Ausbildung / Weiterbildung Ernährungstherapeut

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine geeignete Schule für eine Ausbildung / Weiterbildung als Ernährungstherapeut/in? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt viele interessante und lohnende Bildungsangebote im Themenbereich Ernährung:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Als Ernährungstherapeut/in Menschen mit falschen Ernährungsgewohnheiten helfen

Möchten Sie sich im Bereich der Ernährungsberatung etablieren und eine anerkannte und fundierte Ausbildung zum Thema absolvieren? Dann ist die Ausbildung mit Diplom als Ernährungstherapeut/in sicherlich eine spannende und lohnende Option, zumal das Zertifikat den Anforderungen des EMR entspricht und bei einer entsprechenden Registratur die Krankenkassenzulässigkeit ergibt. Der Lehrgang wird berufsbegleitend absolviert und mit einer Diplomarbeit abgeschlossen. Die Absolventen und Absolventinnen profitieren während ihrer späterer beruflichen Tätigkeit in der Ernährungsberatung von einem umfassenden medizinischen Fachwissen und können gesunde wie auch kranke Menschen im Bezug auf deren Ernährung therapeutisch und beratend begleiten. Sie wissen über die wichtigsten diätetischen Massnahmen bei den verschiedenen Krankheitsbildern bescheid und beraten ihre Klienten auch bezüglich Nahrungsmittelergänzungen und der Vitalstofftherapie. Auch Körperfettmessungen und professionelle Vorträge zu Themen rund um die Ernährung können ausgebildete Ernährungstherapeut/innen mit Bravour leisten.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung sind die Teilnehmer/innen befähigt, eine eigenständige Ernährungsberatungspraxis zu eröffnen und zu führen.

Möchten Sie Menschen mit falschen Ernährungsgewohnheiten helfen, diese erfolgreich umzustellen? Möchten Sie kranken Menschen helfen, eine gesunde und auf sie persönlich abgestimmte Ernährungsform zu pflegen?

Dann suchen Sie am besten nach Bildungsangeboten unter Ausbildung-Weiterbildung.ch - dem grössten Bildungsportal der Schweiz. Erfahrene und renommierte Schulen bieten Ihnen dort kostenlos und unverbindlich umfangreiche Unterlagen über die einzelnen Bildungsgänge. Informative Ratgeber geben Ihnen wertvolle Tipps rund um die Planung Ihrer Weiterbildung.


Fragen und Antworten

Für eine Ausbildung zum Ernährungstherapeuten ist es in der Regel nicht notwendig, dass Sie über einen Lehrabschluss verfügen, jedoch sollten Sie bedenken, dass eine Ausbildung zum Ernährungsberater nicht eidgenössisch anerkannt ist (mit Ausnahme des Bachelorstudiums Ernährung und Diätetik) und daher keine adäquate Ausbildung zum Lehrabschluss darstellt. Fragen Sie im Einzelfall jedoch bitte direkt bei den Schulen nach, ob eine berufliche Grundbildung für die Ausbildung erwartet wird.

Nahezu alle Ausbildungen zum Ernährungstherapeut sind berufsbegleitend möglich, bei vielen können Sie auch weiterhin in Vollzeit arbeiten. Bei einigen Diplomlehrgängen ist es jedoch erforderlich, dass Sie Ihre Berufstätigkeit reduzieren, etwa auf 60 Prozent bei einer Ausbildung mit 2000 Stunden Ausbildungszeit innerhalb einer Zeitspanne von zwei Jahren. Wann eine Reduzierung des Arbeitspensums erforderlich ist, erfragen Sie bitte individuell direkt bei den Schulen für Ernährungstherapie.

Da die Berufsbezeichnungen Ernährungscoach, Ernährungsberater und Ernährungstherapeut keine geschützten Begriffe sind, können diese für unterschiedlichste Ausbildungen und Weiterbildungen in der Ernährungsberatung verwendet werden. Alle drei Begriffe können dieselbe berufliche Tätigkeit beschreiben, so dass es für Sie als Bildungsinteressent wichtig ist, sich direkt bei den jeweiligen Schulen für alle drei Ausbildungsabschlüsse umfangreich über die einzelnen Lehrgänge zu informieren. Am einfachsten und schnellsten können Sie dies mit unserem unverbindlichen Kontaktformular erledigen.

Der Umfang der Ausbildung als Ernährungstherapeut kann ja nach Abschluss und Schule stark variieren, so dass keine allgemeine Aussage diesbezüglich getroffen werden kann. Für eine EMR Anerkennung der Methode Nr. 68 sind mindestens 150 Stunden Fachausbildung notwendig, sowie 600 Stunden Schulmedizinische Grundlagen, sofern Sie diese nicht bereits mit einer anderen Ausbildung im Bereich der Komplementärmedizin / Komplementärtherapie absolviert haben. Selbstverständlich können Sie auch Schulungen besuchen, die weniger als die vom EMR geforderten 150 Stunden für die Krankenkassenanerkennung aufweisen und ausschliesslich an einem oder mehreren Wochenenden ein Seminar über Ernährung besuchen. Für eine Tätigkeit als Ernährungsberater ist eine solche Fortbildung jedoch nicht geeignet. Innerhalb von drei Jahren können Sie beispielsweise auch ein Bachelorstudium in der Ernährungsberatung absolvieren und sich auf diese Weise umfassend an einer Hochschule zum Ernährungstherapeuten / Ernährungsberater ausbilden lassen.  


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Toplisting
Swiss Prävensana Akademie AG
Die Swiss Prävensana Akademie ist EDUQUA- und ISO 29990-zertifiziert und von schweizerischen Gesundheitsorganisationen als kompetente und professionelle Fachschule für Erwachsenenbildung anerkannt.

Unseren Studenten bieten wir ein bewährtes Ausbildungssystem an, das sich durch wöchentliche Tageskurse oder 2-Tageskurse (MO/DI oder DO/FR), modularem Unterricht und auf Wunsch individuellem Stundenplan, für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungen eignet.

Unsere kompetenten Dozenten sind Fachspezialisten aus der Berufswelt. Sie unterrichten sehr motivierend, praxisnah und qualitativ hochstehend. Die vielfältigen Aus- und Weiterbildungen setzen sich aus Theorielektionen, Praxisunterricht und Gruppenarbeiten zusammen.

Wir pflegen die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsinstitutionen in den sechs Fachbereichen Med. Grundlagen, Medizinische Massage, Naturheilkunde, Fitness + Bewegung, Ernährung und Psychosoziales. Damit sind wir in der Lage, uns ständig dem neusten Wissensstand und dem Marktbedürfnis anzupassen.
Stärken: Ernährungstherapeut/in krankenkassenanerkannt; Fachdozenten aus der Berufswelt; Aufschulung möglich zu Psychosoziale/r Berater/in mit eidg. Fachdiplom, dadurch Bundessubventionen von bis zu 10'500 Fr.
Region: Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Rapperswil-Jona, Zürich, Bern, Chur, Basel, Luzern
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
eduQua
EMR
iQB ISO 29990
SGFB
SVEH
Bundesbeiträge
SVEB
Adresse:
Kanzleistrasse 17
8004 Zürich
IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie
(5,0) Sehr gut 133 133 Bewertungen (96% )
Wilkommen beim IKP - Ihr Ausbildungsinstitut für ganzheitliche Therapien. Bei uns finden Sie berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungslehrgänge in Psychotherapie, Psychosozialer Beratung, Ernährungs-Psychologischer Beratung, Paar- und Familienberatung, Atemtherapie und psychologischem Coaching.
Das Besondere der IKP-Methode ist, dass nicht nur beraterisch-therapeutische Gespräche eingesetzt werden, sondern zusätzlich auch emotions-gefühlszentrierte Methoden: Körperarbeit, Rollendialoge, gestalterische Mittel, Bewegung, Tiefenentspannung und Imaginationsübungen.
Die IKP-Ausbildungen werden durch wichtige Berufsverbände anerkannt und entsprechen den Normen des EMR bzw. der ASCA (Krankenkassen-Abrechnung).
Stärken: Aus- und Weiterbildung im IKP: wissenschaftlich ▪ praxisbezogen ▪ anerkannt
Region: Bern, Zürich
Standorte: Bern, Zürich
Nächstes Startdatum Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
ASCA
Bundesbeiträge
eduQua
OdA KT
SGFB