Rechnungslegungen, Umstrukturierungen von Personenunternehmen und juristische Personen, besondere Fälle wie Gründung, Liquidation oder Transponierung, Spezialthemen wie Beteiligungsabzug und Verrechnungspreise, Verfahrensrecht bei juristischen und natürlichen Personen, internationales Steuerrecht, Mehrwertsteuer

Abschluss und Titel:

  • Eidgenössische höhere Fachprüfung.

Wer diese besteht, darf den anerkannten und geschützten Titel führen als:

  • Eidg. dipl. Expertin / Experte in Rechnungslegung und Controlling

Voraussetzungen für die Zulassung zur eidgenössischen höheren Fachprüfung:

  • Eidg. Fachausweis einer Berufsprüfung und mind. 5 Jahre qualifizierte Fachpraxis in Rechnungslegung und Controlling

Oder

  • Diplom einer Höheren Fachschule oder einer Höheren Fachprüfung und mind. 3 Jahre qualifizierte Fachpraxis in Rechnungslegung und Controlling

Oder

  • Bachelorabschluss einer Hochschule / Fachhochschule und mind. 2 Jahre qualifizierte Fachpraxis in Rechnungslegung und Controlling

Und

  • Kein Eintrag im Zentralstrafregister, der im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit steht

Kosten:

  • Die Lehrgangsgebühren betragen zwischen ca. Fr. 17´000.- und Fr. 23´800.-
  • Lehrmittel, Schulungsunterlagen und interne Prüfungen: ca. Fr. 2´000.-
  • Gebühr für die eidgenössische Berufsprüfung: Fr. 2´300.-

Seit 1.1.2018 werden die Vorbereitungskurse auf eidgenössische höhere Fachprüfungen vom Bund finanziell unterstützt. Absolvierende dieser Lehrgänge können deshalb nach Ablegen der eidgenössischen Prüfung bis zu 50% der bezahlten Kurskosten zurückerstattet bekommen.

In Härtefällen werden die Bundesbeiträge ausnahmsweise auch im Voraus ausbezahlt. Weitere Informationen dazu sind auf www.sbfi.admin.ch zu finden.

Folge-Weiterbildungen im Anschluss an den Lehrgang Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling (HFP):

  • Fachhochschulstudium in Betriebsökonomie, z.B. mit Vertiefung in Accounting, Controlling, Auditing, Banking & Finance oder Risk & Insurance
  • Nachdiplomstudium Fachhochschule, z.B. MAS in Finance, Corporate Finance, Accounting and Finance oder EMBA in Controlling and Consulting, Financial Controlling oder Strategic Corporate Finance

Unterlagen bestellen:

Möchten Sie sofort bei den Anbietern dieses Lehrgangs Prospekte und Unterlagen bestellen und von unserer Bildungs- und Schulberatung profitieren? Dann nutzen Sie den folgenden Link:

» zu den Anbietern