Einkaufsleiter / Einkaufsleiterin
4 Anbieter

zu den Anbietern
(4)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete Anbieter für Ihre Weiterbildung zum eidg. dipl. Einkaufsleiter / zur eidg. dipl. Einkaufsleiterin? Hier finden Sie passende Anbieter und weitere Anregungen zur Ausbildungswahl.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Ihre Ausbildung als dipl. Einkaufsleiter / dipl. Einkaufsleiterin

Die höhere Fachausbildung im Einkauf, die zum eidg. Diplom der höheren Fachprüfung (HFP) führt, heisst neu "Einkaufsleiter / Einkaufsleiterin HFP" und ersetzt den früheren Abschluss "Einkäufer/in HFP". Absolventen, die die Ausbildung erfolgreich absolvieren, verfügen über umfangreiche Kompetenzen im Bereich Einkauf. Sie können die gewonnenen Fähigkeiten in einer Kaderposition in einem Unternehmen gezielt einsetzen und in ihrer Führungsposition ihren Teil zum Geschäftserfolg beitragen.

Absolvieren Sie die erfolgsversprechende Ausbildung, welche Sie in Ihrer Karriere ganz an die Spitze bringt. Als Einkaufsleiter / Einkaufsleiterin können Sie Ihre Fachkenntnisse in einem Unternehmen - ganz gleicher welcher Branche zugehörig – gezielt umsetzen. Zusammen mit Ihrem Team setzen Sie sich für die erfolgreiche Umsetzung Ihrer gewählten Strategie ein. Sie leiten Ihre Mitarbeiter strukturiert an, motivieren sie und unterstützen sie, sofern es nötig ist. Als Verantwortliche/n für die Gesamtkosten der Beschaffungen Ihres Unternehmens arbeiten Sie zuverlässig und erfolgsorientiert. Sind Sie interessiert? Dann informieren Sie sich ausführlich über diese Weiterbildung.

Innerhalb von etwa 18 Monaten lernen Sie berufsbegleitend in einem Vorbereitungskurs zur höheren Fachprüfung alles was Sie zum Bestehen der Prüfung und für Ihre zukünftige Tätigkeit benötigen. Dazu zählen Themen wie Volkswirtschaftslehre (VWL), Leadership, Rechnungswesen und Finanzwesen, Supply Chain Management, Recht und Projektmanagement. Aber auch Vertiefungen untere anderem in den Bereichen Sourcing Stragegien, Lieferantenmanagement, Internationales Vertragsrecht, Beschaffungsmarketing sowie IT in der Beschaffung, werden eingehend behandelt. Finden Sie auf dem Schweizer Bildungsportal passende Angebote zu dieser spannenden Ausbildung zum Einkaufsleiter oder zur Einkaufsleiterin und erfahren Sie alles Wichtige über Zulassungsbedingungen, Weiterbildungen und Karriere-Aussichten!


Fragen und Antworten

Bei Nichtbestehen der Höheren Fachprüfung (HFP) zum Einkaufsleiter / zur Einkaufsleiterin kann die Prüfung zweimal wiederholt werden. Dabei müssen nicht alle Prüfungsteile wiederholt werden, sondern lediglich die Teile, in denen ungenügende Leistungen erbracht wurden. Für die Wiederholungsprüfung gelten dabei dieselben Bedingungen wie für die Erstprüfung.

Sieben Modulabschlüsse müssen Sie für die Prüfungszulassung vorweisen können, sofern Sie keine Gleichwertigkeitsbescheinigung besitzen. Diese Module sind inhaltlich klar definiert und in den Modulbeschreibungen festgelegt, die Sie auch in der Wegleitung finden (wenden Sie sich dazu direkt via Kontaktformular an die Schulen). Diese Module sind: Finanz- und Rechnungswesen; Volkswirtschaftslehre; Qualitätsmanagement; Leadership; Supply Chain Management, Projektmanagement; sowie Rechtliche Kenntnisse.

Für die Zulassung zu eidgenössischen Höheren Fachprüfung (HFP) Einkaufsleiter / Einkaufsleiter gelten folgende Voraussetzungen:

  • Entweder Lehrabschluss einer mindestens dreijährigen Grundbildung, gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Beschaffung, Logistik, Materialwirtschaft oder Einkauf bzw. in einem entsprechenden Unternehmens-Bereich.
  • Oder eidgenössischen Fachausweis sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Beschaffung, Logistik, Materialwirtschaft oder Einkauf bzw. in einem entsprechenden Unternehmens-Bereich.
  • Oder Höhere Fachprüfungs-Diplom, Höhere Fachschul-Diplom oder Hochschuldiplom sowie in der Beschaffung, Logistik, Materialwirtschaft oder Einkauf bzw. in einem entsprechenden Unternehmens-Bereich.
  • Sowie in allen Fällen erforderliche Modul-Abschlüsse oder Gleichwertigkeitsbescheinigungen.

Berufsbegleitend erstreckt sich die Weiterbildung zum Einkaufsleiter / zur Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom über die Dauer von zwei bis drei Semestern, je nach gewähltem Kursmodell und Schule.

Nach bestandener Höheren Fachprüfung sind Sie berechtigt, den geschützten Titel „Einkaufsleiter mit eidgenössischem Diplom“ oder „Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom“ zu tragen.

Die Höhe der Ausbildungskosten zum Einkaufsleiter / zur Einkaufsleiterin mit eidg. Diplom kann je nach Ausbildungsinstitution variieren und beläuft sich auf etwa 12`000.- bis 17`500.- CHF. Zusätzlich fallen Kosten für die SSC-Prüfung (SwissSupplyChain) der Basismodule, derzeit 1`400.- sowie  2`900.- Prüfungskosten für die eidgenössische Prüfung an.

Der Besuch eines Kurses ist insofern notwendig, als dass Sie für die Teilnahme an der Höheren Fachprüfung HFP Einkaufsleiter / Einkaufsleiterin mit eidg. Diplom sieben Modulabschlüsse oder Gleichwertigkeitsbestätigungen vorweisen müssen, die Sie innerhalb eines entsprechenden Vorbereitungslehrgangs erwerben. Detaillierte Informationen dazu erteilen Ihnen auch die entsprechenden Schulen.


Infos, Tipps und Tests zur Weiterbildung «Einkaufsleiter / Einkaufsleiterin (HFP)»

Werde ich zur Ausbildung und Höheren Fachprüfung zum Einkaufsleiter / zur Einkaufsleiterin zugelassen? Kann ich den Aufwand bewältigen?
» Passt diese Weiterbildung zu mir?

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren