Dentalhygiene: Möchten Sie sich in diesem Bereich Aus- oder Weiterbilden?
4 Anbieter

zu den Anbietern
(4)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung in der Dentalhygiene? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen, Lehrgänge, Kurse, Seminare und Berater und Beraterinnen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Dentalhygieniker / Dentalhygienikerin - Weiterbildung an Höheren Fachschulen

Neu gibt es die Möglichkeit, sich im Bereich Dentalhygiene fundiert weiterzubilden. Diese Weiterbildung wird auf dem HF-Niveau abgeschlossen, also an einer Höheren Fachschule in der Schweiz und dauert insgesamt drei Jahre. Zur Aufnahme muss eine Eignungsabklärung wie auch ein Aufnahmeverfahren abgeschlossen werden. Ebenfalls Voraussetzung ist eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung, einen DMS/FMS-Abschluss oder die gymnasiale Matur. Während der Weiterbildung in der Dentalhygienik werden theoretische wie auch praktische Erfahrungen gesammelt und direkt in die Praxis umgesetzt. Ausserdem wird während der Ausbildung ein Praktikum absolviert.

 

Zu den Hauptaufgaben von Dentalhygieniker/innen gehörten die Prävention, die Gesundheitsförderung und die Therapie im Bereich der Zahnmedizin. Therapie- und Verantwortungsbereich arbeiten sie selbstständig und unabhängig. DentalhygienikerInnen HF übernehmen präventive Massnahmen und therapieren verschiedene Erkrankungen des Zahnhalteapparates und der Zähne.

 

Wenn Sie konkrete Bildungsangebote zur Dentalhygiene finden möchten und sich online über die verschiedenen Angebote informieren möchten, finden Sie auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch zahlreiche Schulen aus dem Gesundheitsbereich gelistet. Bestellen Sie online Unterlagen und kontaktieren Sie die Schulen via Anfrageformular zu Ihrem Dentalhygienik Studium HF.


Fragen und Antworten

Bei dem Dentalhygienik HF-Bildungsgang handelt es sich um eine Vollzeitausbildung, die nicht berufsbegleitend oder in Teilzeit absolviert werden kann.

Die Ausbildung zur dipl. Dentalhygienikerin HF / zum dipl. Dentalhygieniker HF vermittelt Ihnen sowohl theoretisches Wissen, als auch die praktische Anwendung dessen. Das beinhaltet ebenso eine klinische Ausbildung, wie auch ein Dentalhygienik-Praktikum, welches Sie während Ihrer Ausbildungszeit in einer Zahnarztpraxis oder einer zahnmedizinischen Universität in der Schweiz durchlaufen.

Um zum Studiengang Dentalhygienik HF zugelassen zu werden, müssen Sie das Eignungsverfahren der jeweiligen Schulen durchlaufen. Dies beinhaltet in der Regel einen Eignungstest, welcher Ihre Fach- und Selbstkompetenzen überprüft, ein Eignungsgespräch und ein Schnupperpraktikum in einer Zahnarztpraxis.

Die Ausbildung in Dentalhygienik an einer Höheren Fachschule setzt keine Berufsausbildung oder Berufserfahrung in einem bestimmten Bereich voraus. Ihre Eignung für den Beruf zur Dentalhygienikerin / zum Dentalhygieniker wird in einer Eignungsabklärung ermittelt, für die Sie als entweder einen Maturitätsabschluss, einen Fachmittelschulausweis oder ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis gleich welcher Fachrichtung vorweisen müssen.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren