Dentalhygieniker / Dentalhygienikerin
2 Anbieter

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen, Lehrgänge, Kurse, Seminare und Berater und Beraterinnen:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Dentalhygieniker / Dentalhygienikerin: Für gesunde Zähne

Nebst dem jährlichen Zahnarztbesuch sollte von Zeit zu Zeit auch der Besuch beim Dentalhygieniker / bei der Dentalhygienikerin eingeplant werden. Ihre Zähne werden von Zahnstein und anderen Verschmutzungen befreit, sodass Karies keine Chance mehr hat.

 

Wenn Sie sich über eine Ausbildung in diesem Berufsfeld erkundigen möchten, empfehlen wir Ihnen den Besuch auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Dort finden Sie alles, was Sie wissen möchten: Informationen zum Lehrgang Dentalhygieniker / Dentalhygienikerin, Beschriebe von Schulen, Ausschreibungen von Möglichkeiten im Bereich der Weiterbildung (Lehrgänge, Kurse, Seminare etc.) und noch vieles mehr.


Fragen und Antworten

Im Normalfall gelten folgende Zulassungskriterien zum Studium für Dentalhygieniker und Dentalhygienikerinnen HF:
  • Abgeschlossene mindestens dreijährige Grundbildung
oder
  • Berufliche, fachliche oder gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss
sowie
  • Eignungsabklärung

Das Bachelorstudium zur Dentalhygienikerin / zum Dentalhygieniker wird berufsbegleitend durchgeführt und findet als Präenzunterricht einmal wöchentlich an einem fixen Tag statt. Da zum Präsenzunterricht auch Selbststudium hinzu kommt, wird während des Studiums eine Berufstätigkeit von bis zu 60 Prozent empfohlen.  

Der Bachelorstudiengang in der Dentalhygiene richtet sich an ausgebildete Dentalhygieniker HF und Dentalhygienikerinnen HF sowie an Personen mit gleichwertiger Ausbildung und SRK-Anerkennung, die zusätzlich zu ihrem HF-Diplom ein Hochschulabschluss erwerben wollen und sich eventuell für den Masterstudiengang «Master of Science FH in Dental Hygiene» qualifizieren möchten. Von den Studierenden wird der Zugang zur Praxis der Dentalhygiene vorausgesetzt.

 

Die Weiterbildung zur Dentalhygienikerin / zum Dentalhygieniker FH besteht aus insgesamt 12 Modulen:

 

  • Grundlagen der Forschung 1
  • Forschungsanwendung 1
  • Forschungsanwendung 2
  • Krankheitsgeschehen
  • Parodontologie im interprofessionellen Umfeld
  • Selbstmanagement fördern
  • Orale Prävention und Gesundheitsförderung
  • Qualitätsentwicklung
  • Gesundheitsversorgung
  • Projekte durchführen / DH-Praxis führen
  • Grundlagen der Forschung 2 inklusive Diplomarbeit
  • Reflektierte Berufspraxis

 

Die Ausbildung in Dentalhygiene vermittelt ein breites Spektrum an Wissen in den unterschiedlichsten Fachbereichen. So sind häufig die Grundlagenfächer folgende:
  • Anatomie
  • Chemie
  • Allgemeine Pathologie
  • Zell- und Gewebekunde
  • Physiologie
  • Präventivmedizin und Sozialhygiene
  • Mikrobiologie
  • Orale Histologie
  • Fachenglisch

Hauptfächer für dipl. Dentalhygieniker / dipl. Dentahygienikerinnen können sein:

  • Medizinische Anamnese
  • Ernährungslehre
  • Parodontologie
  • Präventivzahnmedizin
  • Orale Pathologie
  • Gesamtzahnheilkunde
  • Radiologie / Strahlenschutz
  • Psychologie / Pädagogik
Eidgenössisch diplomierte Dentalhygieniker und Dentalhygienikerinnen sind vor allem in zahnärztlichen Praxen tätig. Dies können Einzelpraxen wie auch Zusammenschlüsse zu Gemeinschaftspraxen sein, in denen sie als Angestellte oder als Selbständige arbeiten. Häufig sind sie auch in Spitälern und Heimen anzutreffen, in Universitäts- und Schulzahlkliniken. Nicht selten findet man Dentalhygieniker/innen auch in Gesundheitszentren, Ausbildungsstätten, der Industrie oder dem öffentlichen Dienst wieder, wo sie ihrer beruflichen Tätigkeit in Voll- oder Teilzeit nachgehen.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren